Sonntag, 10. Mai 2020

Wochenrückblick KW 19/2020



Was habe ich diese Woche eigentlich gemacht?


Zum Muttertag gibt es als Dank für meine Mutter von mir immer ein Blumensortiment für ihre Terrasse. Im Korb befinden sich verschiedenfarbige insektenfreudige Bidens, eine Verbene und ein Edellieschen. Da zum Muttertag schlechtes Wetter angesagt war, habe ich ihr die Pflanzen und eine Orchidee schon vorher vorbeigebracht und nun kann sie sich daran erfreuen. Pflanzen halten ja doch länger als ein Strauß. Den weiß-roséfarbenen Rhododendron habe ich vor über 25 Jahren von meinen Eltern erhalten, mittlerweile ist er fast 1,80 m groß.

Gesehen:   

TV: Let´s Dance

Gehört/Gesungen:
   
Endlich mal wieder singen! Bei Zoom wurde in jeder Stimmgruppen geprobt und hinterher gemeinsames Quatschen mit anderen Sänger/innen. 
 
Gelesen:

Getan: 

Gelesen, Pflanzen gekauft, Zoom-Meeting, gebloggt und Rezis geschrieben. Karten gespielt, gekocht.
  
Gegessen: 

Lasagne und Gurkensalat; und noch einmal Lasagne; Gemüsesuppe mit Kohlrabi; Döner mit Salat; Spargel mit Rührei und Kartoffeln; Kotelett mit Möhrengemüse; Zucchini-Tomaten-Auflauf

Döner mit Salat
                        
Gedacht: 

Ob die weiteren Lockerungen nicht doch von vielen Menschen jetzt überschätzt werden? Die Rechnung dafür wird es in zwei Wochen geben.
 
Gefeiert:   

Anlässlich des Muttertags meine Mutter besucht, nachdem wir seit Januar keinen Kontakt mehr hatten. 

Gestaunt: 

Über die Schönheit von dieser Orchideenblüte. 


Gefreut: 
  
Über die ersten Schwalben in diesem Jahr und diese kleine Entenfamilie.
 



 
Geärgert:  

Über einen Artikel, in dem bekannt wurde, dass Verbrecher jetzt betrugsmäßig Geld aus dem Corona-Rettungsschirm ergaunern. Echt eine Schande, solche Leute!  
                    
Gekauft:

Eine Hortensie und paar Pflanzen für mich und für meine Mutter, Pralinen, Sonnenpflege und ein paar andere Geschenke für meine Mutter. 

Geklickt:

Im Netz alle möglichen Seiten zu Terrassenpflanzen.

Ich wünsche euch eine gute Woche und bleibt gesund,

Eure Sommerlese

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    oh ja, Pflanzen bzw. Gartenseiten besuche ich auch viel im Netz.
    Meine Orchidee hat ständig Schildläuse und ich bekomme diese einfach nicht weg. Schon alles erdenkliche probiert :-(.
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja

      über Pflanzen informiere ich mich gerne, manchmal sieht man eine, die einem gefällt und weiß gar nicht, wie sie heißt.
      Bei Schildläusen weiß ich auch kein Geheimrezept. Tut mir leid!
      Absprühen der oberen Pflanze unter der Dusche vielleicht.

      Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag mit viel Zeit zum Lesen und natürlich einen Arm von Blümchen. 🌼🌷

      Löschen
  2. Liebe Barbara,
    das ist eine schöne Idee, deine Mutter mit einem Blumensortiment zu beschenken. Ich durfte meine Mutter gestern auch endlich wieder besuchen, wenn auch nur kurz und mit strengen Sicherheitsmaßnahmen. Die Freude war auf beiden Seiten groß, und trotz Mundschutz konnte ich erkennen, dass Mama gestrahlt hat, als sie mich sah. Über diese Lockerung, natürlich immer in einem extrem sicheren Rahmen, freue ich mich. Dass die Menschen beim Einkaufen inzwischen nachlässig werden, was das Abstandhalten angeht, ist weniger erfreulich. Auch heute finde ich deine Fotos wieder ganz bezaubernd und zum Teil sehr appetitanregend. ;-)
    Ich wünsche dir einen schönen Muttertag.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,

      die bekommt sie jedes Jahr, weil man von einem Strauß ja auch nicht gerade lange etwas hat. Und der nächste Blumenladen ist für sie sehr weit.
      Wir haben uns auch über das Treffen gefreut, halten aber Abstand, was ja bei vielen Familien überhaupt nicht der Fall ist. Und im Blumenladen sind mir die "alten" Leute sehr dicht auf die Pelle gerückt, sie glauben wahrscheinlich, mit Mundschutz sind sie sicher.
      Auf dem Bild mit dem Döner wollte ich nur mal festhalten, wieviel Salat dabei ist. Der ist dort sehr frisch und alles schmeckt sehr gut. Außerdem muss ich mal nicht kochen. :-) Der Mann ist zufrieden und ich bin es auch.

