Donnerstag, 6. April 2017

Otto und der kleine Herr Knorff - A. Schomburg, S. Reich

Lustige Worte, tolle Reime und wunderbare Illustrationen machen Spaß!

 

Das Buch "Otto & der kleine Herr Knorff" schrieb Andrea Schomburg, die schönen Illustrationen stammen von Stefanie Reich. Das Buch erscheint 2017 im cbj Kinder- und Jugendbuch Verlag.

Im wilden Knorffien hausen die kleinen Knorffe, sie leben weit weg auf einer Insel im Meer in Höhlen. Dort sieht es sehr unordentlich
und dreckig aus, vor lauter Müll kann man kaum den Eingang der Höhlen finden. Den lieben langen Tag streiten, hauen und kloppen sich die Knorffe und abends essen sie ihre Leibspeise "Knorffsoppe", eine Suppe aus Schlamm, Schneckenschlein und Popeln. Nur der kleine Herr Knobelius Knorff ist da anderer Meinung, er hasst die "Knorffsoppe", den Zank und Streit, den ganzen Unrat und vor allen Dingen Unordnung. Also flieht er zu den Menschen, denn die gelten unter Knorffen als besonders ordentlich und sehr langweilig. Er landet bei Otto. 





Dieses Kinderbuch ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet, die große Schrift regt zum Selberlesen an. Die Texte sind einfach gehalten, es gibt lustige Lieder, die sich reimen und wunderschöne Zeichnungen machen Kindern wie Erwachsenen Spaß. Den kleinen Herrn Knorff gewinnt man mit seiner liebenswerten Art und seinem niedlichen Aussehen gleich gern. 

Hier geht es um die Knorffe, kleine Wesen, die das Chaos lieben. Nichts ist für sie schlimmer als Sauberkeit und Ordnung.
 

Knarzkopp, Knollknorff oder Nieselpamp: so heißen die schlimmsten Schimpfworte in Knorffien. Aber am allerschlimmsten ist das Wort Mensch, denn die sind langweilig, sauber und höflich. Nichts für Knorffe!

Die Hauptfigur ist Herr Knobelius Knorff. Er kann es bei den dreckigen Knorffen nicht mehr länger aushalten, ständig wird er geärgert und dabei ist er ein anständiger und ausgesprochen sauberer Knorff. Als er in der Menschenwelt ankommt, hofft er, endlich mit ordentlichen und sauberen Menschen Gleichgesinnte zu treffen. Doch dann landet er bei Otto und seiner Familie. Dort herrscht wie in Knorffien ebenfalls Chaos und überhaupt nichts ist hier piccobello. Wie soll Herr Knorff das bloß aushalten?

Mehr möchte ich zum Inhalt gar nicht mehr verraten, nur soviel, es geht um Freundschaft und Familienzusammenhalt. 

Man sollte bei diesem Buch allerdings mit den Kindern darüber reden, wie gemein Schlägereien sind und dass ein bestimmtes Maß an Ordnung sicherlich gut ist. Denn sonst könnte dieses Buch die falschen Signale senden.

Mir hat besonders Herr Knorff in seiner Babywäsche gefallen und mein Nachbarkind hat ebenfalls sehr darüber lachen müssen. 



Dieses Bilderbuch zeigt mit tollen Bildern eine lustige Geschichte über die ekligen Knorffe, die humorvollen Texte machen Spaß und sorgen für gute Unterhaltung. 
 


***Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar an den cbj Verlag und das Bloggerportal!***





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen