Sonntag, 11. Dezember 2016

Neuzugänge # 33

Ich habe seit letzter Woche einen neuen Krimi auf meinem Lesestapel! 


"Geheimnis in Weiss" von J. Jefferson Farjeon aus dem Klett-Cotta Verlag. 
Das englische Original erschien 1937 und wurde von der British Library wiederentdeckt und liegt hiermit als deutsche Übersetzung vor.
Hierzu gibt es auf lovelybooks eine Leserunde

Inhalt: An Heiligabend bleibt ein Zug im Schneetreiben in der Nähe des Dorfes Hemmersby stecken. Mehrere Passagiere suchen Zuflucht in einem verlassenen Landhaus. Die Tür ist offen, der Kamin brennt und der Tisch ist zum Tee gedeckt, doch niemand scheint da zu sein. Aufeinander angewiesen, versuchen die Reisenden das Geheimnis des leeren Hauses zu lüften – als ein Mord passiert. Trotz heftigen Schneefalls hat eine skurrile Ansammlung von Reisenden London am Weihnachtstag pünktlich verlassen. Auf offener Strecke bleibt der Zug jedoch im Schnee stecken. Die Passagiere beschließen daraufhin nach und nach, ihr Abteil zu verlassen und sich zum nächsten Dorf durchzuschlagen. Auf dem Weg stoßen sie auf ein scheinbar verlassenes Cottage – obwohl die Tür offen steht und es hell erleuchtet ist.



Das Buch hat einen wunderbaren Leineneinband, der ein nostalgisches Flair verleiht. Und es liegt auch noch ganz toll in der Hand, klein und leicht und etwas anschmiegsam. Das Cover ist toll, man sieht ein schneebedecktes Haus mit hell erleuchteten Fenstern, dazu der düstere Nachthimmel: so stellt man sich Krimistimmung vor! Ein toller Geschenktipp für Krimifreunde!  

Euch noch einen schönen Abend und eine schöne Lesezeit!

Sommerlese



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen