Montag, 17. Februar 2020

Hundertwasser: Ein Haus für dunkelbunte Träume - Géraldine Elschner

Farbgewaltiges und phantasievolles Bilderbuch über ökologische Architektur


Das Buch "Hundertwasser: Ein Haus für dunkelbunte Träume" schrieb die Autorin Géraldine Elschner, die Bilder malte Lucie Vandevelde. Dieses Bilderbuch erscheint zum zwanzigsten Todestag von Friedensreich Hundertwasser im Prestel Verlag.

Ein kleines Mädchen beobachtet, was auf dem Grundstück gegenüber von ihrem Haus passiert. Ausgerechnet an der Stelle, wo ihr Lieblingsbaum auf einem verwilderten Grundstück wächst, wird nun ein großes Haus gebaut. Wie schade, denn dieser Baum brachte bisher etwas Farbe in die grauen Häuser. Doch dann entsteht ein kunterbuntes Haus mit goldenen Türmchen und unterschiedlichen Elementen, die fröhlich leuchten und viel Farbe versprühen. 


"Im Glanz der goldenen Zwiebelturms strahlte er (der Baum) wie der König dieses neuen bunten Reiches." Zitat  Seite 26

Friedensreich Hundertwasser war vielseitig begabt, er war Maler, Architekt, Ökologe und Philosoph und seine Ideen waren bahnbrechend für ein Leben in Einklang mit der Natur. Farbenreichtum, unterschiedliche Fassadenformen und Wohnen mit Individualität und mit bewaldeten Dächern sind sein Markenzeichen.

Hundertwassers Werke sind einfach einzigartig, denn er verbindet mit seinen farbenfrohen Gebäuden Wohnraum mit der Natur. Bei ihm wird es bunt, gerade Formen weichen Schnörkeln und Schachbrettmustern, es wachsen Bäume in Häusern, aus Häusern und auf Häusern. Der Mensch muss sich seinen Lebensraum mit Pflanzen und Bäumen teilen und so entstehen naturnahe Gebäude, die auch den Bäumen als "Mieter" Schutz bieten. Der Begriff der "ökologischen" Architektur wird Kindern hier anschaulich erklärt.  


Die besondere Einbindung der Natur wird in diesem Bilderbuch sehr deutlich, Kinder bekommen dank der verständlich erzählten Geschichte einen Eindruck vom Stil und der Idee F. Hundertwassers. Wenn sich unter Baumkronen noch Wohnungen befinden, gibt das dem Stadtbild ein naturnahes Aussehen. Das kleine Mädchen in der Geschichte erkennt, wie schön ihr Lieblingsbaum in den Hof des neu entstandenen Gebäudes integriert wurde. 



Am Ende des Buches finden sich Informationen über Hundertwasser und sein berühmtestes Gebäude – das Hundertwasserhaus in Wien. Diese Informationen sind aber für die Altersklasse ab vier Jahren zu hoch gegriffen, es ist mehr eine Info für die vorlesenden Eltern. 

Kindgerechte und überzeugende Vorstellung der Ideen des bekannten ökologischen Vorreiters F. Hundertwasser. Auch Kinder werden die Idee mit den Farben und Baummietern lieben. 


***Herzlichen Dank an den Prestel Verlag und das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar!***




 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Barbara,

    Hundertwasser und seine unverwechselbaren Häuser waren erst im vergangenen Jahr Thema an der Grundschule, inkl. Referat, Ausflug und Nachbau. :D Sehr interessant. Gleiches trifft auf deine Rezension zu. ;-)

    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen liebe Hibi,

      oh, wie toll! Du warst also schon dort vor Ort. Ich kenne die Häuser nur aus Reportagen oder Büchern. Die sehen einfach genial und wunderschön aus.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  2. Liebe Barbara!
    Endlich habe ich auch mal einen Vorteil! =)
    Ich war schon einige Male in Wien beim/im Hundertwasserhaus und in Bärnbach bei seiner Kirche. Ich liebe seine Architektur und Malereien.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Martina,
      an dich habe ich schon beim Lesen des Buches sofort gedacht. :-)
      Vielleicht werde ich es ja doch noch mal selbst anschauen können.
      Kennst du den Künstler James Rizzi, der hat sich von Hundertwasser inspirieren lassen und das Happy Rizzi House in Braunschweig entworfen.
      https://www.rizzi-haus.de/

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
    2. Liebe Barbara,
      dann müssen wir uns aber in Wien treffen!! =)
      Nein, James Rizzi kannte ich nicht, aber ich habe mir eben seine homepage angeschaut. Seihne Kusnt erinnert mich an Druckgrafik. Aber ich finde solche innovativen Häuser spannend ;) Hunterwasser wollte eben auch viel grün haben, was ich toll finde.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
    3. Oh ja, ein Treffen mit dir in Wien, das wäre schön!

      Rizzi wurde maßgeblich von Hundertwasser beeinflusst, hat daraus aber auch seinen eigenen Stil entwickelt.
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  3. Hallo liebe BArbara,
    was für ein wunderbares Buch! Ich liebe Hundertwasser und seine leuchtenden Farben!
    Das kommt definitv auf meine Wunschliste!
    Ich wünsche Dir einen angenehmen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,

      als Kind hätte ich dieses bunte Buch sicher auch schon geliebt und nachgemalt.
      Genieße den Tag, es ist schon alles so frühlingshaft.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  4. Hallo Barbara, ich liebe die Hundertwasser sehr - und werde sie demnächst auf meinen Steinmalereien versuchen nachzuahmen,,,, Danke für die Idee,,,,
    LG Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      das ist bestimmt schön bunt, ich wünsche dir viel Spaß dabei.

      Liebe Grüße und einen schönen Tag,
      Barbara

      Löschen
  5. Servus Barbara, ich bin ein Friedensreich Fan. Hundertwasser ist in meiner alten Heimat geboren und ich liebe seine bunten Werke sehr.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frau Mayer,

      das kann ich mir vorstellen! Dann hat man die Werke ja gerade vor der Tür und kann gar nicht anders als sich darüber freuen.

      lg Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de