Dienstag, 21. Februar 2017

Ein Sommer im Rosenhaus - Nele Jacobsen

Ein Wohlfühlroman mit Sommerfrische an der Ostsee, Rosenzauber und einem Hauch Romantik! Der Urlaub kann kommen!


"Ein Sommer im Rosenhaus" ist der zweite Roman der Autorin Nele Jacobsen, er erscheint im Aufbau Verlag.

Sandra ist Botanikerin mit Leib und Seele, doch erst nach dem Tod ihres Mannes und dem Auszug ihrer Kinder kann sie diese Blumenliebe neu ausleben. Sie startet einen Neuanfang und kauft ein altes Häuschen auf Usedom, denn der dazugehörige wunderschöne, aber inzwischen recht verwilderte Rosengarten hat es ihr angetan. Aber wie pflegt man Rosen, wie geht der Rückschnitt und wie behandelt man Rosenkrankheiten? Hierzu bedarf es fachmännischer Unterstützung, die sie durch den englischen Rosenexperten Julian bekommt. Der hat jedoch mit diesem Juwel von Rosengarten ganz eigene Interessen. Wird Sandras Traum in Erfüllung gehen?



 

Wieder einmal hat es Nele Jacobsen geschafft, mich mit ihrem Roman zu fesseln und gut zu unterhalten.
Dabei packt mich nicht nur die hoffnungsvolle Geschichte der jungen Witwe Sandra, die ihrem Leben einen neuen Sinn geben möchte, sondern auch die stimmungsvolle Schilderung der Ostseelandschaft, das Rauschen des Meeres und vor allem die wunderschönen alten Rosensorten ziehen mich in ihren Bann. Man möchte am liebsten sofort dorthin reisen und den Garten selbst erleben.  



Sandra startet neu durch, der Tod ihres Mannes bewegt sie zu einem Neuanfang und alles ist anfangs nur ein Traum. Sie möchte Rosen züchten. Als sie jedoch den Schritt wagt und sich auf Usedom ein altes Haus mit zugehörigem Rosengarten kauft, bleibt ihr nichts anderes übrig, als die Sache tatkräftig und voller Elan anzupacken. Die Liebe zu ihren einmaligen Rosen lässt sie selbst neu erblühen. In ihrer Situation hat sie neben der Unterstützung ihrer Freundin Ulli auch das Glück, einen englischen Rosenkenner anstellen zu können. Natürlich läuft nicht alles rund, es gibt einige Schwierigkeiten von Seiten der Dörfler und so ist es spannend mitzuverfolgen, wie sich Sandras Rosenprojekt im Laufe der Handlung entwickeln wird.

Die Autorin hat einen flüssigen, einnehmenden Schreibstil, man ist schnell im Rosenfieber gefangen und taucht dann völlig im Garten ab. Der Wechsel von lustigen Szenen, romantischen Treffen und Familienzwist gelingt Nele Jacobsen auch in diesem Roman sehr gut.


Neben den wunderschön beschriebenen Rosenarten und deren Hege und Pflege haben mich in erster Linie die liebevoll gezeichneten Charaktere gut unterhalten. Nicht alle sind natürlich sympathische Typen, das macht jedoch die Spannung erst perfekt. Man fiebert mit Sandra mit, ob sie ihre Rosenzucht wirklich in die Tat umsetzen kann. Ein wenig Romantik ist auch mit im Spiel und so kann man sich auf vergnügliche Lesestunden freuen. 
Einige schöne Rosenrezepte runden das Buch am Ende harmonisch ab.


Einen regionalen Kick bekommt die Handlung durch die schönen Stimmungsbilder am Meer und das toll geschilderte Ambiente auf Usedom. Wenn man das Cover ansieht, kommt man gleich in richtige Urlaubslaune. Daher wäre dieser Roman genau die passende Lektüre für den nächsten Urlaub.

 

Dieser Roman hat mit seinem Ostseefeeling echten Wohlfühlcharakter. Außerdem bietet sich Rosenliebhabern ein buntes Kaleidoskop verschiedenster Rosenarten, die man alle kennenlernen möchte. Ein Urlaubsbuch, das Lust auf Rosen macht!


***Herzlichen Dank an die Autorin und den Aufbau Verlag für die Übersendung dieses Reziexemplars! Ich habe mich sehr darüber gefreut!***





Kommentare:

  1. Schön...5 Sterne! =) Bei mir ist das Buch heute angekommen und ich freue mich schon darauf!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Martina,

      wenn du Rosenfan bist, ist das Buch nochmal so schön! :-) Viel Spaß damit!

      LG Barbara

      Löschen