Freitag, 26. Juni 2020

Freitags-Füller #194



Das Jahr rast dahin, irgendwie ist das Leben seit Beginn der Pandemie eintöniger geworden und damit verbleiben Tagesausflüge und damit Erlebnisse, die einem bestimmte Tage später im Gedächtnis bleiben. Unsere Urlaubswoche ist ein Meilenstein dieses Halbjahres, ansonsten spielt sich vieles im Einerlei ab und verblasst dadurch in der Erinnerung. Nicht zu ändern, dafür darf ich mich auch in dieser Woche an vielen Buchzugängen erfreuen.



 

Immer wieder kommt ein neuer Freitag ... und damit der Freitagsfüller! 

 

Dies ist ein Projekt von Barbara von  Scrap-Impulse

Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen.

 

1. Ich möchte jetzt einfach nur aus diesem Corona-Alptraum aufwachen.

 

2. Dieses Virus stellt die Wissenschaftlern vor immer neue Rätsel und mir ist es einfach nur unheimlich.

 

3. Unterwegs mit Freunden war ich gestern zum ersten Mal seit vier Monaten. Wir haben uns im Freien zum Essen getroffen, die Wiedersehensfreude war groß, die Nudeln waren allerdings ohne Pepp, Nachwürzen war nicht möglich, es gab keinen Parmesan oder eine Pfeffermühle auf dem Tisch.


4. Wenn mir andere Leute in Supermärkten ohne Mundnasenschutz begegnen oder auch mit Maske auf die Pelle rücken, bekomme ich inzwischen echt zuviel.

 

5. Können wir jetzt mal die Zeitmaschine anschmeißen?

 

6. Ein Brot mit Frischkäse und Tomaten ist für mich ein schnelles und leckeres Abendessen.


7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein paar Stunden Leseeinheit, morgen habe ich Wäsche und etwas Einkauf geplant und Sonntag steht noch nichts besonderes auf dem Programm, Corona ist einfach schrecklich.

 

Ein schönes Wochenende wünsche ich euch,

  eure Sommerlese

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Barbara,

    ja, aus diesem Alptraum aufwachen und alles ist wieder normal, das wäre so schön!

    Wir werden heute Abend auch mal wieder ins Restaurant gehen, draußen sitzen natürlich. Mal sehen, wie das wird. Aber vor der Busfahrt dort hin graust es mir jetzt schon.

    Zu 4. geht es mir genau so und 5. würde ich mir auch wünschen.

    Ich wünsche Dir trotz allem ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Conny,

      das wird sicherlich schön im Restaurant. Und mach dir nicht zuviele Gedanken im Bus. Lasst es euch schmecken, wir haben etwas Abstriche beim Essen machen müssen, aber dafür war das Treffen mit unseren Freunden schön.

      Schönes Wochenende und liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  2. Liebe BArbara,
    ja, das auf der Pelle rücekn. Sei froh, dass Du "nur" einkaufen gehst und nicht mit Kunden arbeitets. Und wehe man sagt was.... :-(
    Sorry, mein Zeitreiseköfferchen ist noch nicht ganz ferig gestellt, sonst hätte ich ihn vor gestellt....
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,

      das kann ich mir bei dir im Laden lebhaft vorstellen, ich habe auch schon mehrfach für die Verkäuferinnen Partei ergriffen, wenn Leute unangenehm wurden.Was die aushalten müssen, ahnen die Kunden gar nicht.

      Wir beamen uns einfach woanders hin. *lach

      Schönes Wochenende und liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
    2. Aber nur da, wo es Bücher gibt, wo man singen darf und gutes Essen gibt :-D

      Löschen
    3. Da komme ich sofort mit! 😍

      Löschen
  3. Guten Morgen Barbara,
    In der Schweiz sind die Ansteckungszahlen ja mittlerweile sehr tief. So stellt sich mehr und mehr ein stück Normalität ein. Ich hoffe einfach, das bleibt hier so. Denn momentan spüre ich praktisch nix mehr vom Virus, ausser, dass in den geschäften die Hände desinfiziert werden müssen. Ich gehe wieder essen, morgen Wandern mit meinen Schwägerinnen, benutze die Bahn, arbeite voll....
    Liebe Grüsse
    Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irene,

      die Zahlen sind auch hier im Umfeld minimal, aber das will nicht viel heißen. Es gibt immer wieder Hotspots, die für ein erneutes Hochschnellen der Zahlen sorgen können.
      An Normalität kann ich noch nicht glauben.

      Dir viel Spaß beim Wandern!
      Schönes Wochenende und liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  4. Guten Morgen Barbara
    Ja du hast recht. Das ganze Thema "Corona" ist unheimlich. Der Ursprung, die Verbreitung und die gesamten Erkenntnisse, die sich ja fast täglich ändern.
    Glaub dir, dass das erste Treffen gestern ganz besonders schön war. Wurde denn zum Nachwürzen dann nicht wenigstens etwas an den Tisch gereicht? So ist das zumindest bei uns.

    Lass dich nicht unterkriegen und hab ein schönes Wochenene. Wenn das Wetter schön ist genieße die Zeit draußen, irgendwo auf einer Bank wo du deine Ruhe hast (habe jetzt selbst erst festgestellt wie viele Bänke mit einer tollen Aussicht eigentlich überall aufgebaut sind).

    Liebe Grüße
    Janika
    https://deltajani.blogspot.com/2020/06/freitagsfuller-26062020-582.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janika,

      noch ist gar nicht klar, wie das Virus so tickt. Ich hoffe nur, die Impfstoffentwicklung geht schnell voran und der ist dann auch erfolgreich.

      Nein, Nachwürzen ging nicht selber, der Teller wurde wieder mitgenommen und Pfeffer oder Öl wurde in der Küche nachgefügt. Ich habe dann lieber darauf verzichtet.

      Hier in der Stadt gibt es nicht viele ruhige und schöne Bänke. Da muss man schon immer etwas raus fahren.

      Schönes Wochenende und liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  5. Liebe Barbara,

    Punkt1 möchte ich auch und zwar schon am liebsten seit gestern
    Punkt2 ja mir auch auf jeden Fall, täglich kommen neue Infos, mir schwirrt der Kopf
    Punkt3 ich war gestern auch mit einer Freundin unterwegs, hatten uns zuletzt im Dezember gesehen
    Punkt4 hasse ich auch , aber im Moment ist es sehr entspannt
    Punkt6 mag ich auch immer sehr gern

    Ich wünsche dir ein entspanntes und schönes Wochenende

    Herzlich Sheena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sheena,

      :-)
      Die Fotos von eurem Treffen habe ich auf Insta gesehen, wie schön, dass es geklappt hat.
      zu 4: gestern hatte ich wieder mehrere Erlebnisse im Supermarkt, eine Frau ohne Maske stand hinter mir an der Kasse. Sie wurde auch noch pampig, als ich für eine Dame vor mir bei der Kartenzahlung meinen Wagen zurückschieben musste.


      Schönes Wochenende und liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  6. Liebe Barbara,
    ja, seufz, wer hätte nicht gern alles zurück auf "vorher".
    Schön, dass du zum Essen aus warst - wir waren das noch nicht. Und, wenn ich das richtig verstanden habe, hat das Zusammensein mit Freunden das, was nicht so war, aufgehoben. Das ist doch schon mal eine gute Nachricht.
    Wünsche dir ein feines Wochenende mit dem, was du brauchst.
    Liebe Grüße
    Judith

    Hier https://mutigerleben.wordpress.com/2020/06/26/freitags-fueller-50-unterwegs-zu/ findest du ihn.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Judith,

      ja, jetzt würden wir alle gern am Rad der Zeit drehen können.

      Das Essen war irgendwie Nebensache, das hast du richtig verstanden. Dafür war das nette Beisammensein für uns aber richtig schön, wir haben 2 Stunden erzählt. :-)
      So echter Balsam für die Seele.

      Schönes Wochenende und liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  7. Schönen Samstag liebe Barbara,

    dann schau ich doch jetzt endlich auch noch bei dir vorbei!

    zu deiner Aussage, das du aus dem Alpraum aufwachen möchtest, das kannst du bis zu einem Grad auch. Du kannst das Narrativ einfach nicht mehr ernst nehmen und dich davon lösen. Beginn damit dir nich mehr vorkauen zu lassen was du zu denken und glauben hast.

    Nun, es gibt genug Wissenschaftler die da ganz anders denken als die von den Medien und Politik herangezogenen "Experten", die sagen das dieses Virus genau gleich ist wie eine Influenza die jedes Jahr grassiert. Wenn man sich selber mal etwas schlau macht sieht man auch andere Meinungen, von Virologen, Biologen und anderen Ärzten. Es gibt nicht nur eine Meinung! Sie werden nur unterdrückt und verleumdet.

    Trotz faden Nudeln hoff ich das ihr das Treffen geniessen konntet 😉 ich hoff ihr holt das bald nach.

    Ehrlich, ich bin so froh haben wir in der Schweiz keinen Maskenzwang. Hier laufen auch kaum welche damit rum und unsere Zahlen steigen kaum. Schwanken zwischen 3 und 69 positive pro Tag. Das ist komischerweise sehr sprunghaft. Erklären kann ich mir das nicht, aber egal. Ich hatte noch nie ne Maske an und werde auch keine Anziehen. Zumal man ja weis das Masken nicht vor dem Virus schützen, steht ja sogar auf der Packung. Und die WHO hat vor 2 Wochen oder so gesagt das Masken sogar den Virus also die Ansteckung fördern könnte.

