Samstag, 4. August 2018

Neuzugänge # 83


Der letzte Neuzugangspost liegt jetzt 3 Wochen zurück und mich erreichten seitdem wieder einige erhoffte und angefragte, aber auch unerwartete Buchüberraschungen, die ich euch jetzt zeigen möchte. Ich bin gespannt, welche Bücher mich davon beeindrucken werden.




Christina Dalcher war mir bisher kein Begriff, kein Wunder, denn ihr Roman "VOX" ist ihr Debüt im Fischer Verlag und erscheint offiziell am 15.8.2018. 

Die gebürtige Amerikanerin promovierte in Theoretischer Linguistik und forschte über Sprache und Sprachverlust. 
Das erklärt auch die Thematik des Buches. Eine neue Regierung in den USA ordnet an, dass Frauen ab sofort nicht mehr als hundert Wörter am Tag sprechen dürfen. Die Protagonistin Jean McClellan will zunächst diese wahnwitzige Nachricht nicht wahrhaben, doch sie bemerkt bald, es wird unter Strafen durchgezogen. Im 21. Jahrhundert in Amerika. 
Diesen Roman habe ich bereits begonnen und finde ihn sehr spannend durch dieses provokante Thema. 



Auf den vierten Band der Maierhofen-Reihe von Petra Durst-Benning "Spätsommerliebe" habe ich mich schon lange gefreut. Die Autorin entwickelt die Figuren der Reihe weiter, in die neu geschlossenen Beziehungen ist inzwischen der Alltag eingezogen und zwischen den Liebenden kriselt es hier und da. Natürlich gibt es wieder haufenweise tolle Rezepte, dieses Mal mit griechischem Einfluss und mit sommerlicher Note, die es nachzumachen lohnt. 



Diese Woche hat sich dieser Bücherberg bei mir aufgetürmt.




Den Thriller "Immer wenn du tötest" von B.C. Schiller habe ich auf Roland´s Bücher Blog gewonnen. Roland habe ich auf der Buchmesse in Leipzig kennengelernt und nun feierte er bereits seinen 5. Bloggeburtstag. Ich hatte Glück, denn seine Losfee brachte mir diesen tollen Gewinn. 

Herzlichen Dank noch einmal an dieser Stelle, lieber Roland! 


Tess Gerritsen ist eine erfolgreiche Thrillerautorin, "Scheintot" ist der 5. Band der Reihe um Rizzoli & Isles. Der Roman erschien bereits 2008, im Blanvalet Verlag gibt es eine Neuauflage. Darin geht es um eine Autopsie, bei der die vermeintliche Tote auf einmal die Augen aufschlägt und noch lebt. Eine gruselige Vorstellung, nur gut, dass es im Sommer noch lange hell ist.


"Die Elternsprecherin" von Laurie Gelman ist ein MIRA Taschenbuch. 
In diesem Buch geht es humorvoll zu, denn was sich auf Elternabenden abspielt, entbehrt manchmal jeder normalen Sichtweise. Jeder, der da Erfahrung hat, wird viele Gespräche wiedererkennen. 

»Bringt Eltern mit einer gehörigen Portion Humor zum Lachen.«
ZDF heute.de



"Gabriele Münter" (1877-1962) war eine ungewöhnliche Frau und begabte Künstlerin und lebte mit Wassily Kandinsky als Liebespaar. 
Stefanie Schröder zeigt in ihrem Buch diese ungewöhnliche und starke Frau im Zwiespalt zwischen Selbstverwirklichung und Konvention zur Jahrhundertwende. 
Zu meinen Lese-Vorlieben gehören Biografien. Gerne tauche ich in realistische Lebensberichte ein und versuche, die Menschen dahinter kennen zu lernen. 
Der Herder Verlag schrieb mich an und ließ mir dieses Buch zu. 

 
"Mord nach Strich und Faden" von Frances Brody erscheint bei Bastei Lübbe. Dieser Krimi führt nach England in die Zwanziger Jahre und die Ermittlungen führt die charmante Detektivin Kate Shackleton. Dieses Buch habe ich mir bei Lesejury für meine Rezi-Prämienpunkte eingetauscht. 


Habt ihr auch bereits auf einen der Titel ein Auge geworfen? Welche Bücher durften bei euch zuletzt einziehen?

Liebe Grüße
Sommerlese



Kommentare:

  1. Hallo :)

    Von deinen Neuzgängen sagt mir nur "Vox" etwas, weil ich um das Buch auch schon herumgeschlichen bin. Bisher ist es noch nicht auf meinem SuB gelandet, weil ich zuerst ein paar Meinungen dazu lesen wollte. Ich bin also schon sehr gespannt, wie dein endgültiges Fazit ausfallen wird. :)

    Liebe Grüsse
    paperlove

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :-)

      Mir gefällt das Buch recht gut, es ist etwas Neues, wirkt beängstigend und spannend.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  2. Liebe Barbara,

    da hast Du ja wieder eine schöne Mischung bekommen.
    Wobei ich "Vox" nicht lesen würde, glaube ich, das Thema würde mich nur aufregen ;-)

    Rizzoli & Isles lese ich sehr gerne und "Scheintot" habe ich damals als es erschien schon gelesen. Aktuell hänge ich aber leider zwei oder drei Bücher hinterher. Mal sehen, ob ich mir im Urlaub mal wieder eins davon vornehme.

    Viel Lesefreude mit den neuen Schätzen!

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,

      das mich VOX aufregen würde, dachte ich auch zuerst. Von der Thematik her hätte ich das Buch auch gar nicht gekauft, doch wie es immer so ist, als Reziexemplar bekommen, kann ich kaum aufhören zu lesen.

      Mit der Reihe um Rizzoli & Isles war ich auch nicht vollständig, daher war diese Neuauflage eine gute Gelegenheit.

      Danke sehr und dir ein schönes Wochenende,
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de