Mittwoch, 5. Dezember 2018

Vorstadtgeflüster - Abbi Waxman

Für Freundinnen von Vorabend-Soaps genau das richtige Buch. 


Der neue Roman von Abbi Waxman heißt "Vorstadtgeflüster" und spielt in Los Angeles. Das Taschenbuch erscheint am 20.11.2018 im Rowohlt Verlag.

In einem Vorort von Los Angeles leben vier befreundete Familien harmonisch mit- und nebeneinander. Doch wenn man hinter die Fassaden schaut, entdeckt man die Probleme und Sorgen, die die Menschen beschäftigen und nach außen nicht zeigen wollen. 
Die gute Seele der Straße ist Frances Bloom, Hausfrau und Mutter. Sie übernimmt den Fahrdienst für die sieben Kinder der Straße zur Schule oder Kindergarten. Sie entdeckt bei ihrer Nachbarin Anne deren außereheliches Verhältnis und das bringt die vermeintlichte Idylle ins Wanken.




Frances und Michael leben eine glückliche Ehe, die sich dem Alltag angepasst hat. Durch ihre 3 Kinder hat Frances nicht nur täglichen Stress, sondern auch reichlich zugenommen, was aber beide Ehepartner tolerieren. Im Laufe ihrer Ehe ist ihr Liebesleben ziemlich auf der Strecke geblieben. Frances tröstet sich mit Essen über ihre Probleme hinweg. Vor allem ihre pubertäre Tochter Ava treibt sie oft in den nächsten Kalorienexzess. Außerdem kann sie kein Hilfeersuchen ablehnen und lässt sich von ihren Nachbarn zu sehr vereinnahmen.  

Die anderen Bewohner sind bunt gemischt: Es gibt ein Lesbenpaar mit Kind, ein Vorzeigeehepaar, bei dem ein außereheliches Verhältnis besteht und die Ehe auseinanderbrechen lässt und einen Vater mit seinem Sohn, dessen Frau vor kurzem verschwunden ist.   

In Abbi Waxmans Debüt "Gegen Liebe ist kein Kraut gewachsen" hat sie bereits ihr schriftstellerisches Können bewiesen. Sie bringt lockere Unterhaltung lebendig und mit viel Pepp auf den Punkt und scheut sich auch nicht vor vulgären Begriffen. Sie zeigt in ihrem Roman eine Nachbarschaft, die doch nicht so spießig ist, wie es auf den ersten Blick scheinen mag. 


Wer das Buch liest, wird sofort an die Serie "Desperate Housewives" erinnert. Auch dort herrscht offiziell einvernehmliche Harmonie unter den Nachbarinnen und in Wahrheit wird übereinander gelästert und getrascht.

Der leichte Schreibstil passt zu diesem Buch, er zeigt die normalen Pflichten des Alltags mit Haushalt, Eheproblemen, Gewichtszunahme, Unterricht und Erziehung der Kinder und Pubertät auf eine teilweise recht direkte und lebendige Art. Diese Probleme treiben die meisten Familien um und die Sicht der Kinder lässt mich immer mal wieder schmunzeln. 


Die Autorin führt ihre Geschichte durch den Ehebruch in eine bestimmte Richtung, sie bringt ihre Leserinnen dazu, über eine gute Ehe nachzudenken oder wie man sie auch nach langer Zeit glücklich weiter führen kann. 
Durch die verschiedenen Familien bietet sich dem Leser ein reichhaltiges Arsenal an Figuren und Charakteren, die ihre vielfältigen Sichtweisen leben und erklären.  
 

Ein leichter Frauenroman für alle Fans von Vorstadt-Serien, der das Ehe- und Alltagsleben von verschiedenen Seiten beleuchtet und zeigt, dass auch hinter perfekter Fassade alle möglichen Wünsche und Sorgen stecken.


***Herzlichen Dank an den Rowohlt Verlag für dieses Rezensionsexemplar!***




 

Kommentare:

  1. Danke für diese schöne Buchvorstllung! Du hast sehr ausführlich über den Inhalt berichtet, das gefällt mir! ( Auch, wenn das Genre nicht unbedingt meins ist ...ich komme wenig zum lesen, und wenn, dann am liebsten Krimis oder Fantasy ;O) ...)
    Hab einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,

      einen schönen Nikolaus-Tag wünsche ich dir ebenfalls! :-)
      Inhaltlich habe ich noch keine großen Geheimnisse verraten, das Buch ist also immer noch für so manche Überraschung gut.

      Meine nächste Krimi-Rezi wird für dich vielleicht ein interessanteres Buch vorstellen.
      LG Barbara

      Löschen
  2. Guten Morgen liebe Barbara,
    ich wünsche Dir erstmal einen wundervollen 6. Dezember.
    Hoffentlich hat der Nikolaus auch Deinen Schuh gut gefüllt:))
    Die Buchvorstellung klingt gut. Ich mag hin- und wieder solche Geschichten gerne. Sie sind schnell zu lesen und machen einem Spaß.
    Danke für die Vorstellung.
    Herzliche Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andrea,

      den Nikolaustag haben wir mit meiner Mutter verbracht. Sie wird demnächst ins Krankenhaus gehen müssen.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  3. Guten Morgen Barbara,
    das Buch habe ich auch gelesen und gerade werde ich gleich meine Rezi einstellen. Ich war irgendwie enttäuscht und es hat mich zeitweise ziemlich nervös gemacht, dass ich dann wiederum schon abbrechen wollte. Ich habe tapfer durchgehalten. Denn irgendwie hatte die Geschichte ihren eigenen Humor☺

    Liebe Grüße und einen schönen 2. Advent
    Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hanne,

      ich war auch erst unschlüssig, wie ich es beurteilen sollte. Doch das Dranbleiben hat auch bei mir den Ausschlag gegeben. Mir haben die Alltagsprobleme und Pubertätsprobleme dann doch gut gefallen.
      Ich bin dann mal auf deine Rezi gespannt.

      LG Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de