Montag, 3. Dezember 2018

Dornenherz - Karen Rose


Sehr langatmiger, überwiegend spannungsarmer Thriller mit vielen Beziehungsanalysen


"Dornenherz" ist der vierte Band der Dornen-Reihe von Karen Rose und auch der Abschluss der Reihe. Die Reihe der Bestseller Autorin erscheint im Knaur Verlag. 


Meredith Fallon betreut Opfer von sexuellem Missbrauch und hilft ihnen, wieder ins Leben zurückzufinden. Sie gerät ins Schussfeld eines Mordanschlags und hat Glück im Unglück. Den Täter sucht man im Umfeld mit ihren Klientinnen, irgendjemand muss sie zutiefst hassen. Die Cops des Cincinnati Police Departments untersuchen den Fall und besonders Detective Adam Kimble wird ihr schützender Bewacher, denn er fühlt sich von Meredith unheimlich angezogen.



Ich hatte einen nervenzerreißender Thriller erwartet, stattdessen bekam ich eine Story mit reichlich Längen vorgesetzt. Es gibt etliche Nebenschauplätzen der Protagonisten, viele Figuren, die vielleicht in Vorgängerbänden eine Rolle gespielt haben und Spannung wurde durch kaum zu zählende Überfälle mit tödlichem Ausgang erzeugt. Dabei kommt die Protagonistin Meredith meistens glimpflich davon. In den Vordergrund rückt die Ermittlungsarbeit, die weitläufig angelegt ist und sich häufig im Kreis dreht, weil das Motiv einfach nicht erkannt wird. Der Leser wird mit Tätergedanken versorgt und erkennt schnell das Doppelspiel dieses Verbrechers. Er schaltet nach und nach alle Personen aus, die ihm als Zeugen schaden könnten. Seine Person wird erst spät erkennbar. Was Karen Rose bis zur völligen Entnervung des Lesers durchgekaut hat, sind die Analysen von klischeehaften Beziehungsgeflechten. Warum können die sich liebenden Protagonisten denn nun nicht miteinander glücklich werden? Im Bett war das übrigens kein Problem.

Die Autorin kann schreiben, keine Frage, aber wie man so viele Überfälle, Mordermittlungen und Liebesgeplänkel in einem Zeitraum von nur zwei Tagen stattfinden lassen kann, ist mir ein Rätsel. 


Auch die Charaktere konnten mich nicht überzeugen. Sie sind alle voller Probleme, haben seelische Traumata erlitten oder sind anderweitig belastet. Alkoholsucht, Drogenabhängigkeit, Missbrauch und sexuelle Übergriffe auf Minderjährige, fast jeder ist hier vorbelastet. Die Heldin, die für Missbrauchsopfer kämpft ist Meredith, sie ist die Heldin, die einen guten Draht zu allen Sorgenfiguren findet, sie ist die große Sympathiefigur im Buch, deren Charme sich nur der Täter widersetzen mag. 

Einen echten Spannungsbogen habe ich vermisst. Es gibt einige fesselnde Momente, wenn es zu Überfällen und zum Schusswechsel kommt, aber ansonsten plätschert die Handlung so vor sich hin. Häufige Unterbrechungen der Handlungsperspektive sorgt für entnervtes Lesen und die Liebesszenen werden unnötig in die Länge gezogen. Auch das Ende ist nicht perfekt, der Täter ist ermittelt, er wird... und dann geht das Buch noch weiter.  



Bei dieser Reihe werde ich mir die ersten Bände nicht noch antun. Ich war ziemlich enttäuscht von diesem Buch, das ich keinesfalls als Thriller bezeichnen würde. Die Überlänge des Buches ist nicht gleichzeitig ein Indiz für die Qualität, manchmal liegt in der Kürze die Würze.


***Dieses Buch wurde mir dankenswerterweise vom Knaur Verlag für eine Leserunde bei Lovelybooks zur Verfügung gestellt!***


  

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Barbara,
    schade, dass Dir das Buch nicht gefallen hat bzw. die Reihe.
    Dann hoffe ich, dass Du schnell ein anderes, besseres Buch zur Hand hast.
    Übrigens alles gute zum Namenstag:)))
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      ja, das war echt enttäuschend. Von wegen spannender Bestseller mit seelischen Abgründen und Obsessionen. Langeweile mit irgendwelchen Tötungen und Beziehungsgeplänkel trifft es eher.

      Danke, du bist eine der wenigen, die mir dazu jemals gratuliert hat. :-)

      Herzliche Grüße
      Barbara

      Löschen
  2. Huhu Barbara,
    das ist ja schade, dass dich das Buch so enttäuscht hat. Ich fand es auch nur mittelprächtig. Schade, denn ansich mag ich Karen Roses' Bücher immer gern. Ich habe heute auc mal einen Tag für dich!
    https://papierundtintenwelten.com/ein-winter-weihnachts-tag/
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,

    das kannst du laut sagen! Irgendwie habe ich viel mehr erwartet.

    Danke fürs Taggen, doch an Tags werde ich mich zur Zeit nicht beteiligen, denn wir haben einen Krankheitsfall, um den ich mich kümmern werde.

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Barbara,
    beim Lesen Deiner Rezension ist mir sofort der Roman, wahrscheinlich ist es eher ein Monster, Games of Throns, eingefallen, von dem ich mir die ersten vier Bände im Original angetan habe. Als ich dann im Nachwort zum vierten Band auch noch lesen musste, dass der Autor aus einem ca. 1000 Seiten Wälzer auch noch zweitausend Seiten gemacht hat, war es für mich endgültig zu Ende. Ich konnte mich nicht mehr länger Quälen mit einer Geschichte, die mir sowieso zu brutal war und sich dann auch noch unheimlich in die Länge zog.
    Ich kann sehr gut verstehen, dass Du die anderen Bände nicht mehr lesen möchtest.
    Ich wünsche Dir noch eine sehr schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Wolfgang,

      haha, ja manchmal fragt man sich, was so in den Köpfen der Autoren oder Verlage vorgeht. Hier hätte man locker kürzen können und es wäre dem Inhalt auch gut bekommen.

      Danke für dein Verständnis! :-)
      Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit,
      Barbara

      Löschen
  5. Liebe Barbara, , ein enttäuschendes Buch ist ja nichts ungewöhnliches und kommt ab und mal vor. Ärgere Dich nicht zu sehr, ich denke, Du hast noch genug Lektüre , die Dich begeistern wird. Leseeindrücke sind ja immer subjektiv, auch dieses Buch wird Leser finden ;-) ....
    LG Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angela,

      nöh, ich ärgere mich nicht. Aber in der Rezi musste ich ja meine Meinung darlegen.
      Immerhin hätte ich die Zeit für über 800 Seiten auch besser investieren können.
      Ich habe schon wieder etwas richtig Schönes zu lesen. Lass dich überraschen. :-)

      LG und eine schöne Woche,
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de