Sonntag, 23. August 2015

Die kleine Raupe Nimmersatt von Eric Carle

Kindheitserinnerungen werden wach

"Die kleine Raupe Nimmersatt" von "Eric Carle" ist eines der beliebtesten Kinderbücher aller Zeiten. Immer wieder neu aufgelegt wird es millionenfach im "Gerstenberg Verlag".

Die Kleine Raupe schlüpft aus dem Ei und hat nur noch Fressen im Sinn. Eine Woche lang frisst sie sich durch allerlei Obst und Süßigkeiten und hinterlässt Fraßspuren auf den Buchseiten. Dann baut sie sich einen Kokon und entpuppt sich als farbenprächtiger Schmetterling. Spielerisch kann das Kind mitzählen und lernt die Wochentage kennen. 

"Nachts, im Mondschein lag auf einem Blatt ein kleines Ei." 

So beginnt diese niedliche Geschichte und damit ein vergnüglicher Lesespaß für Groß und Klein. 


Dieses Buch hat sicher Millionen von Kindern in ihrer Kindheit begleitet und ihnen Spaß gemacht. Denn die bunten Bilder sind wunderschön, als Einzelbilder nicht zu überladen und damit auch für kleine Kinder gut zu entdecken. 
Die Texte haben einfache Worte und sind humorvoll geschrieben. Damit können Kinder lernen, dass Wachsen mit der Nahrungsaufnahme zusammenhängt.
  
Größere Kinder entdecken Wochentage, Früchte, Zahlen und die einzigartige Metamorphose des Schmetterlings. Auch erkennen sie, dass Käse und Lolli nicht die richtige Nahrung für Raupen sind. 

Die Altersempfehlung reicht von 2- 5 Jahren.


Ein wunderschönes Bilderbuch und Lesevergnügen für Groß und Klein. Die kleine Raupe Nimmersatt sollte in keinem Bücherschrank für Kinder fehlen.

  
            
                          

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen