Montag, 18. September 2017

Montagsfrage # 55

 

https://2.bp.blogspot.com/-dDYRdWdv5qA/WYTqlIIB8sI/AAAAAAAAB1g/q96hqN_HI2s8VU4-wNy1v-mJGHjmdqqSwCPcBGAYYCw/s1600/mofra_banner2017.png



Jeden Montag veröffentlicht Buchfresserchen eine Frage auf ihrem Blog, die man dann innerhalb von 7 Tagen beantworten kann.


Liest du nur Romane oder auch Comics, Mangas etc.? Wenn ja, was reizt dich an gezeichneten Geschichten?


Die paar Comics aus meiner Jugend sind gegen die Masse der gelesenen Bücher eigentlich kaum der Rede wert. 
Aber ich hatte Comic-Hefte und habe sie geliebt.
Asterix, Peanuts, Donald Duck und Mickey Mouse waren meine favorisierten Hefte. Da haben mich einerseits die humorvollen Szenen und witzigen Gags laut lachen lassen und andererseits habe ich die von Hand gezeichneten Bilder und Illustrationen bestaunt und auch schon mal nachgezeichnet. Zeichentalent habe ich schon immer bewundert und die Aussagekraft dieser Zeichnungen, der Mimik der Figuren und die Fähigkeit, die Szenerie bildhaft darzustellen sind einfach wunderbar. Bilder haben nun mal eine ganz besondere Ausdrucksfähigkeit und üben einen Reiz aus, dem man sich nicht entziehen kann. 

Ich bewundere heute noch Wilhelm Busch mit seinem ausdrucksstarken Zeichentalent und seinen treffenden Texten mit viel Witz dahinter.

Für Mangas habe ich mich noch nie interessiert, auch wenn die Zeichnungen teilweise richtig toll sind. Wahrscheinlich gehöre ich mit meiner Generation auch nicht mehr zu der Zielgruppe und die Handlung ist auch nicht mein Fall.

Seit vielen Jahrzehnten bin ich ausschließlich in Romanen unterwegs. Es geht doch nichts über einen echten Roman, der Figuren und Schauplätze auch ohne Bild zu malen fähig ist. Der andere Welten zeigt, Emotionen beim Leser erwecken kann, die viel mehr sind als Lachnummern oder Slapstickeinlagen. 

Ich bin Romanleserin und Comics und Mangas gehören für mich eher zur Unterkategorie Heft und bildhafte Unterhaltung. Aber ich kann verstehen, dass viele sich von den Zeichnungen und Bildern angezogen fühlen und diese Geschichten verschlingen.

Wie seht ihr das?

Kommentare:

  1. Hallo Barbara
    mir geht es wie dir, mit Mangas kann ich nichts anfangen und Comics sind humorvolle Unterhaltung für zwischendurch, aber nicht wirkliche Lektüre.
    Liebe Grüsse
    Anya

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anya,

    ich habe gerade deinen Beitrag zur Blogparade Messe bewundert. Der ist dir gut gelungen!

    Zur Montagsfrage:
    Ich denke mal, Comics und Mangas sind eher war für nebenbei, aber viele finden dadurch ihren Einstieg in die Welt der Romane. Alles braucht seine Zeit!

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Moin Moin,
    da hast du ja schon einge Comics durch. ;)
    Ich habe früher mal die Asterix und Obelix Hefte gelesen aber da war ich 10 oder so. Also schon was her, seitdem sind mir Bücher allerdings lieber.

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christiane,

      bei mir sind die Comicerfahrungen auch aus meiner Kindheit. Da gab es Mangas noch gar nicht.

      Man kann sie auch gar nicht mit echten Büchern vergleichen.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  4. huhu
    Ja das stimmt da hast du echt einiges an Comics durch.
    Mein Dad hatte mich früher mit Donald Duck und Mickey Maus anesteckt, er kaufte uns immer die Hefte =)

    Inzwischen lese ich auch mehr richtige Bücher als Comics / Mangas.

    LG Sheena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sheena,

      als Kind habe ich Comics geliebt, aber das ist lange her.

      Man kann Comics auch gar nicht mit Büchern vergleichen, Bücher sind einfach viel mehr Literatur.

      Liebe Grüße
      Barbara


      Löschen
  5. Liebe Barbara,

    du hast ein paar schöne Kindheitserinnerungen in mir geweckt ;-). Wilhelm Busch und Mickey Maus habe ich damals sehr gern gelesen. Heute liebe ich es jedoch mehr, meine eigenen Figuren im Kopf zu zeichnen und kann Comics, Manga und Co. leider nichts abgewinnen.

    Liebe Grüße

    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,

      das freut mich aber mit den schönen Erinnerungen! :-)

      Aber Romane haben doch eine ganz andere Tragweite, auch wenn ich Zeichnungen und Illustrationen auch dort schön finde.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  6. Hallo Barbara,
    oh ja Donald Duck und Entenhausen, und auch die Peanuts. Damals immer gerne, heute sind es wie gesagt, viel eher Romane und Krimis.
    Und vielen Dank für deinen Kommentar bei mir.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,

      wenn die Comics den Weg zu Krimis und Romanen öffnen, können sie nicht so schlecht sein! :-)

      Liebe Grüße Barbara

      Löschen
  7. Hallo Barbara,
    mir geht es da ähnlich wie dir. Ich bin auch eher Romanleserin. Als Kind habe ich gerne Asterix und Tim & Struppi gelesen. Die kleine Dorf-Bücherei hat da immer für Nachschub gesorgt.

