Freitag, 18. September 2020

Kleines Kuriositätenkabinett der deutschen Sprache

Interessantes und Kurioses für Freunde der deutschen Sprache 

Im Dudenverlag erscheint das Sachbüchlein "Kleines Kuriositätenkabinett der deutschen Sprache".

"Englisch kann man in drei Monaten lernen, Französisch in drei Jahren - Deutsch lernt man in 30 Jahren nicht." Zitat von Mark Twain

Die deutsche Sprache ist vielfältig, es gibt zwischen 300.000 und 500.000 Wörter und auch wenn der aktive Wortschatz ungefähr "nur" 16.000 Wörter beträgt, ist Deutsch nicht so leicht zu lernen. Denn es kommen viele Besonderheiten hinzu, die auch Deutschen nicht immer leicht fallen. Unsere Sprache ist unser Kulturgut, gleichzeitig ist sie ständigen Veränderungen unterworfen und hält einige Überraschungen bereit. 


In diesem Büchlein werden spezielle Fakten und Besonderheiten der deutschen Sprache vorgestellt, die zum Schmunzeln oder Staunen sorgen. Thematisch zusammengefasst werden 120 Eigenarten vorgestellt, dabei geht es um Rechtschreibung, Fremdwörter, Anagramme, Palindrome, um Dialekte, Buchstaben, Vokale oder Umlaute. 

Als kurzweilige Lektüre für zwischendurch eignet sich das Buch sehr, manche Fakten sind absolut unterhaltsam und überraschend. Es gibt Wörter, die vom Aussterben bedroht sind (Eidam, Jukebox, Rollschuh, Sommerfrische), andere existieren schon nicht mehr. Dafür wurden aber auch deutsche Wörter in andere Sprachen emigriert. 

Welche Alternativen fallen mir auf Anhieb zum Wort "Dummkopf" ein? Es sind sicherlich ein paar, hier gibt es eine Aufzählung von 61 Wörten. Unglaublich, aber wahr!  

Manche Wörter sind inzwischen vom Aussterben bedroht, andere wohl unwiederbringlich verloren, wieder andere in Fremdsprachen emigriert (Kindergarten, Kursaal, Rucksack).

Welches sind die längsten deutschen Worte? Wie heißen die Wörter des Jahrzehnts von 2009-2019? In welchen Wörtern folgen fünf Vokale aufeinander?  

Oder kennt ihr die Variationen für den abgeknabberten Rest eines Apfels, deutschlandweit gibt es 49 Möglichkeiten. 

Weiter geht es mit unbeliebten Dialekten, Jiddisch im Wortschatz und Teekesselchen.  


Auffallend sind die rot gedruckten und damit ins Auge fallenden Wörter und auch die außergewöhnliche Drucklegung hebt sich vom gewohnten Normaldruck ab. 

 

Absolut kurzweilige Faktensammlung mit humorvollen, kuriosen und interessanten Beispielen für alle, die sich für die deutsche Sprache begeistern können. 

Kommentare:

  1. Guten MOrgen liebe Barbara,
    herzlichen Dank für diese Buchvorstellung, das sind Bücher, die wir sehr mögen! Das ist auf jeden Fall auf meine Wunschliste gekommen :O)
    Ich wünsche Dir ein schönes, freundliches und entspanntes Wochenende!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,

      an diesem "Sprachbuch" hatte ich auch meine Freude. Genau das richtige Buch, um mal über Wörter nachzudenken, die es früher gab oder die heute neu dazu gekommen sind.

      Liebe Grüße und dir ein wunderbares Wochenende,
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de