Sonntag, 21. Juni 2020

Wochenrückblick KW 25/2020




Was habe ich diese Woche eigentlich gemacht?


Kaum wieder zurück, habe ich mich mehrfach an unseren Urlaub an der Ostsee zurückgesehnt. Dort war die Luft so klar, die Landschaft so grün und der Blick auf das Meer so schön. Es gab aber auch hier viele Dinge, die ich erledigen musste, so ging die Woche wieder schnell um. Beim Räumen im Keller habe ich mal die ganzen leeren Gläser zusammengesucht und nach geeigneten Aprikosen für Konfitüre gesucht. Erst im dritten Laden wurde ich fündig, saftig, rotwangig und groß müssen die Früchte sein. Eigentlich vermeide ich zur Zeit von Corona solche vermehrten Supermarktbesuche, aber die grünen, unreifen Dinger wollte ich nicht verarbeiten. Dieses Mal habe ich Limettensaft zugefügt, das hebt den Geschmack und es schmeckt super, ein halbgefülltes Glas musste schon dran glauben. :-)

Gesehen:   

Expedition ins Tierreich, Talkshow 

Gehört/Gesungen:
   
Viel Lärm hier in der Stadt. Wenig unterschiedlicher Vogelgesang, nur die Schwalben und eine Amsel hört man ständig. Das ist auch ganz schön, an der See gab es aber noch viel mehr zu hören.
 
Gelesen:

Getan: 

Aprikosenkonfitüre gekocht, eine Freundin in einer Klinik besucht, mit Nachbarn geklönt, Zoom-Treffen und Probe mit dem Chor.


Gegessen: 

Spargel mit Schinken und Salzkartoffeln; Spargelsuppe und Pizza; Bratkartoffeln mit Schinken und Ei; bunte Frikadellen aus dem Backofen mit Paprika-Zwiebel-Gouda und Pellkartoffeln; Frikadellen (Rest) mit Tomatenreis; Lachs gebraten mit Kartoffeln und Tiefkühlgemüsemix; Amaretto-Eisbecher; Gyros mit Metaxasauce;



  
Gedacht: 

Wenn man die Leute auf der Straße hier in der Stadt sieht, merkt man, wie wenig die meisten auf Abstand achten. Dabei gibt es gerade in den letzten Tagen wieder extreme Ausbrüche in Schlachtbetrieben und Wohnblocks, vor denen niemand gefeit ist.

Gefeiert:  

Endlich ist der Sommer da, das habe ich mit einem Besuch in der Eisdiele gefeiert. 

Gestaunt:  
Eine Singdrossel hüpft täglich durch unseren Garten. Leider scheint sie keinen Partner zu haben oder sie übernimmt die Versorgung ihrer Hungen allein. Jedenfalls pickt sie alles mögliche aus unserem Rasen. 


Gefreut: 
  
Über diese tollen Buchzugänge, die ich bei meiner Rückkehr vorgefunden habe. Einige weitere Titel kamen noch diese Tage an, ich habe sie nicht fotografiert, sondern versuche schnell alles zu lesen.

Aus dem Bastei Lübbe Verlag kam der neue historische Roman von Maria W. Peter, worüber ich mich sehr freue. Ihre Romane sind immer gut recherchiert und lesen sich sehr interessant, dieser ebenfalls, ich habe schon begonnen.
 
Über eine weitere Glossybox 

 
Geärgert:  

Über so manchen Lärm hier in unserer Gegend. 
                
Gekauft:

Viel Obst, Gelierzucker, Blumen für eine Freundin, zwei Shirts und Badartikel.

Geklickt:

Webcams von der See und Infos zu neuen Empfehlungen bei Chören.

Ich wünsche euch einen schönen Sommeranfang und bleibt gesund,

Eure Sommerlese

Kommentare:

  1. So...nochmals ohne Tippfehler ;)

    Guten Morgen Barbara,
    bei uns regnet es noch immer. Es hat gestern den ganzen Tag und die ganze Nacht ohne Unterbrechung durchgeregnet und auch jezt regnet es....ich kann den Regen nicht mehr sehen!!!
    Dafür darf ich hier (wenn es mal kurze Regenpausen gibt) dem Vogelgezwitscher lauschen. Bei uns sind sehr viele Vögel im Garten...die schrecken nicht einmal meine fünf Katzen ab.

    Dass die Menschen kaum mehr Abstand halten und sich benehmen, als gäbe es kein Corona ist mir diese Woche extrem aufgefallen, seit es die Lockerungen bei uns gibt. Ich finde es schlimm!!

    Die Marillen sind bei us noch nicht reif. Wir bzw. die Wachau sind ja bekannt für Marillen, aber durch das ewig schlechte Wetter ist jetzt alles noch nicht so weit.... Ich freue mich aber schon darauf!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe MaArtina,

      oh je, bei euch scheint sich der Regen ja richtig festgesetzt zu haben. Wie blöd! Und andernorts fehlt er. :-(

      Die extremen Folgen der Lockerungen sind noch ausgeblieben, hoffen wir mal, dass das auch so bleibt. Aber ich befürchte da noch einiges.

      Meine Marillen kommen aus Spanien und Griechenland. Österreichische kommen gar nicht bis in unseren Handel.