    Liebe Grüße
    Tamara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tamara,

      ja, Tim und Struppi fand ich auch toll. Und du hast recht, bei uns gab es auch in der Bücherei Comics, wenn ich jetzt genauer drüber nachdenke.

      Manche Sachen vergisst man direkt. :-)

      Liebe Grüße Barbara

      Löschen
  8. Hallo liebe Barbara :)
    also früher habe ich gerne Mangas gelesen, weil die Jungs aus meiner damaligen Klasse die regelrecht verschlungen haben. Da dachte ich mir immer, wenn die freiwillig ein Buch in die Hand nehmen muss es schon ziemlich cool sein. Je älter ich aber wurde, desto weniger konnten mich diese Bücher in den Bann ziehen.
    Mittlerweile kann ich damit nichts mehr anfangen, lese mich dennoch gerne ein - einfach zum schauen was gerade in dem Bereich "in" ist. Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      Mangas gab es in meiner Jugend noch nicht! :-) Alles, was man in früheren Jahren erlebte, hält im weiteren Leben immer noch ein wenig an.

      Liebe Grüße und eine schöne Woche,
      Barbara

      Löschen
  9. Liebe Barbara,

    als Kind mochte ich auch einige Comics, aber heute ist davon nur noch Asterix und Obelix geblieben. Da schaue ich dann mal rein.
    Ansonsten ist mir einfach ein schöner dicker Roman lieber .-)

    Liebe Grüße und eine schöne Woche,
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,

      da geht es dir wie mir. Beim Arzt liegen nicht mal mehr Comics, dabei wären die wirklich etwas für die Wartezeit.

      LG Barbara

      Löschen
  10. Hey Barbara,

    vielen Dank für deinen Besuch bei mir ♥
    Deine Antwort ist ja wirklich sehr ausführlich, wow :)

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Charleen,

      wenn ich erst mal anfange, über ein Thema nachzudenken, fällt mir immer noch mehr ein. Ich werde mich mal etwas einschränken. :-)


      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  11. Hallo liebe Barbara,

    ich selbst habe bei mir von meiner Comicsammlung geschrieben, denn ich habe noch bis letztes Jahr regelmäßig das Micky-Maus-Magazin gelesen.

    Genau wie du finde ich es ganz toll zu sehen, wie ein Zeichner es schafft, eine Emotion in ein Bild zu legen. Auch die Tatsache, dass durch die Gedankensprechblase auch ein Tier zu Wort kommen kann oder aber, wie die Geschichte und die Zeichnung zusammen finden, finde ich ganz toll. Und vor den Zeichnern ziehe ich so oder so meinen Hut.

    Mangas kamen auch erst nach meiner Zeit, und ich habe noch nie einen gelesen. Rein geschaut schon, natürlich.

    Romane sind für mich etwas ganz anderes. Und ich liebe es dabei, mich völlig in eine Geschichte versinken zu lassen, es mir also selbst vorzustellen, wie eine Szenerie aussehen könnte, die mir im Buch vorgestellt wird. So gesehen mag ich also beides. :D

    Liebe Grüße an dich!
    Tessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Tessa,

      jetzt wo ich es lese, merke ich wie man Micky Maus richtig schreibt. Wie gut, dass du es mal hier erwähnst! :-)
      Ich bin auch von den Zeichnungen begeistert, die Mimik der Figuren ist schon allein so unglaublich aussagekräftig.

      Vergleichen kann man beides nicht, jedes steht für sich allein und ist auf seine Art toll.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  12. Hallo Barbara,

    in meiner Kindheit habe ich immer das "Lustige Taschenbuch" gelesen, danach wurde es weniger.
    Aber meine Begeisterung für Comics und Graphic Novels wurde mit den Comic-Adaptionen von Kai Meyers Romanen wieder neu entfacht. :)
    Besonders die hochwertigen Comics aus dem Splitter-Verlag gefallen mir sehr.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,

      stimmt, Lustiges Taschenbuch hieß das, jetzt erinnere ich mich auch wieder. Das habe ich für meinen Sohn gekauft. :-)
      Den Splitter Verlag kenne ich nicht, da muss ich direkt man stöbern.
      Ein Graphic Novel habe ich in Form eines Buches über Kochen und das Leben in New York gelesen. Das hat mir auch gut gefallen. Aber nur mal so für zwischendurch.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  13. Huhu Barbara!
    Ich bin auhc eher Romanfraktion, obwohl schon ein kleines Comic-Herz in mir schlummert (wenn auch mehr aus Nostalgiegründen).

    Ja - MAD fand ich toll - so sinnfrei und manchmal so ein Quatsch, aber durchaus unterhaltsam.

    Liebe Grüße,
    Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Linda,

      ein kleines Comic-Herz klingt ja richtig süß!
      MAD hat sich mir nicht erschlossen, vielleicht war ich zu dem Zeitpunkt schon für Quatsch nicht mehr so zu haben. :-)

      Liebe Grüße und einen schönen Herbstanfang,
      Barbara

      Löschen