Sonntag, 20. Dezember 2020

Wochenrückblick KW 51/2020


Was habe ich diese Woche eigentlich gemacht?


Nun rückt Weihnachten immer näher, leider ist dieses Jahr der ganz besondere Zauber dieses Festes für mich nicht so spürbar wie andere Jahre. Die Umstände der Pandemie haben das Treffen von Familie verhindert. Wir machen es uns aber mit unserem Sohn gemütlich, essen gemeinsam und werden mit Weihnachtsmusik und einem Spieleabend die Zeit verbringen. 


Gesehen:  

Der kleine Lord

Gehört/Gesungen:

Weihnachtslieder beim Chor per Zoom

Gelesen: 
 
Getan: 

Ein paar Spaziergänge bei Sonnenschein, der Winter ist eigentlich noch immer nicht da.
 



Gefreut:  
 
Über mein Wichtelgeschenk vom Chor: ein tolles Buch mit Achtsamkeitsgedichten und eine herrliche Duft-Kerze von Kneipp.
 
Über den Gewinn eines Buches im Adventskalender von Schmitt & Hahn .Vielen Dank für dieses hübsch verpackte Buch, das ich erst an Heilig Abend öffnen werde. 
 


Gegessen:

Grünkohl mit Bregenwurst; Kürbissuppe; Pizza mit Thunfisch; Spinat mit Spiegelei; Hähnchen mit Curry-Zwiebelsauce aus dem Ofen; Paprika-Gyros-Pfanne mit Reis; Spätzle mit Paprika und viel Käse;  

Gedacht: 

Warum wird die Silvesterknallerei nicht endlich abgeschafft? Die Nachteile überwiegen doch nur: Lärm und Gestank überall, hinterher tageland Dreck auf den Straßen und für unser Klima ist das auch kontraproduktiv. Ein paar Raketen und Licht und Wunderkerzen würden doch auch reichen.

Gefeiert:
 
Wichtelfeier per Zoom mit dem Chor.

  
Geärgert:  

Über die Folgen von juristischen Formfehlern, geschlossene Blumengeschäfte und nächtliche Böller schon seit über einer Woche.

Gekauft:

Einen Wocheneinkauf gemacht  

Geklickt:

Adventskalender und Verlagsvorschauen für das Frühjahr
 

Ich wünsche euch einen schönen 4. Advent und bleibt gesund, 

Eure Sommerlese

Kommentare:

  1. Liebe Barbara,

    Der kleine Lord gehört zu meinen liebsten Weihnachtsfilmen. Dieses Jahr habe ich ihn mal aufgenommen und werde ihn wohl erst über die Feiertage mal anschauen können.

    Pizza gab es bei uns diese Woche auch, für mich mit Mais, Paprika und Pilzen :-)

    Hier ist es sehr ruhig, was die Knallerei angeht. Das wird dieses Jahr wohl auch ruhiger werden, denn es dürfen ja keine Böller verkauft werden. Ich mag die Knallerei auch nicht, aber ein schönes Feuerwerk in der Silvesternacht, das wird dieses Jahr fehlen bzw. deutlich kleiner werden.

    Meine Wunschliste für das Frühjahr ist schon ziemlich lang, dabei habe ich die Vorschauen noch gar nicht durchgeschaut... ;-)

    Ich wünsche Dir eine schöne Weihnachts-Woche!

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,

      ich sehe es auch immer wieder gern.

      Hier wurde das Verkaufsverbot vom OLG gekippt, leider!
      Schöne Feuerwerke finde ich auch ok, aber hier donnern die Kanonenschläge oft bis in den frühen Morgen. Vielleicht sind die Leute ja dieses Jahr mal etwas vernünftiger. Man wird es sehen oder in diesem Fall hören.

      Ich habe durch Verlagsanfragen schon reichlich Bücher für das Frühjahr eingeplant. Dafür sehe ich mir die Titel immer in den Vorschauen an. Außerdem kamen Anfragen von Autoren, oft aber für Fantasy, ich weiß nicht, wie sie sich die Blogs ansehen.

      Eine schöne Woche wünsche ich dir auch und natürlich eine friedliche Weihnachtszeit,
      lg Barbara

      Löschen
  2. LiebE BArbara,mit der Knallerei stimme ich Dir zu. Es bringt nur wie du schon sagst, Lärm und Gestank. Den ganzen TAg ist es verraucht draußen und es stinkt. Ich liebe Wunderkerzen und finde diese viel schöner als Raketen.Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,

      ich hasse die Böller, sie gehen mir auf die Nerven.
      Warum nicht die Böller alle verbieten und dafür nur noch Raketen anbieten? Das wäre doch mal eine Idee.

      lg Barbara

      Löschen
  3. Liebe Barbara,
    du sprichst mir wirklich aus der Seele. Wegen mir könnten die Böller und das Feuerwerk wirklich verbannt werden.
    Seit ich Haustiere habe, merkt man erst wieviel Angst sie in der Zeit haben und mal sehen wie viele Leute sich nun an das Böllerverbot halten werden. Bei mir haben einige heute schon Feuerwerkskörper in die Luft gejagt- gefühlt werden die Jahr zu Jahr lauter...
    Ich wünsche Dir eine tolle Restwoche
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      das Böller-Verbot betrifft bei uns nur einige Plätze und Straßen in der Innenstadt. Es wird also wohl wieder recht laut und stinkig hier.
      Ich finde auch, dass sie lauter werden. Gerade jetzt, wo ich das schreibe, knallt es draußen. Da muss doch irgendjemand echt ein Problem haben.


      Frohe Weihnachten und liebe Grüße
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de