Sonntag, 5. Februar 2017

Gedichte am Wochenende # 3

 

Es ist wieder Sonntag und da es draußen die letzten Tage schon wieder etwas frühlingshafter wurde, die Meisen zwitscherten und sogar die Sonne herrlich schien, habe ich mal ein Gedicht zum Thema der Jahreszeit ausgesucht. 
 

Heute von Ina Seidel (1885 - 1974), eine deutsche Lyrikerin und Romanautorin, die, darauf möchte ich hier ausdrücklich hinweisen, wegen ihrer offenen Sympathiebekundungen für die Nationalsozialisten in die Kritik geraten war. Doch dieses Gedichte ist nicht politisch, die Jahreszeiten sind es ja auch nicht. Daher finde ich, dieses kann ich durchaus vorstellen. 


Vorfrühlingsgedicht

 

Durch die frühe Dämmerung

Geh ich ganz in Träumen hin,

Und ich weiß es nicht, warum 

Ich so still und selig bin,
 
Dass mein Herz ganz hold und leicht
 
Wie ein Veilchenstrauß sich trägt -
 
Plötzlich überkommt es mich:
 
Horch, die erste Amsel schlägt ...

© Ina Seidel



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen