Mittwoch, 10. April 2019

Giada kocht von Giada De Laurentiis

Italienisch inspirierte Gerichte, mit amerikanischem Touch 

Pizza, Pasta und la dolce vita

Das Kochbuch "Giada kocht" dreht sich um die italienische Küche der erfolgreichen Kochshow-Betreiberin Giada de Laurentiis und erscheint im SüdwestVerlag. 

Leichte und gesunde Varianten italienischer Lieblingsgerichte mit einem Hauch "californian-lifestyle".

Dieses Kochbuch verspricht eine einfache Zubereitung von über 100 Rezepten für Antipasti, Primi, Secondi sowie verführerischen Dolci. Das Buch ist eine Mischung aus eindrucksvollen Fotos verschiedener Schauplätze Roms und den dazu passenden italienischen Gerichten und Rezepten. Giada de Laurentiis stammt aus Rom, lebt in Amerika und kocht mit angesagtem kalifornischem Touch. Sie unterhält eine Kochshop auf SIXX und gehört zu den beliebtesten Köchinnen Amerikas, ist bereits Autorin von sieben Kochbüchern, die alle New York Times Bestseller-Bücher waren und ist bekannt für ihre leichte, gesunde Variante der klassischen italienischen Küche. 



In Amerika gilt Giada als gefeierter Star im Bereich Kochkunst. Hier erzählt sie, welche Rezepte, Aromen und Geschichten ihren Küchenstil inspiriert haben. Sie bereitet gegrillten Schwertfisch mit kandiertem Zitronensalat zu, Spaghetti mit Chianti und Fava Bohnen, Spargel mit gegrilltem Melonensalat oder einen Fenchel-Upside-Down-Kuchen. Allesamt Köstlichkeiten, die zu einer Italien-Reise passen.

Zunächst fallen mir bei diesem Buch die großartigen Fotos auf, die persönlichen Ratschläge und Informationen Giadas zu ihrer Familie und manchen Ess-Gewohnheiten der Italiener. 

Das Buch beginnt mit einem Vorwort Giadas, einer Einführung in den italienischen Vorratsschrank und danach beginnen die 7 Kapitel mit den Rezepten. Ich habe mal meine Favoriten aufgeführt.

1. Vorspeisen
Gegrille Artischocken mit Sardellenmayonnaise
Avodado-Bohnen-Dip
Aprikosen-Mostarda
Garnelen calabrese
Schinken-Ricotta-Röllchen

2. Leicht & Einfach: Für Mittags
Tortellini in Parmigiano-Reggiano-Brodo
Pappa al Pomodoro
Einfache Stracciatella
Römische Fischsuppe
Sardischer Nudelsalat (leider ohne Bild)

3. Zwischendurch
Weiße Pizza mit Zitrone
Positano-Pizza
Herzhafte Crostata
Tramezzini (leider ohne Bild)
Mozzarella-Erdbeer-Bruschetta 


4. Schnell & Lecker: Für Abends
Fusilli mit frischen Tomaten (nachgekocht und war wie in Italien)
Zitronen-Erbsen-Alfredo (lecker und sehr kalorienreich durch Mascarpone)
Huhn mit Reis (Foto fehlt, dafür sieht man Giarda als Kleinkind mit ihrer Oma)
Knusprige Hähnchenschenkel mit Paprika und Kapern
Schweinelende mit Kräutern
Gegrillter Schwertfisch mit Zitronensalat
Lachs mit Puttanesca
Miesmuscheln in Weißweinsauce

5. La Dolce Vita
Sartu di Riso (sehr aufwändig zu kochen)
Penne mit Parmesanpomodoro (Nudeln mit Tomatensauce und Parmesan)
Penne mit Schweinefleisch
Ziti Stufati
In Barolo geschmorrte Rippchen mit Fenchelsalat
Italienisches Frühlingslamm mit Gremolata
Huhn-Involtini
Geschmorter Lachs

6. Beilagen
Romana-Radicchio-Salat
Italienischer Karottensalat
Gerösteter Kürbis süßsauer
Zucchini sottolio auf Crostini
Rahmmais mit Pancetta
Cremiges Kartoffelpüree (mit Knoblauch) 
Polenta mit Spinat

7. Süsses
Pannacotta
Chianti Affogato
Gestürzter Fenchelkuchen
Sandkuchen mit Schoko-Haselnuss-Glasur (sehr amerikanisch)
Limoncello-Zabaglione
Brownies mit Salz und dunkler Schokolade (sind nicht italienisch)
Üppige Chokochip-Cookies (passen nicht in ein italienisches Kochbuch)

Einige Rezepte und Gerichte entsprechen meinem Geschmack und ich kenne sie aus Italien. Sie sind nicht alle einfach zuzubereiten, manche benötigen einige Arbeitsschritte, lange Zubereitungs- und Garzeiten, doch sie sind die Mühe wert. Manche Gerichte wie die Cookies und Brownies verorte ich aber eindeutig nach Amerika.

Die Fotos der Gerichte sind sehr appetitanregend und die Rezepte sind in der Regel nicht sehr schwierig nachzukochen. Die Anleitungen sind verständlich und mir gefällt die lebendig gestaltete Aufmachung und die Bildauswahl sehr. Es gibt viele Rezepte und davon auch tolle Abbildungen, aber auch Giada ist häufig zu sehen. Diese hübsche Frau vor italienischer Kulisse versprüht Esprit und scheint eine sehr positive und lebensbejahende Person zu sein. Sie wird gezeigt, wie sie Eis essend mit ihrer Tochter durch Rom schlendert, in einer blühenden Gartenidylle mit Freunden gemeinsam isst und wie sie einkauft und kocht. Das bringt zwar ein authentisches und lebendiges Bild ihrer Reise und Koch-Tätigkeit mit dem Flair Italiens mit, aber es suggeriert auch zu sehr die Szenerie eines Lifestil-Magazins mit einer Fotostrecke des Stars Giada in Rom. Insofern erscheint mir das als recht personifiziertes Kochbuch, was es wohl auch sein soll. Ihre Fans werden es lieben.
Mir kommt es bei einen Kochbuch mehr auf die Rezepte an.

Leider sucht man Zeitangaben zur Zubereitung, Nährwerttabellen und Kalorienangaben bei diesem Buch vergeblich. 

Abgerundet wird das Buch durch ein gutes Index, das es ermöglicht, zwischen Speisen und Zutaten zu suchen.

Dies ist eine lukullische Reise durch Italien mit vielen inspirierenden Bildern von Giada in Rom mit atemberaubenden Fotos und großartigen Rezepten.
Die Rezepte sind vielfältig, doch der amerikanische Einschlag ist spürbar. Das Buch versprüht italienisches Flair eines Journals mit Giadas Rom-Reisebildern und den entsprechenden Rezepten, die fotografisch wunderbar in Szene gesetzt sind. Für mich etwas zuviel Giada und zuwenig Kochbuch, dennoch kann ich dieses Kochbuch Italien-Fans und denen von Giada nur ans Herz legen. 
 

***Herzlichen Dank an den Südwest Verlag und das Bloggerportal für dieses tolle Rezensionsexemplar!***






Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de