    Aber dennoch, für die Zeitmachine bin ich dennoch. 😂 BMal so 1 Jahr vorspulen bitte.

    Ich wünsch dir auf alle Fälle ein wunderschönes Wochenende mit viel Sonne zum auftanken! Entspann dich schön und starte gut in die neue Woche!

    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alexandra,

      was hast nur für einen lieben und sehr langen Kommentar geschrieben? Ich danke dir vielmals! :-)

      Und zu deinem Rat, mir meine eigene Meinung zu bilden, hast du völlig recht. Das Recht habe ich mir schon immer genommen.

      Die faden Nudeln, ja, das hast du richtig ausgedrückt. Die waren mir aber eigentlich auch mehr Nebensache. Schön ist es doch, wenn man mal wieder mit Freunden zusammen kommen kann.
      Ich vertrete eher die Meinung, dass Masken einen Schutz bieten. Deshalb werde ich sie auch weiterhin tragen, vor allem in Geschäften.

      Sonne haben wir jetzt auch, nachdem der Tag sehr grau begann und Regen und Gewitter versprach. Deshalb werde ich jetzt auch noch einmal ins Grüne gehen und die Natur genießen.
      Herzliche Grüße und dir auch noch ein wunderschönes Wochenende
      Barbara

      Löschen
  8. Hallo Barbara,,, ja diese Zeit geht mir auch schlimm an die Nerven. Man fühlt sich hilflos und gefährdet . Aber es nutzt ja nicht, wir müssen aushalten. Versuch zu entspannen und dich abzulenken so oft es nur geht. Das Treffen mit Euren Freunden war doch eine Gelegenheit dazu. Man wird sehr bescheiden mit seinen Wünschen in diesen Monaten ! Eine bessere Idee habe ich leider auch nicht :-( !
    GLG Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angela,

      im Alltag bin ich gar nicht so genervt vom Virus, denn uns geht es ja wirklich sehr gut, aber das Thema ist ja nicht vom Tisch. Und was die Zukunft bringen wird, weiß niemand genau.

      Mit unseren Freunden hatten wir ein paar schöne Stunden. Das wird bald wiederholt, in einem anderen Restaurant oder bei uns im Garten. Mal sehen!
      Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende und schicke dir liebe Grüße,
      Barbara

      Löschen
  9. Liebe Barbara,

    ich wäre auch dafür, dass Corona endlich verschwindet. Ich habe oft das Gefühl, dass es nie wieder so sein wird wie früher und das finde ich ganz schön bedrückend.

    Auch ich hatte am Donnerstag eine liebe Freundin zum Kaffeetrinken (auf der Terrasse) bei mir und habe die Zeit mit ihr sehr genossen. Endlich mal wieder mit jemandem in Ruhe quatschen, der nicht mit mir zusammen wohnt :-) Morgen werde ich wohl endlich mal wieder meine Schwester mit ihren Kindern treffen. Alles natürlich wetterabhängig ... Sind schon komische Zeiten, oder?

    Zum Glück treffe ich hier keine Menschen ohne Mundnasenschutz beim Einkaufen, auf die Pelle rücken sie einem trotzdem gerne. Mich wundert das auch immer sehr ...

    Ich hoffe, Du hattest trotz allem ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße,
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marion,

      es wird sicher nicht wieder wie zuvor werden, aber das muss ja auch nichts heißen. Die Menschheit hat vielleicht mal eine Quittung für ihr bisheriges Verhalten verdient, wer weiß!
      Freunde zu treffen ist eine schöne Abwechslung, die wir lange vermisst und uns darauf gefreut haben. Vor allem hast du mal mit einer Frau sprechen können, Männer und Söhne haben ja ganz andere Themen! :-)
      Ja, diese Veränderungen hätte man sich doch vorher nie vorstellen können. Das Ganze hat so etwas wie ein Gefühl von "Aussätzigen" an sich. Jedenfalls entwickele ich manchmal so ein Gefühl vor anderen Menschen, die mir auf den ersten Blick hin unangenehm erscheinen. So war ich früher nicht.

      Das Wochenende haben wir ruhig verbracht, gut gegessen und ich habe reichlich gelesen. Im Moment bleibt dafür ja viel Zeit.

      Herzliche Grüße
      Barbara








      Löschen
  10. Hallo Barbara,
    alle wollen das dieser Alptraum endlich zu Ende geht, aber wer weiß wie lange es noch dauert.
    Mit der Familie haben wir auch schon ein kleines Treffen im Garten gehabt, das war schön.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Gitti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gitti,

      damit werden wir wohl noch eine lange Zeit leben müssen.
      Familientreffen im Garten klingt doch toll, solche Momente muss man genießen.

      Auch für dich ein schönes Wochenende und viel Spaß mit deinen Bären.

      lg Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de