Mittwoch, 16. Januar 2019

Armer Pettersson - Sven Nordqvist

 

Ein Schlechte-Laune-Buch

Ein ernstes und sehr trübsinniges Thema, der Lesespaß fehlt hier leider  

"Armer Pettersson" ist der 3. Teil der Reihe von Sven Nordqvist um den alten Mann und seinen verrückten Kater Findus. Das Kinderbuch richtet sich an die Altersklasse von 3-6 und erschien 1988 im Oetinger Verlag.

Es ist Herbst, es ist dunkel und grau, ungemütlich und Petterson ist trübsinnig, schlapp und hat schlechte Laune. Das will Findus unbedingt ändern und er tobt und springt und möchte gern mit dem alten Mann spielen. Doch der brüllt ihn an, so kennt Findus ihn ja überhaupt nicht. Er lässt nicht locker und lockt Pettersson durch einen Trick zum Angeln nach draußen.




In diesem Buch geht es um schlechte Laune, vielleicht sogar depressive Stimmungen, da passt die dunkle Farbgebung der Illustrationen natürlich voll ins Bild. Für Kinder ist es dennoch ein ziemlich düsteres Buch, nichts, was man sich gern ansieht. Doch so ist die Landschaft im Herbst, dunkel, verregnet und düster. 

Und dass auch Erwachsene mal schlecht drauf sind, zornig werden und brüllen, kennen sie ebenfalls. Hier versucht der kleine Kater den alten Mann zu besserer Laune zu motivieren. Man muss doch etwas finden, was ihm Spaß machen könnte. Es ist klar, dass er es schafft. Aufmunterungsversuche sind nicht immer leicht, man darf damit nur nicht von seinem mürrischen Gegenüber anstecken lassen. Der Entschluß Angeln zu gehen erweist sich als prima Idee. Wie es Findus schliesslich gelingt, den alten Griesgram wieder froh zu stimmen, ist in diesem dunklen Herbstbuch zu sehen.

Es ist auch für Kinder lehrreich, dass auch Erwachsene mal schlechte Laune haben und vor Wut schreien. Das kennen Kinder sicher von ihren eigenen Eltern. Aber wie man sich dann wieder vertragen kann und die schlechte Laune verdrängen kann, ist ein interessantes Thema. 


Allerdings gibt es hier nicht den gewohnten Lesespaß und die sonst so schönen und bunten Bilder habe ich auch vermisst. Alles wirkt düster und traurig.

 

Dieses Bilderbuch ist nicht wie die anderen der Reihe. Die dunkle Jahreszeit bringt trübsinnige Stimmung mit sich und man darf sich einfach davon nicht anstecken lassen. Allerdings fehlt hier der übliche Lesespaß. 




Kommentare:

  1. Eigentlich liebe ich dide Bücher von Petterson! Schade, daß dieses einen so traurigen. düsteren Eindruck hinterläßt. Aber, es ist ja auch im whren Leben nicht immer nur Sonnenschein ;O)
    Hab einen schönen und freundlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,

      es ist so voller grauer Farben und Pettersson hat darin verschwommene Züge mit Zorn im Gesicht. Echt fast schon gruselig.
      Deshalb haben wir es wohl auch früher nicht oft gelesen. Ich wusste gar nicht mehr, dass wir es überhaupt haben.

      Liebe Grüße und einen angenehmen Tag,
      herzlichst Barbara

      Löschen
  2. Liebe Barbara,

    oh, ich liebe Pettersson! ♥ Liest Du die für Dich oder mit Deinem Enkel?
    Ich habe auch schon länger überlegt, mal meine Lieblingsbilderbücher zu rezensieren.
    Düster ist das Buch, das stimmt. (Hihi, jetzt habe ich es gerade rausholen müssen, um es mir nochmal anzuschauen). Denn irgendeines der Pettersson Bücher mochte ich früher auch nicht so, aber ich weiß einfach nicht mehr welches. Kann gut sein, dass es das hier war.
    Es ist schon erschreckend, wie Pettersson Findus anbrüllt.
    Falls Du es mit Deinem Enkel gelesen hast, würde mich mal interessieren, wie er es fand.

    Liebe Grüße
    Petrissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petrissa,

      das sind die Bücher, die ich beim Aufräumen im Keller gefunden habe. :-) Die hat mein Sohn geliebt und ich ebenfalls. Nun schaue ich sie mir gerne noch einmal an und schreibe dazu Rezis, wird Zeit, dass sie mal wieder auf den verschiedenen Buchseiten auftauchen.
      Die düsteren Szenen haben mich eher erschreckt als meinen Sohn damals beim Vorlesen. Aber das ist ja von Kind zu Kind unterschiedlich.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de