Sonntag, 16. Oktober 2016

Die Akte Zodiac 4 - Linus Geschke

Der Killer wird gefasst 



Der vierte Teil beendet die Kurzthrillerreihe "Die Akte Zodiac" von Linus Geschke aus dem Edel Elements Verlag.



"Der Mensch ist das gefährlichste Wild von uns allen..."

Endlich wird das Rätsel um den Nachahmer des legendären Zodiac aus Amerika aufgelöst und der Täter gefasst. Dabei gibt es eine gefährliche Situation, in der Eva und Marco sich dem Täter nähern, um Philipp zu retten. Das Ende des Buches ist der wahre Höhepunkt der vierteiligen Buchreihe und wird noch einmal richtig spannend.


Profiler Marco Brock hat sich mit allen Fällen des Zodiac und den aktuellen Fällen befasst und nun endlich das Gedankenschema des Täters durchschaut und begibt sich mit Eva in die Grube des Löwen. Es gibt einen rasanten Showdown, in dem der Serienmörder enttarnt wird und für die Folgen seines Handelns büßen muss.  



Mir hat der Schreibstil gut gefallen, er ist sehr flüssig und eindeutig.
Die Handlung zeigt neben viel Spannung einen durchgängig logischen Aufbau und mit den Schauplatzbeschreibungen auch eine nachvollziehbare Atmosphäre.
Gerade die vielfältigen Perspektivwechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart halten dem Leser die brutale Gewalt des legendären Zodiact vor Augen und machen die brisante Thematik alter Fälle auf den gegenwärtigen Killer nur zu deutlich.
Wie viele Menschen hier wegen eines einzigen Mörders Leid und Tod erfuhren, ist unermesslich und absolut unfassbar.

Anfangs hat es mich sehr gestört, hier eine einzige Thrillerhandlung gestückelt in 4 Teile lesen zu müssen. Doch ich war in der Geschichte gefangen und kann die Verkaufsstrategie des Verlages verstehen. Neugier und Spannung verkauft sich gut, auch in Teilen!

Während der Lektüre hatte ich zwei Verdächtige auserkoren, die sich dann aber als Mitbeteiligter und als absolut Unschuldiger herausstellten. Soviel zu der Frage nach dem Täter. Linus Geschke hat hier die Leser an der Nase herum geführt und viele Spuren gelegt. Aber auch die Aufarbeitung der realen Fälle des Zodiac sind ihm gut gelungen. Diesem Buch muss eine umfassende Recherche vorangegangen sein, denn die hinterher aufgetretenen Fragen und Fehler der Policeofficer sind ebenfalls im Buch aufgeführt.
 


Für diesen würdigen Abschluss der Reihe vergebe ich 5 Sterne. Ein unaufgeklärter Fall aus der Vergangenheit ist die Grundlage für diesen Plot, der mich beeindruckt hat.



Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    ist schon auf meinem Reader geladen. Lese ich auf der langen Busfahrt zur Buchmesse. Bist du auch da am Samstag?
    Viele Grüße,
    Mel

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    ist schon auf meinem Reader geladen. Lese ich auf der langen Busfahrt zur Buchmesse. Bist du auch da am Samstag?
    Viele Grüße,
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mel,

      viel Spaß bei Lesen auf der Fahrt und auf der Messe! Ich bin nicht in Frankfurt, habe einen Geburtstag und Chorkonzert!
      liebe Grüße für einen schönen Sonntag,
      Barbara!

      Löschen