Donnerstag, 16. November 2017

Manche mögen's steil - Ellen Berg

Etwas Romantik, etwas Bergsteigererlebnis und ein vorhersehbares Ende konnten mich dieses Mal nicht völlig überzeugen.

 

Der Roman "Manche mögen's steil" von Ellen Berg erscheint im November 2017 im Aufbau Verlag.(Werbung)


Viktoria Elsässer, ist 32 und als Teamleiterin echter Workaholic in der IT-Branche. Die Karriere geht ihr über alles, deshalb hat sie kaum ein Privatleben. Sie ist ein weiblicher Nerd und kann ohne Handy nicht sein. Doch dann wird sie mit ihren männlichen Kollegen zu einer Teambuildingsmaßnahme in die Alpen geschickt und muss sich als Großstadtpflanze dort beweisen. Jetzt sind echte Führungsqualitäten gefragt. Wird Vicky ihre Aufgabe meistern? Auf jeden Fall wird sie von zwei Männern umworben und muss sich auch noch Gedanken über die Liebe machen.




In diesem Roman geht es um Gruppenerfahrung am Berg, Kletterromantik und auch um Gefühle.

Ellen Berg stellt mit ihrem weiblichen Nerd Vicky eine spröde, widerspenstige Figur in den Mittelpunkt. Wir erleben das harte Berufsleben dieser Frau in einer Männerdomäne mit, erkennen, wieviel Wert auf soziale Kompetenz und Führungsstil gelegt wird und begleiten Vicky auf ihrer Gipfeltour in die Alpen. Dort wird sich der Karrieresprung entscheiden. 
Vicky fühlt sich außerhalb der digitalen Welt nicht so recht wohl, geschweige denn in den Bergen, in der Natur, ohne ihr geliebtes Handy. Am liebsten würde Vicky bei der Tour kneifen, aber für die Karriere tut sie so einiges, sie beißt sich durch und plötzlich interessiert sich sogar der gelackte Konstantin für sie.
   
Schon beim Kauf von bergfähiger Kleidung in einem Outdoor-Fachgeschäft weiß man als Leser, dass man hier noch einigen Spaß mit dieser Großstadtpflanze in den Bergen haben wird.
Nun ist Vicky nicht gerade eine Sportskanone und hat Null Bergerfahrung. Aber sie hat Biss! Das  bewundern bald auch ihre Kollegen und Bergführer Joe. Für Joe hagelt es von Vicky regelmäßig spitze Bemerkungen, doch der reagiert ganz gelassen darauf. Ist hier schon Gefühl im Spiel? 

Ellen Berg bleibt sich mit ihrer Schreibweise treu. Sie inszeniert rund um Vickys Karriere und ihr bescheidenes Privatleben einige Erlebnisse und Probleme. Man taucht ein in das stressige Arbeitsleben, sieht, wie sich Vicky in einer Männerdomäne behaupten muss und lässt ein Teamplayer-Erlebnis der Fima stattfinden. Dort geht es ans Eingemachte, niemand hat echte Erfahrung beim Bezwingen von Gipfeln und es gibt brenzlige Situationen, die gefährlich enden können. Man ist plötzlich mit am Berg und sieht die Schwierigkeiten beim Bergsteigen und Klettern, den nötigen Teamgeist, der zum Bezwingen nötig ist.
Auch Vicky scheint an diesem Abenteuer zu wachsen. Sie erlebt das Glücksgefühl, den Berg bezwungen zu haben und einen Höhenkoller, der ihr zu schaffen macht.  
 
Auch wenn ich nichts wirklich Negatives beanstanden kann, bin ich von diesem Roman nicht ganz so begeistert. Er fängt von der Idee her ganz zeitgemäß an, indem er mit Vicky eine Person zeigt, die sich in ihrer Arbeit vergräbt, ohne Handy nicht sein kann und soziale Kontakte nur auf Facebook pflegt. Das Buch liest sich auch gewohnt unterhaltsam an, aber die Liebesgeschichte wird von vielen Nebensächlichkeiten in die Länge gezogen. 

  Ellen Berg glänzt wieder auch hier mit ihrem lockeren und leichten Schreibstil und einer kurzweiligen Story, die sich dieses Mal in schwindelnde Höhen wagt.
Romantische Stellen hätte es mehr geben können, das Ende ist vorhersehbar, die Wandererlebnisse unterhalten, aber mehr leider auch nicht. Ein Buch, bei dem sich Bergfreunde und Gipfelstürmer vielleicht besser mitreißen lassen. Mir hat die humorvolle Art der bisherigen Romane von Ellen Berg gefehlt.  


Ein sehr unterhaltsamer Roman, der besonders Lesern gefallen wird, die Bergtouren mögen und sich für Einblicke in menschliche Charaktere interessieren. Ein wenig Liebe ist auch im Spiel. 

***Herzlichen Dank an Frau Seiler vom Aufbau Verlag für die Zusendung dieses Reziexemplares!***





Weitere Romane von Ellen Berg: 

"Alles Tofu, oder was?" -  Rezi klick

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Your welcome, please show me your bloglink!

      Greetings, Barbara

      Löschen
  2. Hallo Barbara,

    nachdem du bei mir geschrieben hast, dieses Buch bereits gelesen und rezensiert zu haben, musste ich doch gleich mal deinen Post dazu suchen.

    Die Geschichte hört sich wirklich gut an, nur schade, dass sie dich dann am Ende doch nicht ganz überzeugen konnte. Deine Rezension ist super geschrieben, vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße
    Tessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tessa,

      ich habe schon viel humorvollere Bücher von Ellen Berg gelesen, deshalb konnte ich nur 3 Sterne vergeben.
      LG und danke fürs vorbeischauen,
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de