      Ich wünsche dir auch einen schönen Muttertag und natürlich einen Arm voll Blümchen. 🌼🌷

      Löschen
  3. Liebe Barbara,

    wir haben meiner Mutter auch eine Pflanze im großen Topf für ihre Terrasse geschenkt. Darüber freut sie sich immer sehr und genießt die Blütenpracht über den ganzen Sommer.

    Ja, die Lockerungen lassen die Menschen unvorsichtig werden, das beobachtet man immer wieder. Und die Infektionen steigen ja leider auch schon wieder.... :-(
    Hoffentlich bekommen wir nicht doch noch eine zweite Welle...

    Dienstlich warten wir diese Woche auf evtl. Neuregelungen im Zusammenhang mit dem Virus. Hoffentlich müssen wir nicht ab nächste Woche wieder ins Büro.

    Ich wünsche Dir eine angenehme Woche!

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,

      Sträuße verblühen einfach zu schnell und gerade zum Muttertag gefallen sie mir einfach nicht so.
      Die Leute kommen einem selbst beim Spaziergang sehr nah und wenn sie eine Maske tragen, denken sie scheinbar, sie sind unverwundbar. Die zweite Welle halte ich für sehr wahrscheinlich. Leider!
      Wir haben im Juni einen Urlaub an der Ostsee angemeldet (im Dezember). Angeblich dürfen wir reisen, da es eine FEWO ist, habe ich keine großen Bedenken. Ich koche selbst, es gibt viel freie Natur drumherum und voll war es dort eigentlich nie. Aber etwas Unsicherheit schwingt immer mit.

      Oh je, hoffentlich kannst du weiterhin homeoffice machen.
      Lg Barbara

      Löschen
    2. Liebe Barbara,
      wir schenken meiner Mutter auch keine Blumensträuße sondern immer Pflanzen für ihre Terrasse. Davon hat sie einfach mehr!

      Wenn Ihr doch mit dem Auto an die Ostsee fahren könnt, seid ihr dort in der Ferienwohnung doch genau so sicher wie zu Hause. Restaurant kann man sich verkneifen und bei Ausflügen kann man anderen ein bisschen aus dem Weg gehen.
      Ich würde es machen.
      Wir haben für Mallorca ja auch eine Wohnung gebucht aber das Problem wird der Flug sein. Ich sehe schwarz....

      Heute kamen die neuen Regelungen. Ab Montag müssen wir 2 Tage je Woche ins Büro und die anderen Tage dürfen wir zu Hause arbeiten. Ausgenommen sind nur Personen, die einer Riskogruppe angehören. Ich habe gleich einen Antrag gestellt und hoffe, dass er genehmigt wird.
      Mir graust es vor dem Büro, kein warmes Wasser zum Hände waschen, mit rund 60 bis 70 Personen eine Küche teilen, nur 2 Toiletten auf der Etage und Flure, die knapp 1,5 m breit sind. Wie soll man sich da aus dem Weg gehen?
      Dann bleibt mir kaum was anderes übrig, als mit Maske rumzulaufen, wenn ich mein Zimmer verlasse. Grausam!

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen
  4. Hallo Conny,

    ja, wir werden bestimmt fahren, aber ein mulmiges Gefühl bleibt einfach.
    Mallorca wird sicher nicht so einfach sein, im Flugzeug ist man ja doch allen Viren ausgesetzt. Wie schade!

    Deine Bedenken bezüglich des Büros kann ich voll verstehen. Wenn man sich aus dem Weg gehen kann oder versetztes Arbeiten möglich wäre, würde es gehen, aber so ist es schon schwierig.

    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Barbara :-)
    Ich habe mir auch ein paar Hortensien gekauft- hoffentlich überleben sie den Sommer länger wie sonst.. Leider gehen die mir nach 4-5 Wochen schon wieder ein :-)
    Ich habe auch schon ein paar Artikel bzgl. den neuesten Betrugsmaschen von Corona gelesen und kann Dir nur zustimmen. Echt eine Schande und ich hoffe, die Leute werden als Strafe kräftig zur Kasse gebeten.
    Was mich ebenfalls ärgert sind die vielen Demos... Mal sehen wo das Ganze noch hinführt.
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andrea,

      Hortensien solltest du frisch gekauft noch drinnen behalten. Erst wenn die Blüten eingetrocknet sind, kannst du sie ins Freie pflanzen. Viel gießen und auf einen mäßig sonnigen Platz stellen.

      Manche Menschen werden die aktuelle Lage erst begreifen, wenn sie selbst im Krankenhaus liegen. Aber dann ist es vielleicht zu spät.

      lg Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de