Sonntag, 24. April 2016

Herz verloren, Glück gefunden - Christiane von Laffert

Wunderschöne Geschichte mit Romantik, Alltagsleben und Tiefgang! Halt wie im echten Leben!


Der Frauenroman "Herz verloren, Glück gefunden" ist das Debüt von Christiane von Laffert. Das Buch erscheint im Goldmann Verlag.

Victoria funktioniert in ihrer Ehe nur noch. Sie versorgt die zwei Kinder und den Haushalt so gut sie kann und versucht, die Nörgeleien ihres Mannes Hubertus über ihre Figur zu ignorieren. Als sich ihr die Chance bietet, ihre Freundin Emily für deren Zeitungsrecherche zu einem Kurztrip in einen angesagten Skiort zu begleiten, greift sie begeistert zu. Um nicht als graues "Hausmütterchen" aufzufallen, gibt sie sich als Jetsetterin aus. Prompt lernt sie Constantin kennen. Er ist ein erfolgreicher Geschäftsmann, der auch für die Klatschspalten der Zeitung von Interesse ist. Wie sich Victoria aus ihrem selbstgebastelten Lügengeflecht wieder befreit, ist nicht ganz einfach und auf jeden Fall peinlich und schmerzhaft auch für sie. 

Christiane von Lafferts Debüt nimmt den Leser mit auf eine emotionale und unterhaltsame Reise einer Frau um die 40. Dieser  liebenswürdige Roman beschreibt Eheprobleme, Unterdrückung der eigenen Wünsche und einen Neuanfang und zeigt damit Lebensgefühle, die man als Frau so oder ähnich vielleicht schon erlebt hat. Sie trifft damit den richtigen Ton für das wahre Leben und damit ins Herz ihrer Leserinnen.


Protagonistin Victoria lebt ein geregeltes Leben als Hausfrau ohne finanzielle Sorgen. Dieses beginnt allerdings dank einer Reise und ein paar Schmetterlingen im Bauch heftig zu wanken. Sie und ihr Mann Hubertus leben eigentlich nebeneinander her und das wird ihr durch ihre Affäre mit dem charmanten Constantin bewusst.

Aus Victorias Perspektive nimmt man an ihrem Alltagsleben, ihren Gedanken, Sorgen, Zweifeln und den neuen Veränderungen teil und kann ihre Beweggründe gut nachvollziehen. Victorias Suche nach ihrem persönlichen Lebensweg und dem eigenen Ich zeigen eine Frau, die langsam reift und sich zu einer selbstbewussten Frau entwickelt. Sie wirft Vorurteile über Bord, wird offener und nach gescheiterten Freundschaften schliesst sie rasch neue. Ihre Entwicklung ist bewundernswert und lässt über das eigene Leben nachdenken.


Die Charaktere sind gut beschrieben und unterhalten durch einige unangepasste Typen, die aber das Herz auf dem rechten Fleck tragen. 

Die Kinder benehmen sich authentisch, die Freundinnen haben auch so ihre Lebens- und Beziehungsprobleme und man erkennt einige Dinge aus dem eigenen Leben wieder. Dabei gibt es immer wieder humorvolle Szenen, die mich sehr amüsiert haben.

Der Schreibstil ist flott und humorvoll und so angenehm, dass man das Buch förmlich verschlingt. Auch wenn ich nicht wie Victoria bin, so denken oder handeln würde, hat mich diese Figur mitgerissen und richtig gut unterhalten.

Dieser Roman hat mich bestens unterhalten, mir einige schöne Lesestunden geschenkt und deutlich gemacht, wie wichtig echte Freunde sind. Denn Freundschaften sind die wahren Stützen im Leben.  


 ***Leserunde von lovelybooks - Vielen Dank an die Autorin für die Leserundenbegleitung und an den Verlag für die Bereitstellung des Buches!***


Kommentare:

  1. Das hast du sehr schön geschrieben und mich neugierig gemacht.
    Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Karin, das ist ja ein tolles Lob! Vielen Dank dafür und vielleicht viel Spaß mit diesem Buch!

      Herzliche Grüße
      Barbara!

      Löschen
  2. Huhu! :)

    Wie schön, dass dir das BUch so gut gefallen hat. Meine Mutter liest es gerade und ist auch ganz begeistert. Das hat mich natürlich neugierig gestimmt, weshalb ich mir das Büchlein sicher demnächst von ihr ausborgen werde. :) Ich freu mich schon aufs Lesen nach einer so guten Rezension!

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina,

      viel Spaß mit dem Roman. Er ist so natürlich und lebensecht geschrieben, das liest man gern.

      Herzliche Grüße
      Barbara!

      Löschen
  3. Vielen Dank für deine Buchbesprechung. Ich hatte schon mehrfach von dem Buch gelesen und werde es erst einmal auf meine WuLi packen, der SuB knarrt in allen Ecken und Kanten ☺
    Liebe Grüße Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hanne,

      dieses Buch ist es wert, gelesen zu werden, auch wenn der SuB bald umkippt! :-)
      Ich verspreche dir, wenn du es erst angefangen hast, kannst du mit dem Lesen kaum aufhören.

      Liebe Grüße
      Barbara!

      Löschen
  4. Huhu!

    Das klingt wirklich nach einem charmanten Buch mit Herz. Und vor allem wunderbar normal :). In der Zwischenzeit gehen mir nämlich viele Frauenromane ziemlich auf die Nerven, weil ich sie vor allem in Richtung Humor total überzogen finde ... Mag ja sein, dass Fettnäpfchentreterinnen lustiger sind als andere, aber in der Zwischenzeit kann ich es nicht mehr sehen. Das ist zum Teil wirklich übertrieben, was manche Autorinnen sich da einfallen lassen.

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Luna,
      entschuldige, dass ich erst jetzt auf deinen Kommentar antworte. Ich bin gestern aus dem Urlaub zurück und dort kam ich nicht in meinen Google Account.
      Dieses Buch ist wirklich schön, heiter, nicht mit Klischees überzogen und wie du schon sagst, mit normalen Menschen als Protogonisten.
      Kann ich dir nur ans Herz legen.

      Noch einen schönen Restsonntag, LG
      Barbara!

      Löschen
  5. Hallo Barbara

    Diese Besprechung erinnert mich wieder daran, warum ich bei dir so gerne vorbei schaue. Du schreibst wunderbare Rezensionen. Bringst alles auf den Punkt. Ich habe das Buch auch gelesen. Da kann ich das natürlich besonders gut beurteilen.

    Bis bald mal wieder. Liebe Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen