Donnerstag, 3. September 2020

More Myself - Mehr ich selbst - Alicia Keys/Michelle Burford

Die inspirierende Biografie über eine starke und erfolgreiche Frau, die für Rassengleichheit eintritt und nicht den Geschlechterklischees genügen will.


Im Knaur Verlag erscheint die Biografie "More Myself - Mehr ich selbst" von Alicia Keys, die von Michelle Burford geschrieben wurde.

Alicia Keys ist als Sängerin und Ausnahmekünstlerin bekannt, sie gewann legendäre Preise und hat beruflich große Erfolge gefeiert. Doch hinter dieser funkelnden Bühnenpräsenz gibt es auch Schattenseiten im Leben der Künstlerin.  




Man kennt die tollen Klavierkompositionen und die wunderbare Ausnahmestimme von Alicia Keys, sie ist ihr Markenzeichen. Musikalisch feierte sie große Erfolge, sie ist 15fache Grammygewinnerin und hatte doch im Privatleben mit einigen Dingen zu kämpfen. In ihrer Autobiografie schildert sie ziemlich offen ihre Erfolge und ihre Niederlagen auf ihrem bisherigen Lebensweg. 

Sehr zu schaffen machte ihr die schwierige Beziehung zu ihrem Vater. Lange versuchte sie, es jedem recht zu machen und den gesellschaftlichen Anforderungen an weibliche Perfektion zu genügen. Mit ihrer Karriere begann der Zweifel an sich selbst, an ihrem eigenen Wert und diesen Fragen hat sie nachgespürt und ihren eigenen Weg mit Natürlichkeit, Familienleben und dem Mut zur Ehrlichkeit gefunden.
 
Bei Frauen im Pop-Geschäft geht es häufig um mehr als nur um gute Musik. Nach dem Motto: Sex sells wird die Weiblichkeit häufig in den Vordergrund gerückt.

Alicia Keys ist eine moderne, starke und unabhängige Frau, die für ihre Natürlichkeit bekannt ist. Sie stellte sich bewusst gegen eine Darstellung, die mit Körperlichkeit zu tun hat. Dafür kann man sie nur bewundern und sie zum Vorbild nehmen. Ebenfalls tritt sie als farbige Frau für den Kampf der Gleichberechtigung ein und versucht so, die Akzeptanz vieler schwarzer Frauen in Amerika zu verbessern. Auch wenn die meisten Frauen eher mit anderen an sie gestellten Erwartungen zu kämpfen haben, wird der Weg von Alicia sie bewegen, sich über ihre Rolle und ihren Wert Gedanken zu machen. Wer bin ich wirklich? Doch sind wir auch mutig genug, unser Leben nach unseren Wünschen zu leben? 

In diesem Buch gibt es viele interessante Fakten und Erlebnisse über Musik und Privatleben. Die Themen werden aber nicht durchgängig mit einem roten Faden geschrieben, die Autorin springt in ihren Schilderungen hin und her. Scheinbar wurden diesem Buch Interviews zugrunde gelegt, die auch viel Reklame der Musiktitel enthält. Mir haben auf alle Fälle ein paar Fotos der Sängerin gefehlt.

 
Ein interessanter Blick hinter die Kulisse der Pop-Ikone und eine inspirierende Lektüre, die zeigt, dass sich Frauen nicht unterordnen müssen und mit jeder Hautfarbe und ohne die Inszenierung ihrer Weiblichkeit ein wertvoller Mensch sein können. Der bewegende Lebensweg Alicias, für Fans ein Muss.


***Vielen Dank an den Knaur Verlag für diese Biografie!***



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de