Montag, 3. Oktober 2016

Apfelkuchen

Herbstzeit ist Apfelzeit 

...und was liegt da näher, als einen Kuchen zu backen, indem auch Äpfel Platz finden. 

Dieser Kuchen ist gut zu verdoppeln und reicht dann für eine 28er Backform. Die jeweils rechte Mengenangabe ist dafür gedacht.  

 

Zutaten:

2/4 Eier  

2/4 Eßl. Wasser     

150/300 g Zucker

1 P. Vanillezucker

150/300 g Mehl
2/4  Teel. Backpulver

Zitronenaroma oder Zimt

4/7 Äpfel



Zubereitung:

Die Eier mit dem Wasser schaumig schlagen, Zucker dazugeben, rühren bis es eine weißliche Masse ergibt. 

Dann das Mehl mit dem Backpulver hinzugeben. In eine gefettete, mit Paniermehl ausgestäubte Form geben (normalerweise nehme ich für die doppelte Menge eine Springform). 

Die Äpfel schälen und in Scheiben schneiden und evtl. mit Rosinen in den Teig stecken und den Kuchen 45-55 Minuten bei Mittelhitze backen. 







Dieses Rezept eignet sich wunderbar auch für Kirschen, Pflaumen, Heidelbeeren und Rhabarber. Es ist einfach zuzubereiten und gelingt eigentlich immer. Wer möchte, kann noch ein paar Mandelblättchen und braunen Zucker obenauf geben und dazu etwas geschlagene Sahne reichen. 

Viel Spaß beim Nachbacken! 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen