Donnerstag, 20. September 2018

Countdown in Westerland - Ulrike Busch

Ein mörderischer Sommernachtstraum!  


Der Krimi "Countdown in Westerland" von Autorin Ulrike Busch führt die Ermittler der Kripo Wattenmeer nach Sylt. Der Krimi erscheint als Book on demand. 


Johnny Quadt ist erfolgreicher Eventmanager und organisiert gerade die letzten Dinge für das Partyereignis der Insel, die "Sylter Sommernachtsträume", als er geradeso einem Mordanschlag in seinem Büro entgeht. Eine Kugel hat ihn um Haaresbreite verfehlt. Außerdem ist seine Lebensuhr stehen geblieben, für ihn ein schlechtes Zeichen. Ein weiterer Angriff macht klar, hier will ihn jemand aus dem Weg räumen. Zeit für Kriminalhauptkommissar Kuno Knudsen und seinen Kollegen Arne Zander von der Kripo Wattenmeer auf die Insel zu reisen und die Sache aufzuklären.




Mit diesem Krimi geht die Reihe um die Kripo Wattenmeer in eine weitere Runde.

Die Idee hinter dieser Mordattacke ist dieses Mal sehr ausgefallen und sorgt mit unterschiedlichen Mitteln für interessante Spannung. Denn neben einer etwas merkwürdigen Lebensuhr, die die vorraussichtliche Lebenszeit anzeigen soll, sorgt auch eine Drohne, deren Einsatz ja überall im Land zunehmen, für Furore. Wenn diese Drohne dann noch mit scharfen Messern ausgestattet ist, kann man ein leichtes Schaudern nicht erwehren. 
Johnny Quadt wird Opfer solch eines Angriffs und hält seinen Konkurrenten Alf Leefmann für den Täter. Beide versuchen auf Sylt das Partyeventgeschäft komplett auf ihre eigene Seite zu ziehen. Doch was steckt wirklich hinter dem Mordanschlag?

Während Johnny bei den tätlichen Angriffen mit dem Schrecken davon kommt, hat ein anderes Opfer nicht so viel Glück. Ein Mord bringt die Ermittlungen erst richtig in Gang und die Kripo steht unter erhöhtem Druck.

Ulrike Busch sorgt mit ihren Protagonisten für echten Wiedererkennungswert. Mir kommen Zander und Knudsen immer wie ein altes Ehepaar vor, denn einer kennt den anderen haargenau und sie gehören als Ermittlungsteam einfach zusammen. Fast wie eine Art Familienzusammenführung reisen auch noch die beiden Spaßvögel Okko Knudsen und der Inselreporter Friedrich Fliegenfischer nach Sylt. Beide mischen auch in diesem Fall wieder munter mit.  

An Tatverdächtigen mangelt es nicht, Johnnys zwielichtiger Mitarbeiter Norwin, seine Tochter Isa mit Mann und sein Sohn kämen alle als Täter in Frage und so darf man als Leser gespannt miträtseln. Einige Wendungen sorgen für unerwartete Tatmöglichkeiten, der Täter wird mir dann aber fertig präsentiert, was für mich zu früh geschah. 


Mit den Örtlichkeiten der Insel, mit den verschiedenen Charakteren und ihren Besonderheiten konnte auch dieser Krimi mich wieder gut unterhalten. 
Mal sehen, wo die Kripo Wattenmeer demnächst ihren Auftritt hat, es wird sicherlich wieder vor einer schönen Nordseekulisse sein. 





Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de