Mittwoch, 30. Dezember 2020

Lesemonat Dezember 2020

 


Im Advent gab es viele recht sonnige Tage und erst im Dunkeln konnte ich die schönen Kerzen und Lichter in den Fenster der Häuser bewundern. Auch wenn ich noch nie so oft am Nachmittag Zeit vor dem Adventskranz verbracht habe, kam trotzdem nicht so recht Weihnachtsgefühl auf. Mir fehlen die Konzerte in Gottesdiensten oder beim Chor-Konzert als Abschluß des Jahres.   

Neben einem lustigen Wichteln beim Chor per Zoom habe ich auch ein schönes Weihnachtsfest verleben dürfen, allerdings mit Einschränkungen, denn meine Mutter konnte leider nicht dabei sein. Dafür hatte ich bei Adventskalendern ein glückliches Händchen und habe einige Bücher gewonnen. Ein Buchgeschenk ist auf dem Bild auch zu sehen.


Gelesen habe ich eigentlich gefühlt recht viel, wenn ich jedoch genau nachzähle, komme ich auf 21 Bücher, was einem durchschnittlichen Monat entspricht. Damit bin ich aber vollauf zufrieden. 

Die Romane führen im November mit 6 Büchern das Ranking der Genres an, dicht gefolgt von Sachbüchern und auf einer Höhe Krimis und Kinderbücher. Alles also recht ausgegleichen. Ein echter Flop war nicht dabei und nur wenige Bücher mit 3 Sternen. Und weihnachtliche Bücher hatte ich 5! Das wird sich bestimmt im Dezember noch ändern.   

Monatsübersicht nach Genres 21

Krimi:                         4
Thriller:                       0
Roman:                       6
Histor. Roman:             0
Kochbuch:                   0

Sachbuch:                   5     

Kinder-/Jugendbuch:    4           
Biografie:                    0

Sonstige:                    2

Davon weihnachtlich:    5

Meine Buchtipps im Dezember:   

 

- Ach, du dicker Weihnachtsmann von Ursel Scheffler/ Ullmann Verlag 
 
Dieses toll illustrierte Bilderbuch ist ganzjährig aktuell und zudem eine schöne Einstimmung zur Weihnachtszeit. 
 
                          
    

- Der Teufel vom Brocken - Eva-Maria Silber/ Emons Verlag 

 
Ein rätselhafter, sehr authentischer, spannender und geschichtlich aufklärend wirkender Krimi aus dem Harz.

 
                          

- Soja nun auch nicht - Heike Gerdes/Gmeiner Verlag 

Ein kurzweiliger Ostfriesland-Krimi um Bio-Anbau und Internet-Einfluß, der mit     Plattdeutsch mal eine andere Schiene bedient als üblich.

                                                      

Die meistgeklickten Blogbeiträge im Dezember:


Am häufigsten aufgerufen wurde mal wieder der
Freitagsfüller. Diese Aktion läuft schon sehr lange und besonders der Austausch der Teilnehmenden macht viel Spaß. Schaut doch einfach mal rein! Aber auch der TTT TopTenThursday liegt bei den Besuchern des Blogs im Fokus. 

Am häufigsten aufgerufen wurde im Dezember Laura Wohnlichs Buch Mookie – Weihnachten mit Schwein aus dem Heyne Verlag, der mal eine etwas andere Weihnachtsgeschichte vorstellt, aber mich nicht vollständig überzeugen konnte. 

                                  

Den Dezember habe ich mit der Wichtelaktion vom Chor, mit Geschenke kaufen und einpacken, mit Lichterglanz im Dunkeln bewundern und auch mit viel gemütlichem Essen genießen können. Natürlich hat einiges gefehlt, was sonst die Adventszeit viel schöner gemacht hat, besonders aber der nähere Kontakt mit Verwandten und Freunden. Die Covid-Krankheit ist jedoch tückisch und ich möchte deshalb auch jede Möglichkeit einer Ansteckung vermeiden und habe statt dessen viele Telefonate, Facetimes und Zoom bzw. Skype Gespräche geführt. Hoffen wir jetzt, dass die Impfungen die Krankenhäuser vor dem Kollaps bewahren und wir die Lage endlich mehr in den Griff bekommen.


Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und ein wunderbares, gesundes und glückliches Jahr 2021! 

 
Eure Sommerlese! 

Kommentare:

  1. Liebe Barbara,
    wieder ein erfolgreicher Lesmeonat für dich! "Der Teufel vom Brocken" wandert gleich mal auf meine Wunschliste. Ich denke, dass wäre auch etwas für mich.
    Auch bei mir sind die Romane im Vordergrund. Thriller können mich leider immer weniger begeistern bzw. überraschen. Ich habe einfach schon zu viele gelesen und das rad kann man auch nicht neu erfinden. Dabei würde ich viel lieber mehr davon lesen.

    Auch wir hatten ein schönes Weihnachtsfest, auch wenn bei uns diesmal meine Schwester nicht dabei sonnte, mit der wir immer Weihnachten verbringen. Das Risiko wäre für sie zu hoch! Das wollten wir nicht riskieren, auch wenn ich sie am Vortag alleine besucht habe, weil ich für sie immer die Einkäufe erledige.

    Bei den Adventkalender mache ich shcon jahrelang mitund habe noch nie etwas gewonnen, ich denke als Österreicher hat man da kaun Chancen.
    Ich wünsche dir morgen alles Gute und rutsch gut rüber am Abend ins Neue Jahr!
    Alles Liebe
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,

      du warst je gestern genauso lange online unterwegs wie ich, die Rückblicke wollte ich unbedingt noch halbwegs erledigen.

      Ja, dieser Dezember hat noch einmal ein paar tolle Bücher gebracht und Thriller sind immer weniger dabei. Die kommen meistens als Überraschungsbücher an und dann lese ich sie notgedrungen, was ja manchmal wie bei Tsokos auch für ein echtes Leseerlebnis sorgen kann.

      Deine Schwester wird es zu schätzen wissen, dass du ihr die Einkäufe bringst. Ich finde das toll und die Kontaktvermeidung ist ja im Moment oberstes Gebot, leider halten sich nicht viele daran.

      Ich habe Glück im Spiel, wenn wir Gesellschaftsspiele machen, bin ich oft die Gewinnende. Meinst du die Verlage scheuen das hohe Porto nach Österreich? Könnte ja zur Zeit wirklich eine finanzielle Sache sein.
      Aber bei mir hast du doch mal etwas gewonnen, fällt mir gerade ein. :-) Ist aber auch schon lange her. Verlosungen mache ich gar nicht mehr, nehmen wenige daran teil und dann auch oft immer die gleichen Namen.

      Mach dir einen schönen Silvester-Abend mit deinem Mann und kommt gesund und munter ins Neue Jahr!
      Herzliche Grüße
      Barbara

      Löschen
  2. sonnte? Dabei sein konnte! Was hat das Wörterbuch wieder gemacht?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles gut, habe ich schon verstanden, passiert mir am Handy dauernd. Mach´s gut!

      Löschen
  3. Huhu Barbara :)

    So richtig Weihnachtsstimmung wollte bei mir auch nicht aufkommen, aber so richtig weiß ich immer noch nicht, woran das gelegen hat. Die Weihnachtsstage waren schön, wenn auch nicht wie immer, da meine Oma & mein Opa nicht dabei sein konnten.

    Dein Lesemonat klingt wieder wirklich gut. Von deinen Buchtipps kenne ich bisher keins, schaue sie mir aber gleich mal genauer an :)

    Ich wünsche dir einen lesereichen Januar und einen guten Start ins neue Jahr :)

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Andrea,

      je älter ich werde, desto mehr mache ich dieses Weihnachtsgefühl an bestimmten Ereignissen fest. Das sind die Chorkonzerte, aber auch Weihnachtsmarktatmosphäre und ähnliches. Dabei habe ich manche Jahre auch keinen Weihnachtsmarkt besucht und war trotzdem weihnachtlicher gestimmt.:-(

      Mal sehen, ob dir ein Buch ins Auge sticht und deinen Geschmack trifft.

