Dienstag, 9. Mai 2017

Fünf am Meer - Emma Sternberg

Eine wunderbare Geschichte


Der Roman "Fünf am Meer" von Emma Sternberg aus dem Jahr 2016 führt nach Amerika, in die Hamptons. Das Buch erscheint im Heyne Verlag.

Linn erwischt ihren Freund bei einem Seitensprung. Ihr Glück liegt in Scherben und sie ist völlig am Boden. Aber noch ehe sie das Entdeckte verarbeiten kann, erfährt sie von einem Erbenermittler von einer Erbschaft einer Villa in Amerika. Kurz entschlossen fliegt sie in die USA und ist völlig überrascht, als sie entdeckt, dass sie mit dem Haus auch noch 5 ältere, liebenswürdige Senioren geerbt hat.  




"Ein Fotoapparat kann nur einfangen, was sich ihm zeigt, doch ein Maler kann sichtbar machen, was nicht zu sehen ist." Zitat Seite 457

Dieses Buch war ein ganz besonderes Lesevergnügen, der Schreibstil ist einfach wunderbar, die Charaktere ebenfalls und die Handlung zwar vorhersehbar, aber doch sehr interessant gelöst. Einfach nur schön, ein richtiger Sommer-Urlaubs-Roman zum Sich-Hinein-Versinken.

Ich habe bei diesem Roman keine großen Erwartungshaltungen gehabt und hoffte auf eine unterhaltsame Liebesgeschichte für meinen Urlaub. Doch dann hat mich die Geschichte gefangen genommen und ich war mittendrin in den Hamptons, in der Wohngemeinschaft, sah die Probleme und erlebte die liebenswürdigen alten Herrschaften und die tolle Protagonistin Linn.

Linn muss gerade den Schock ihres Lebens verarbeiten, aber eine Erbschaft stellt ihr Leben erst recht auf den Kopf. Die Villa ihrer Erbtante ist eine völlige Überraschung und bringt neben einigen Problemen auch schöne Erlebnisse mit sich, die Linns Leben in ungeahnter Weise verändern.
Ein Erbenermittler bringt sie zu ihrer Strandvilla in die Hamptons, dafür wird seine horrende Provision fällig. Geld, das Linn nicht hat und so wird der Verkauf des Hauses notwendig. Wohin sollen die Senioren nun ziehen? Kann Linn ihnen helfen und wird sie dieses tolle Haus halten können? Gemeinsam mit den Bewohnern bangt und hofft man, taucht ein in ihre Vergangenheit und erlebt, wie sie ihre Heimat um jeden Preis erhalten möchten und auch eigene Ideen entwickeln, kurz, sie erwachen zu neuem Leben. Auch Linn sucht nach den wichtigen Dingen im Leben und erkennt die neue Verbundenheit zu dieser WG.

Es sind die lebensnah geschilderten Charaktere, die mir besonders gut gefallen und die Bewohner Linn ans Herz wachsen.

Der Schreibstil ist unglaublich einnehmend, man staunt über so manche Phrasen und Sätze und geniesst sie erneut lesend. Hier ist viel Gefühl eingearbeitet, es geht um Freundschaft, Liebe und Vertrauen. Emma Sternberg hat mich mit dieser Geschichte völlig für sich eingenommen. 



Nach diesem Buch kann man süchtig werden. Der Schreibstil macht süchtig, die Geschichte unterhält wunderbar und ist gefühlvoll und die Landschaft und Gegend der Hamptons hat man bildhaft vor Augen. Ein wunderschöner Urlaubsroman! 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen