Montag, 13. November 2017

Leere Herzen - Juli Zeh

Ein erschreckende Zukunftsvision wird hier interessant erzählt.


Der Roman "Leere Herzen" von Juli Zeh erscheint im Herbst 2017 im Luchterhand Literaturverlag.

Deutschland, 2025. Britta Söldner und ihr Geschäftspartner Babak betreiben offiziell eine Heilpraxis für Suizidgefährdete, die "Brücke". Bei ihrer Betreuung ist nicht die Heilung das erklärte Ziel von Britta und Babak, sie wittern hier das große Geld. Das funktioniert solange gut, bis Konkurrenz auftaucht und Britta und Babak plötzlich in Gefahr sind. 


 


Die Autorin zeigt ein düsteres Bild einer Zukunftsvision von Deutschland und setzt ihre Protagonistin Britta in den Mittelpunkt. Britta ist desillusioniert, hat eine kleine Familie, ein Eigenheim und betreibt eine Praxis für Psychotherapie. Gemeinsam mit ihrem Geschäftspartner Babak eröffnet Britta eine Heilpraxis für Suizidprävention, die Brücke. Dort betreuen sie suizidgefährdete Personen und vermitteln sie an Organisationen wir Green Peace oder Daesh für medienwirksame Selbstmordattentate.
Die politische Lage in Deutschland ist folgende: Angela Merkel musste ihren Posten für Regula Freyer von der BBB (Besorgte BürgerBewegung) räumen, die die Freiheiten der Bürger immer weiter einschränkt. Die Bürger werden politikverdrossen. 


Dieses Buch zeigt ein Gedankenspiel, eine politische und gesellschaftliche Annahme, die sich gegen die bestehende Ordnung auflehnt. Es geht um Gefühlslosigkeit, Gleichgültigkeit und Geschäftemacherei. Hier wird mit bestehender Politik und Gesellschaftsansichten abgerechnet, es werden Entwicklungen aufgezeigt, die mit Gewalt und Terror regelrecht spielen. Wird unsere Zukunft so aussehen? Werden wir die Gefahr, die sich in der Gesellschaft anbahnen könnte, beherrschen und abwenden können? Dieser Roman macht nachdenklich, verwirrt aber auch mit der scheinbaren Gleichgültigkeit der Protagonistin, die ihren Profit aus der Absicht von Selbstmördern zieht.
Das Buch ist großartig geschrieben, es gibt Denkanstösse und hinterfragt unsere bestehende Situation von Politik und Gesellschaft.

Der Roman entwickelt sich von bloßer Unterhaltung weiter über Gesellschaftskritik zu einem echten Spannungsroman. Brittas Leben, ihre Gefühle, Sorgen und Ängste bekommt man durch innere Monologe hautnah serviert. Von anfänglicher besorgender Zukunftsvision geht es über in einen politisch gefärbten Thriller. Es scheint eine Mahnung zu sein, sich nicht gedankenlos weiter in unserem Gesellschaftsleben treiben zu lassen. Die Gefahr von Machtübernahme und Bedrohung besteht immer.

Mir hat gut gefallen, wie differenziert die wenigen Figuren dargestellt werden. Man kann sich von ihnen ein Bild machen und erkennt das Potential der jeweiligen Charaktere. Manche sind nicht nur für sich selbst eine Gefahr. Sie sind Empty Hearts.


Dieses Buch zielt ab auf eine Zukunfts-Vision. Wer gern zukunftsträchtige Literatur liest und sich mit Politik beschäftigt, für den ist dieser Roman genau richtig.


***Dieses Buch habe ich als Prämienbuch über Vorablesen vom Luchterhand Verlag bekommen, herzlichen Dank dafür!*** 



Kommentare:

  1. Liebe Barbara,
    das Buch befindet sich ganz weit oben auf meiner Merkliste. Ich habe jetzt schon ein paar Rezensionen gelesen und bin mir immer noch nicht sicher, ob ich es lesen möchte. Eigentlich mag ich die Autorin sehr. Hast du ihr letztes Buch gelesen? Ich fand es grandios. Es freut mich, dass du "Leere Herzen" weiter empfiehlst. Wenn ich es lese, gebe ich dir Bescheid, wie ich es gefunden habe.

    GlG vom monerl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni,

      man kann das Buch schwer beschreiben, wenn du Juli Zehs schreibstil kennst und magst, lies es. Ansonsten würde ich eher abraten. Unterleuten habe ich nicht gelesen. Mir ging es damit wie dir jetzt! :-)

      LG Barbara

      Löschen
    2. Haha, ach je! Dann machen wir einen Deal: Du liest UNTERLEUTEN und ich LEERE HERZEN und wir vergleichen unsere Meinung! :-P

      GlG, monerl

      Löschen
    3. Haha, prinzipiell eine gute Idee, aber schau dir mal meinen letzten Neuzugangspost an, dann weißt du, was hier an Lesestoff bereit liegt. :-)

      https://sommerlese.blogspot.de/2017/11/neuzugange-65-buchboutique.html

      lg Barbara

      Löschen
  2. Hi Barbara,,, ich fand *Unterleuten* genial beschrieben und geschrieben. Gelesen habe ich vor meiner aktiven Rezensionszeit und gar nix weiter dazu geschrieben - meine ich. Muss ich gleich mal nachschauen. *Leere Herzen* wartet auch schon auf mich,,,dauert aber noch ein bisschen. Ich rezensiere streng nach Eintrudeln der Bücher bei mir,,,,
    LG Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angela,

      dann bin ich mal gespannt, wie du Leere Herzen findest. Ich musst mich erst ein wenig einlesen, der Sprachstil ist etwas ungewöhnlich.
      Ich arbeite auch alles der Reihe nach ab, den Friesensommer musste ich mal zwischenschieben, um mal wieder etwas gute Unterhaltung in die Sache zu bringen.

      LG und eine schöne Woche, morgen gehe ich Kerzen ziehen! :-)

      Barbara

      Löschen
  3. Einen wundervollen guten Morgen liebe Barbara,
    die Autorin finde ich grandios, bei diesem Buch bin ich mir aber noch nicht sicher, ob es mir gefallen wird. Ich habe es in der Buchhandlung mal angelesen und es hat mich nicht ganz so gepackt...
    Liebe Grüße und einen tollen Tag
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      auch dir einen schönen Tag!
      Weil alle Welt von Unterleuten so geschwärmt hat, wollte ich mir dieses Buch nicht entgehen lassen. Es ist recht speziell von der Thematik und gut geschrieben, den nächsten Roman der Autorin werde ich wohl auch auslassen.

      Liebe Grüße,
      Barbara

      Löschen
  4. Fantastic! What an awesome share. These look like great products to try! Thanks for the share.
    Scarlett

    AntwortenLöschen