Montag, 15. April 2019

Ayla - meine ungewöhnliche Freundschaft mit einem jungen Fuchs - Silje Elin Matnisdal

Eine zu Herzen gehende ungewöhnliche Mensch-Tier-Beziehung

Ein ganz besonderer Wegbegleiter
 
Mit großartigen Fotos erzählt Leiv Magnus Grøtte in "Ayla - meine ungewöhnliche Freundschaft mit einem jungen Fuchs" von der wunderbaren Freundschaft der Norwegerin Silje Elin Matnisdal mit ihrem Fuchsweibchen Ayla. Der Bildband erscheint im April 2019 Knaur Verlag. 

Die Norwegerin Silje Elin Matnisdal kauft auf einer Pelztierfarm den fünf Wochen alten Fuchswelpen Ayla frei und lebt mit ihm auf ihrem abgelegenen Bauernhof. Füchse sind Wildtiere und keine Haustiere und so gibt es immer etwas zu erleben mit Ayla, mal versteckt sie Kleidung, mal klaut sie Lebensmittel. Auch für die Halterin Silje ist die Freundschaft nicht immer einfach, sie muss ihr Leben auf Ayla ausrichten.



"Wir lassen uns leicht von der Schönheit verführen. Sie kann vieles überstralen. Dass der Fuchs ein besonder scönes Tier ist, darauf können wir uns leicht einigen. Aber ob du auch mit dem Rest zurechtkommst? " Zitat Seite 53
 


Im Buch begleitet man Silje Elin Matnisdal mit ihrem Fuchs Ayla. Sie hat sich ihren Traum erfüllt und einen Fuchswelpen als Haustier bei sich aufgenommen. Es ist eine wahre Geschichte, die Füchsin war auf Social Media Kanälen ein Star. Ayla ist ist ein Goldfuchs, eine Mischung aus Silberfuchs und Rotfuchs.

Im wunderschön bebilderten Buch erfährt man viele Hintergründe und den Lebensalltag von Silje und Ayla. Gemeinsam unternehmen sie größere Wanderungen durch Norwegens unberührte und einsame Landschaften. Ayla freundet sich mit dem Hund Loke an und ist mit Silja mal verschmust wie ein Hund, mal bissig und wild wie Füchse von Natur aus sind.
Durch die Fotos erlebt man Ayla von ihrer Zeit als Welpe, bei den gemeinsamen Wanderungen mit Silje und mit dem Hund Loke. Die Bilder von Ayla als Welpen sind süß, doch die Aufnahmen als erwachsener Fuchs sind in Verbindung mit der einzigartigen Natur traumhaft.   


Ein Wildtier als Haustier zu halten ist eine umstrittene Sache. Fakt ist, Silje hat diese Aufgabe mit allen Nachteilen (Gestank durch Markieren im gesamten Haus) und Gefahren (Füchse haben messerscharfe Zähne) auf sich genommen. 
Ein Fuchs ist ein Wildtier, ein Einzelgänger und eher menschenscheu, doch wenn Füchse von klein auf bei Menschen leben, kann man sie durchaus an sich gewöhnen. Das beste Beispiel ist die Norwegerin Silje und ihr Fuchs Ayla. Den Welpen bekam sie von einer Nerzfarm und gewöhnte ihn liebevoll an sich und menschliche Nähe. Das ist schon eine sehr außergewöhnliche Freundschaft, bei der Silje aber auch auf einiges verzichten musste. Menschliche Kontakte pflegen ist zum Beispiel mit einem Fuchs, der aufs Sofa pinkelt und Einrichtungsgegenstände anknabbert nicht so einfach.
Doch Siljes Faszination und Liebe zu ihrer Ayla war ungebrochen, sodass sie sämtliche Einschränkungen und auch Bisse auf sich nahm. Diese Erlebnisse haben mich sehr gerührt.

Leiv Magnus Grøtte berichtet über die Besonderheiten im Umgang mit einem Fuchs, wie man ihn hält, ihn ernährt und pflegt und wie man mit ihm auch Ausflüge in die Natur unternehmen kann. Silje hat diese Zeit mit ihrem Fuchs genossen, sie hat die Natur mit anderen Augen gesehen, weil sie die Witterungen und Stimmungen von Ayla miterleben durfte. 



Dieses emotionale Tierportrait zeigt, das eine große Freundschaft und Verbundenheit auch zwischen Mensch und einem Wildtier wie einem Fuchs möglich ist. Durch die entzückenden Fotos von Ayla vor der Norwegischen Naturkulisse kann man dieses Buch einfach nur genießen. 
Für Tierfreunde ein ganz außergewöhnlich schöner Bildband zum Staunen und Genießen.


 

***Herzlichen Dank an den Knaur Verlag für dieses wunderschöne Buch!***


 

Kommentare:

  1. Liebe Barbara,
    das ist sicher ein zauberhaftes Buch, herzlichen Dank fürs vorstellen!
    Ich wünsche Dir einen freundlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,

      die Fotos sind wirklich klasse, das Fuchsbaby echt süß, aber ich lese auch einige Nachteile heraus. *lach. Das Markieren im Haus wird kurz erwähnt, die Bisse ebenfalls. Das muss man akzeptieren können, falls du dich für einen Fuchs als Haustier entscheiden möchtest. :-)

      Liebe Grüße und schöne Ostertage,
      Barbara

      Löschen
  2. Liebe Barbara,

    das scheint wirklich ein wundervolles Buch zu sein, dass mit den Fotos zu einer großartigen Lektüre beiträgt.

    Auch ich sage DANKE, dass du es uns vorgestellt hast.

    Viele Sonnengrüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anke,

    mir hat besonders die Entschlossenheit der Fuchs-Halterin imponiert, denn Bisse und Urin-Markierungen sind nicht ohne. Die Fotos sind fantastisch, die Landschaft aber auch.

    Liebe Grüße und reichlich Sonne,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Guten Abend liebe Barbara,
    eine total schöne Präsentation von Dir. Ich mag solche Bücher total gerne. Einfach nach einem Thriller oder einem spannenden Buch ist sowas irgendwie Balsam für die Seele. Gleichzeitig auch sehr informativ, so lernt man die Verhaltensweisen von den verschiedensten Tierarten kennen.
    Danke für die Vorstellung.
    Herzliche Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      es wechsele gern zwischen den Genres hin und her. Bei diesem Buch haben mich besonders die Fotos und die Infos über die Fuchs-Haltung sehr erfreut und interessiert. Auf You tube gibt es auch Filme zu Ayla.

      Liebe Grüße und eine schöne Woche,
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de