Dienstag, 10. Juli 2018

Kürbis

Ein vielseitiges Kürbiskochbuch auch für Anfänger

Das Kochbuch "Kürbis - Neue Rezepte für das beliebte Gemüse" erscheint seit 2017 im Bassermann Verlag.


Mit Kürbis lassen sich vielfältige und leckere Gerichte zaubern, kombiniert mit verschiedenen anderen Gemüsen, Salaten, Fleisch- und Fischsorten. Der Kreativität ist kaum eine Grenze gesetzt und die Zubereitung ist einfach, gelingsicher und familientauglich. 


Wenn man Kürbis mag, sucht man automatisch nach neuen Rezepten. Jetzt steht der Herbst vor der Tür und damit auch die Kürbiszeit. 
In diesem Buch erhält man nicht nur einen Einblick in die verschiedenen Sorten dieser hübsch anzusehenden Gemüse, man bekommt auch eine kleine Warenkunde mitgeliefert, in der es um die enthaltenden Vitamine, die Lagerung und die Zubereitung geht. 

Kürbis ist eigentlich eine Beere, so der Botaniker, er eignet sich für viele Arten der Zubereitung, ob gebacken, gekocht oder frittiert, alles ist machbar. Im Ganzen ist er dazu noch lange lagerfähig, er enthält Beta-Karotin (daher das leuchtende Orange), die Vitamine B1, B2 und B6, C und E, außerdem Folsäure und Magnesium und reichlich Ballaststoffe. Das macht ihn zum idealen Gemüse. 

Bisher habe ich Kürbis nur als Suppe, gebacken aus dem Ofen und süßsauer eingelegt verarbeitet. 
Dieses Rezeptbuch bietet noch viele andere Möglichkeiten mit ansprechenden Fotos, die zum Nachmachen verlocken. 
Der Rezeptteil gliedert sich in vier Bereiche:
- Suppen, Snacks & Fingerfood 
- Große Salate
- Warme Hauptgerichte
- Desserts, Kuchen & Brot
Auf einer Doppelseite findet ein Rezept mit dem entsprechenden Foto Platz. 
Die Zutaten und die Zubereitung ist übersichtlich angeordnet, die Verarbeitung gut verständlich beschrieben. Dabei wird Step by Step vorgegangen, für Koch-Anfänger sehr gut geeignet. Neben der Portionenangabe, wird auch die Zeit für Zubereitung, fürs Kochen oder Backen angegeben.

Ein Extra-Tipp bietet Hinweise oder Zutatenabwandlungen an.
Neben den Klassikern Kürbissuppe, Grillgemüse und Kürbisbrot werden viele neue Ideen vorgestellt. Für mich sind die Kürbis-Spinat-Lasagne und das Gemüsecurry mit Kokoscreme besonders schmackhaft und der Nudelauflauf mit Kürbis und Käse sowie das Kürbis-Risotto mit Rotwein werde ich bald ausprobieren.

Dieses Kochbuch ist abwischbar, liegt gut in der Hand und bietet für seinen Preis reichlich Rezepte, die neuartig und nicht zu schwierig in der Zubereitung sind. Was mir gefehlt hat, sind Auflistungen der Rezepte nach Sorten. Nicht für alle Kürbisarten gibt es hier Rezepte. 


Wer Kürbis zu seinen Lieblingsgemüsen zählt, sollte sich dieses Buch näher anschauen. Es gibt viele neue Zubereitungsvarianten, die schon allein von den herrlichen Fotos her Lust zum Nachkochen machen. 


***Herzlichen Dank an den Bassermann Verlag und das Bloggerportal für die Überlassung dieses Reziexemplars!***




Kommentare:

  1. Hallo Barbara :)

    Ich bin im Herbst ein absoluter Kürbisfan und habe ihn schon in zig denkbaren Varianten zubereitet. Wenn ich das nächste Mal eine Buchhandlung unsicher mache, werde ich das Kochbuch auf jeden Fall durchblättern. Danke für den Tipp!

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,

      wir Kürbis-Fans müssen doch zusammenhalten! :-)
      Ich freue mich auch schon auf die nächsten Gerichte mit Kürbis.

      LG und eine gute Woche,
      Barbara

      Löschen