      Auch für dich ein wunderbares neues Jahr, viel Gesundheit und einige tolle Lesehighlights.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
    2. Ich mache es, glaube ich zumindest, an einer allgemeinen Stimmung fest. Und in meinem Umkreis hatte niemand so richtig Weihnachtsstimmung. Weihnachtsmarktbesuch ist bei mir auch eig immer Pflicht, aber das ging ja nun nicht.

      LG Andrea

      Löschen
    3. Ja, das geht mir auch so. Mir fehlen diese bestimmten Momente, die eben für die Stimmung sorgen.

      lg Barbara

      Löschen
  4. Liebe Barbara,

    das hört sich bei dir nach einem schönen Monat an - auch mit dem Wichteln. Ich bin ja auch ein Roman-Leser, im Moment bin ich aber auch in Krimi/Thriller Laune, die schon ein bisschen anhält.

    Ich wünsche dir ein gutes neues Jahr mit Gesundheit, Glück und Zufriedenheit!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,

      das Wichteln hat mit dem Chor viel Spaß gemacht. Auch per Zoom war das wie eine kleine Weihnachtsfeier.
      Die Krimi-Phase hatte ich vor einigen Jahren auch, das ändert sich immer mal wieder.

      Ein frohes und gesundes neues Jahr wünsche ich dir ebenfalls.
      Herzliche Grüße
      Barbara

      Löschen
  5. Schönen guten Morgen und Frohes Neues Jahr!

    Mit 21 Büchern kannst du auch durchaus zufrieden sein! Auch wenn dich ein paar nicht so überzeugen konnten, scheint es insgesamt ein toller letzter Lesemonat gewesen zu sein :)

    "Der Teufel vom Brocken" hab ich grade auch in Kristinas top ten Liste gesehen. Wohl ein sehr spannender Krimi, den ich mir mal näher ansehen werde!

    Mein Monat war zum Glück relativ ruhig und ich hab die Adventszeit genießen können. Auch wenn nicht alles so lief, wie du es gewohnt bist hoffe ich, dass du ein schönes Weihnachtsfest und guten Start ins Neue Jahr hattest: ich wünsch dir alles Gute für 2021 <3

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Aleshanee,

      das bin ich auch, ich hätte diesen Monat nicht mit so einer hohen Zahl gerechnet. Schliesslich war auch noch Advent, Wichteln und Weihnachten und der besinnliche Teil musste auch gepflegt werden. :-) Wurde er auch. *lach


      Ein wunderbares, frohes und gesundes neues Jahr wünsche ich dir.
      Herzliche Grüße
      Barbara


      Löschen
  6. Liebe Barbara,

    dein Dezember war lesetechnisch ja wieder sehr gut!

    Bei den Adventskalendern war ich in diesem Jahr nicht erfolgreich, denn ich habe nirgendwo etwas gewonnen. Bisher weiß ich jedenfalls nichts davon. Aber das macht nichts, neue Bücher kommen ja auch so genug :-)

    Dann schauen wir mal, was der Januar lesetechnisch so bringt :-)

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,

      kein Chor, keine Treffen mit Freunden und Familie, da blieb viel Zeit zum Lesen.

      Bei den Kalendern hatte ich bei Lovelybooks und bei Vorablesen Glück und auch auf Instagram. Dort gibt es eine Vielzahl an Kalendern.
      Es sind aber auch nicht alles unbedingt Wunschbücher und so freut man sich dann doch auch auf die Zusendungen der Verlage. Da wird der Januar uns sicherlich nicht enttäuschen.

      Ganz liebe Grüße
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de