Montag, 21. Januar 2019

Ein Affe an der Angel - Jonny Bauer

Fantasievoll, aber auch pädagogisch fragwürdig

 

Wie man mit Fantasie die Langeweile vertreibt

Das Kinderbuch "Ein Affe an der Angel" von Jonny Bauer enthält Illustrationen von Stephan Lomp. Es erscheint am 21.01.2019 im arsEdition Verlag und richtet sich an die Altersklasse von Kindern zwischen 6 bis 8 Jahren.

Darko ist ein kleiner Junge und wohnt im 8. Stock eines Hochhauses in der Stadt. Er spielt gerne, dass er ein Tierforscher wäre. Deshalb ist sein liebstes Buch auch sein Tierlexikon und er besitzt einige Gegenstände, die er für seine Expeditionen benötigt, wie ein Taschenfernglas, eine Multifunktionsweste und andere besondere Dinge.
An einem Regentag möchte er draußen auf Tiersuche gehen. Aber seine Mutter verbietet es ihm und so beschliesst er, aus dem Fenster nach Regenwürmern zu angeln. Nach und nach finden sich verschiedene Tiere in seinem Zimmer ein, ein Pelikan, ein Brüllaffe und sogar ein Krokodil tummeln sich schiesslich bei ihm. Sie helfen ihm gegen die Langeweile. 



Dieses Buch enthält drei lustig und kunterbunt illustrierte Tiergeschichten mit Darko. Immer wenn er Langeweile hat, bei Regenwetter, im Stau auf der Autobahn und im Wartezimmer beim Tierarzt, erfindet er in seiner Fantasie Tierabenteuer. Wenn man Tierforscher sein möchte, ist Langeweile einfach schrecklich.   

In Darkos Fantasie dreht sich alles um Tiere. Vor lauter Langeweile lässt er gedanklich viele Tiere zu sich kommen. Langeweile ist ein Gefühl, das Kinder kennen und so können sie Darko gut verstehen und sich in seiner Person wiederfinden. Wer bleibt schon gerne im Zimmer und räumt auf, statt mit den Freunden zu spielen.
Der Schreibstil ist absolut kindgerecht und sorgt mit witzigen Wortschöpfungen wie das "Mamaregenrausgehverbot" für gute Unterhaltung. 

Etwas pädagogisch fragwürdig empfinde ich jedoch das Angeln aus dem 8. Stock eines Hochhauses und auch das Aussteigen bei Stau. Hier sollten Eltern das Buch gemeinsam mit den Kindern besprechen und dieses Handeln als Fantasiereise erklären.
  
Kindern wird dieses Buch gut gefallen, die Abenteuer sind dank der wundervollen Bilder sehr anschaulich mitzuerleben und sie regen die Fantasie an. Doch die Geschichte ist pädagogisch auch fragwürdig. Spannend finde ich das Buch nicht so sehr und es gibt auch unterhaltsamere Geschichten.  

  
 ***Vielen Dank an den ars Edition Verlag für dieses Rezensionsexemplar!***


 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Barbara,
    arsEdition gehört ja zu meinem absoluten Lieblingsverlag, weil immer wieder tolle Kinderbücher darüber erscheinen. Dass du manche Dinge als pädagogisch schwierig einstufst, kann ich sehr gut nachvollziehen und finde den Tipp toll, dass Du es im Beisein der Eltern lesen würdest bzw. auch darüber sprechen würdest.
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      die Bilder in diesem Buch finde ich klasse, so schön detailgenau und sehr bunt. Aber wenn ein Kind im 8. Stock Angeln möchte, muss man schon erklären, was da passieren könnte. Hier ging wohl die Fantasie mit dem Autor durch.

      LG Barbara

      Löschen
  2. Hallo, liebe Barbara,
    da geb ich Dir ganz Recht, ein Kind alleine solche Geschichten lesen zu lassen, könnte sie auf komische Gedanken bringen!
    Hab einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,

      vielleicht sehe ich das auch nur so streng, doch in meiner Rezi wollte ich das unbedingt zur Sprache bringen.
      Vielleicht lesen Kinder über solche Dinge auch einfach hinweg. Nur hätte man den kleinen Darko ja auch im Erdgeschoss wohnen lassen können.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  3. Da frage ich mich manchmal, ob die Autoren selber Kinder haben, oder nur Tanten und Onkels sind, die mit den Kindern Blödsinn machen.
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Andrea, das habe ich mich auch gefragt.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de