      Liebe Grüße und etwas Sonne schicke ich zu dir,
      Barbara

      Löschen
  2. Hallo liebe Barbara,
    Sommer ist ja eigentlich nicht so meine Jahreszeit. Ich kann aber dennoch verstehen, dass du dich nach den warmen Tagen sehnst. Dass du ein wenig Fernweh verspürst, wenn du an den vergangenen Urlaub ans Meer zurückdenkst, kann ich auch nur zu gut nachvollziehen :o)

    Immer, wenn ich auf deinen Blog klicke und die köstlichen Spargelgerichte sehe, bekomme ich gleich Hunger. Ich habe mittlerweile auch meinen ersten Spargel gegessen und er war so lecker. Erdbeeren dürfen für mich in dieser Jahreszeit auch nicht auf dem Speiseplan fehlen :o)

    Den Sommer haben wir am Wochenende mit einem Besuch beim Italiener gefeiert. Wir haben draußen gesessen, Nudeln gegessen und einen Latte Latte Macchiato geschlürft. <3

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Sonntag.

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,

      die ganz heißen Sommertage liebe ich auch nicht, es ist jetzt gerade richtig. Im Urlaub hätte ich gerne ein paar Grad mehr gehabt, dann wäre ich auch ins Wasser gegangen, es war nur 14 Grad kalt. Kneippkur, sage ich nur! :-)

      Das freut mich, wenn ich dir auf Spargel Appetit gemacht habe. Und nach aromatischen Erdbeeren werde ich die Tage Ausschau halten, nur die eignen sich für Marmelade, alles andere ist nicht der Mühe wert.

      Oh ja, wenn man draußen Essen kann, ist das ein schönes Gefühl. Was machen wir nur erst wieder im Winter?

      Auch dir ganz liebe Grüße und einen schönen Sommeranfang,
      Barbara

      Löschen
  3. Liebe Barbara,
    ich kann gut verstehen, dass du den Urlaub und das Meer jetzt schon vermisst. Deine Aprikosenmarmelade sieht lecker aus! Hier bei uns gab es bisher nur wenig richtig reife Aprikosen, habe erst für dieses Wochenende ein paar gute Früchte bekommen, aber die sind nicht alt geworden und wurden gleich roh verzehrt. *ggg* Fruchtaufstrich habe ich heuer bisher nur aus Erdbeeren gemacht, aber auch nicht eingekocht, sondern zum sofortigen Verzehr, da nur roh gerührt. Aber ich hoffe, dass das Wetter langsam bei uns auch besser wird und wir mal ein Erdbeerfeld besuchen können. Spargel gab es bei uns in den letzten Wochen auch häufig, schade dass die Saison schon wieder zu Ende geht. Und schöne Bücherpost hast du bekommen! Eine Liebe zwischen den Fronten ist bei mir auf dem Reader eingezogen, und ich hoffe, dass ich bald zum Lesen komme.
    Eine schöne Sommerwoche wünsche ich dir.
    Liebe Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Susanne,

      ja, die Erinnerung ist schön, aber vor Ort war es eben noch besser! *lach

      Ich musste für die Aprikosen auch in drei Läden gehen, das war mir wegen Corona besonders unangenehm.
      Erdbeeren müssen sofort gegessen werden, ich hatte mir über Nacht eine Schale ins Gemüsefach gestellt, mit dem Ergebnis, dass die Hälfte angegammelt war.

      Oh, dann lesen wir den Roman ja beide, wie schön! Ich bin schon etwas darin abgetaucht.

      Ich schicke dir liebe Grüße und wünscheeinen schönen Sommeranfang,
      Barbara

      Löschen
  4. Hallo liebe Barbara,
    schön, dass die Chorproben wieder stattfinden. Deine Konfitüre sieht richtig lecker aus wie auch Deine gekochten Gerichte :)

    Die Glossybox sieht sehr spannend aus. Bist Du zufrieden mit der Auswahl?
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andra,

      die Chorprobe läuft bei einem Chor im Moment in kleinen Stimmgruppen über Zoom, besser als nix. :-)

      Die Konfitüre ist sogar mal fest geworden, das schaffe ich nicht oft. Habe immer mehr Obst drin.

      Die Box war dieses Mal eigentlich eher durchschnittlich, aber ich habe mich über die After Sun Lotion gefreut und über das Hydratingspray, das ist bei Hitze toll.

      Herzliche Grüße
      Barbara

      Löschen
  5. Liebe Barbara,

    hmmmm, die Aprikosen sehen ja lecker aus. Die hätte ich gleich so frisch vernascht ;-)
    Und bei Deinen Essens-Fotos bekomme ich gleich Appetit.

    Jetzt am Wochenende habe ich hier viele Menschen beobachtet, die in der Sonne am Rheinufer saßen, in größeren Gruppen und ohne Abstand!

    Jede Menge Lesestoff ist bei Dir angekommen. Das ist ja immer eine große Freude. Bei mir sind eher eBooks angekommen, hab mal wieder bei NetGalley zugeschlagen :-)

    Der Lidschatten aus Deiner Glossybox würde mir auch gefallen, das sind auch meine Farben.

    Ich wünsche Dir eine schöne Sommerwoche!

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,

      ja, ich musste mich auch zurückhalten, die Früchte waren richtig gut. Aber nur das Beste für die Marmelade, sonst wäre die Mühe umsonst. Heute wollte ich Aprikosen zum Naschen kaufen, da gab es wieder nur diese kleinen gelb-grünen Dinger.
      Abstand halten kaum noch Leute auf der Straße ein, am Kiosk saßen 6 Männer (also wohl 6 Haushalte?) auf einer Bank.

      Die Bücher waren in letzter Wochen noch einmal so viel. Ich lese lieber als sie hier alle zu präsentieren. *lach

      Der Lidschatten ist Highlighter, aber ich denke mal, man kann ihn auch für die Augen verwenden. Die Farben gefallen mir auch sehr.


      Herzliche Grüße und einen schönen Sommeranfang,
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de