Montag, 28. Dezember 2020

Wochenrückblick KW 52/2020

 

Was habe ich diese Woche eigentlich gemacht?


Mit schnellen Schritten geht das Jahr dem Ende zu. Silvester ist für mich bisher immer mit etwas Wehmut verbunden, weil sich wieder ein Jahr für immer verabschiedet. Dieses Jahr habe ich dieses Gefühl gar nicht, es war so anders als alle bisherigen Jahre in meinem Leben. Nun werden uns die Schwierigkeiten mit der Pandemie zwar noch weiter begleiten, aber ich werde irgendwie nicht mehr so sentimental, vielleicht ein Zeiches des Lebensalters, wer weiß! 


Gesehen:  

Eine Zirkusveranstaltung 

Beethoven

Gehört/Gesungen:

Weihnachtslieder von Michael Blublé und Pentatonix 

Gelesen: 
 
Getan: 

Weihnachten mit meinem Mann und Sohn gefeiert.
 



Gefreut:  
 
Über das Zusammensein im kleinen Kreis, über schöne Buchüberraschungen, tolle Geschenke und Facetime mit unserer Tochter.




Gegessen:

Schlesische Weißwurst mit Brokkoli; Paprika-Hähnchen mit Reis (Anyone can Cook); Vegetarisches Cordon Bleu mit Möhren; Schlesische Weißwurst mit Sauerkraut; Raclette; Ofenraclette (so bringt man die Reste gut unter); Bunte Gemüse-Reis-Pfanne; 

Ofenraclette aus Resten

Gedacht: 

Es ist ein guter Ansatz, den Verkauf von Böllern und Silvesterknaller zu verbieten, das sollten wir beibehalten. Denn es ist endlich mal ein Lichtblick in Sachen Feinstaubvermeidung. Obwohl das Knallen an sich nicht mal verboten ist, typische deutsche Rechtsprechung. 

Gefeiert:
 
Weihnachten per Facetime und Telefon mit Verwandten

  
Geärgert:  

Über die Fehler der Bundesregierung mit der Beschaffung von Impfstoff.

Gekauft:

Matjesfilets, Eier und Äpfel für meinen Heringssalat zu Silvester.  

Geklickt:

Alles mögliche

Einen schönen Jahreswechsel und ein gutes neues Jahr wünsche ich euch, bleibt auf alle Fälle gesund,

Eure Sommerlese

Kommentare:

  1. Hallo liebe Barbara,

    bei mir verhält es sich ähnlich, was den Jahreswechsel angeht. Ich finde er liegt viel zu nahe an Weihnachten. Gerade war man noch in besinnlicher Stimmung und dann bricht auch schon das neue Jahr an.

    Ich freue mich, dass du über die Tage deine Liebsten sehen konntest, auch wenn es vielleicht zum Teil nur über Facetime war.

    Wir hatten auch ein paar ruhige und schöne Feiertage, die ich sehr genossen habe.

    Ich wünsche dir einen ganz wundervollen und gesunden Start ins neue Jahr.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja,

      diese Feiertage fließen für mich auch so ineinander, kaum hat man sich an Weihnachten erfreut, ist der Jahresabschluß fällig. Auch auf meinem Blog läuft dann hier alles auf Hochtouren, alle Bücher auf Highlights hin prüfen und sich Gedanken über die Pläne für das nächste Lesejahr machen.

      Es freut mich, dass du auch schöne Weihnachtstage verlebt hast und ich wünsche dir einen stimmungsvollen Jahreswechsel und gutes und vor allem gesundes neues Jahr.

      Herzliche Grüße
      Barbara

      Löschen
  2. ein schöner Rückblick!
    Tolle Geschenke hast du bekommen <3
    & die Blumen sehen wundervoll aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      das freut mich sehr! :-)
      Ich hoffe, dein Weihnachtsfest war auch sehr schön und ich wünsche dir einen guten Jahreswechsel und ein gesundes neues Jahr!
      lg Barbara

      Löschen
  3. Liebe Barbara,

    waren die Bücher Geschenke oder Rezi-Exemplare?
    Mir schenkt ja niemand Bücher, die meinen alle, ich hätte schon genug und es kämen auch so genug hier an :-)

    Schlesische Weißwurst gab es solange meine Großmutter lebte bei uns immer zu Heiligabend. Die Familie meiner Mutter kommt aus dem Riesengebirge, da war das wohl Tradition.
    Das Ofenraclette sieht lecker aus. Das ist eine gute Idee zur Resteverwertung, merke ich mir mal.

    Liebe Grüße und einen schönen Jahresausklang,

    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,

      die Bücher waren Gewinne und ein Geschenkbuch. Ansonsten bekomme ich auch keine Bücher mehr von meiner Familie. Ich könnte mir welche wünschen, aber ich weiß, was im Januar auf mich Rezibuchmäßig zukommt. :-)

      Das Ofenraclette war toll, alle Reste (bis auf Fleisch) verbraucht und dabei so schön saftig.

      Und auch ich wünsche dir einen guten Jahreswechsel,

      herzliche Grüße
      Barbara

      Löschen
  4. Hallo Barbara,
    ja, BEethoven habe ich auch geschaut. Ich fand es etwas verwirrend, aber sonst okey.
    Und ja, das gleiche habe ich auch gedacht. Mich freut es, dass an Silvester nicht so geknallt werden darf
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      über den Verzicht auf die Böller habe ich mich richtig gefreut, nun bleibt abzuwarten, wieviele Leute sich das Zeug im Internet bestellt haben und doch knallen.

      Einen schönen Jahreswechsel wünsche ich dir,
      lg Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de