Montag, 22. Mai 2017

Montagsfrage # 39







Jeden Montag veröffentlicht Buchfresserchen eine Frage auf ihrem Blog, die man dann innerhalb von 7 Tagen beantworten kann. So lernt man die jeweiligen Blogger besser kennen! Und so lautet die heutige Frage:


Wurdest du schon mal gespoilert? Hast du wegen eines Spoilers ein Buch mal nicht zu Ende gelesen?

Wenn ich ein Buch lese, vermeide ich es, andere Rezis dazu zu lesen. Denn eigentlich möchte ich unbedarft an das Buch und speziell an das Ende herangehen. Ich bemühe mich selbst ja auch immer, kein Ende preiszugeben.

Ich persönlich finde Spoiler nun nicht gerade super, aber auch nicht sooo schlimm. Klar lenken Spoiler die Gedanken beim Lesen schon in gezielte Bahnen, die ein unbedarftes Lesen vielleicht noch mit mehr Überraschungen und ungeahnten Situationen ausgefüllt hätte. Aber bei manchen Enden ist es auch spannend. wenn man die Beweggründe eines Kriminellen beispielsweise mit der Kenntnis des Endes liest. So ist es ja auch, wenn man ein Buch mehrfach liest.

Es fällt mir jetzt kein Buch ein, bei dem ich wegen eines Spoilers abgebrochen habe. Selbst wenn ich den Ausgang der Geschichte ahne, lese ich trotzdem weiter. Ich kann mir auch vorstellen, dass ich dann noch gespannter lese und auf dieses bekannte Ende hinfiebere. Wie kommt es dazu und welche Gründe oder Wege führen die Personen zu diesem Ausgang der Geschichte? Es kann auch spannend sein, wenn man das Ende schon kennt oder auch nur ahnt.     


Bei manchen Rezis ist es schwierig, keine Spoiler zu verbreiten. Man eiert um das Thema herum, kann es aber nicht genau benennen und das gibt der Rezi so ein verwaschenes "Gesicht".

 
Wie seht ihr Spoiler? Verderben sie euch die Lust am Buch? 


Kommentare:

  1. Guten Morgen Barbara

    Mich stören Spoiler, die das Ende der Geschichte verraten.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche,
    Gisela

    Mein Beitrag: HIER

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gisela,

    deinen Beitrag habe ich gerade gelesen. Schade, wenn dir jemand dann bei einer Buchreihe die Spannung nimmt.

    Liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Hey Barbara,

    ich finde kleinere Spoiler okay, weil sie häufig meine Neugier anfachen. Das Maß ist bedeutend. Ich will vorher nicht wissen, wer der Mörder ist, das möchte ich selbst herausfinden. :)

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elli,

      ganz genau! So sehe ich das auch!

      LG Barbara

      Löschen
  4. Hallo Barbara,

    ich finde Spoiler bei Spannungsromanen jeglicher Art auch nicht so toll, wenn ich bei einem Thriller schon im voraus weiß, wer der Täter ist, fehlt mir das eigene Miträtseln können.

    Bei einem Liebesroman finde ich es jetzt nicht so schlimm, da die Enden ja doch meist vorhersehbar sind, aber schön sind sie auch da nicht. ;)

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke,

      Spoiler sollten gekennzeichnet werden, dann kann man selbst entscheiden, ob man weiterlesen möchte oder nicht.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  5. Hallöchen Barbara :)

    Ich mag Spoiler überhaupt nicht. leider sind sie nicht so gut zu vermeiden... :(
    Bücher breche ich auch nur ab, wenn es mir überhaupt nicht gefällt. Aus deiner Sicht habe ich gespoilerte Enden noch nie betrachtet (mit den Beweggründen :D)

    Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Montag ♥
    Liebe Grüße
    Tina | Bookhipster ☺

    Hier ist mein Beitrag:
    http://theonlybookhipster.blogspot.de/2017/05/montagsfrage-8.html
    Ich würde mich freuen, wenn du vorbeischaust ☻

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Tina,

      gern habe ich vorbeigeschaut.
      Ich habe wohl auch noch kein Buch aus Spoilergründen abgebrochen. Aber ich lese auch keine Rezis bei denen Spoilerinfos angekündigt werden.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  6. Liebe Barbara,

    ich möchte die Handlungen in Büchern selbst entdecken, möchte überrascht werden und mich treiben lassen. Wenn ein Buch zum Beispiel durch das lesen einer Rezension gespoilert wird, ärgere ich mich schon sehr. Aus diesem Grund lese ich nur Rezensionen, wenn ich einen Buchkauf beabsichtige, aber niemals, wenn das Buch schon auf meinem SuB liegt.

    Da ich es selber nicht mag gespoilert zu werden, schreibe ich meine Rezensionen grundsätzlich ohne zu spoilern.

    Liebe Grüße

    Nisnis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nisnis,

      da sind wir einer Meinung. Es gibt sogar Klappetexte, die spoilern. Das finde ich ganz blöd.

      Liebe Grüße und eine schöne Woche,
      Barbara

      Löschen
  7. Huhu,

    ja, Rezis les ich auch selten bevor ich ein Buch beendet hab.

    Ich selbst weiß nicht so richtig ob ich spoilere. Das Ende aber eher weniger. Da sag ich nur, ob mir die Auflösung gefällt oder nicht. Manche Rezis find ich leider viel zu belanglos alsdass ich daraus lesen könnte was dem Leser jetzt gefallen hat und was nicht oder wieso es ihm/ihr gefallen hat und wieso nicht.

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Corly,

      klar huschen mal Infos in der Rezi mit, aber beim Ende finde ich es auch ausgesprochen blöd.
      Du hast recht, es gibt viele Rezis, bei denen man die Beurteilung gar nicht erlesen kann! :-)
      Komisch oder?

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
    2. ja, das Ende ist wirklich unschön.

      Ja, schon komisch. Dann bringt eine Rezi doch eigentlich auch gar nichts, oder?

      LG Corly

      Löschen
  8. Liebe Barbara,
    ich mag Spoiler gar nicht!
    Wenn jemand der Meinung ist, spoilern lässt sich in einer Rezi nicht vermeiden, dann muss es gekennzeichnet werden. Dann kann jeder selbst entscheiden, ob er es lesen möchte oder nicht.

    Hab noch eine schöne Woche!

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,

      da sind wir mal wieder einer Meinung! ;-) Ist doch klar, oder?

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  9. Hi :)
    Das geht mir auch immer so, dass ich Rezis erst dann lese, wenn ich das Buch selber auch schon gelesen habe, weil ich mir den ersten Eindruck einfach nicht "verderben" möchte. Hinterher finde ich es aber wahnsinnig interessant, was andere über das Buch schreiben und ob sie genauso oder anders denken wie ich.
    In meinen eigenen Rezis versuche ich Spoiler (wenn sie sich nicht vermeiden lassen) zu kennzeichnen, sodass niemand aus Versehen Dinge liest, die er nicht lesen will.

    Ganz liebe Grüße :)
    Kathi

    AntwortenLöschen