Montag, 18. März 2019

Dress like a Parisian - Aloïs Guinut

Informiert über Eleganz und Stilbewusstsein des französischen Chics  


 
"Dress like a Parisian" ist der Style-Guide für perfekten französischen Chic von Aloïs Guinut. Der Ratgeber erscheint am 4. März 2019 im Prestel Verlag.


Den Pariserinnen sagt man nach, dass sie sich stets perfekt kleiden und immer umwerfend aussehen. Was ist dran, an diesem gewissen »je ne sais quoi«?

In diesem praktischen Ratgeber verrät die Pariser Fashion-Victim Aloïs Guinut, die besonderen Tricks in Sachen Pariser Style. Wie kombiniert man Farben, Muster und Schnitte, welche Kleidungsstücke sollten man als Basics im Kleiderschrank haben, um bei jeder Gelegenheit das  passenden Outfit zu haben. Sie erklärt, was macht die perfekte Jeans ausmacht und wie man Kleidungsstücke am besten kombiniert. Neben Styling-Tipps verrät die Autorin auch ihre Lieblingsboutiquen in Paris und spezielle Style-Secrets.

Was ist wirklich dran am französischen, speziell dem Pariser Chic?
Aloïs Guinut kommt nicht nur aus Paris, sie hat am Français de la Mode studiert und arbeitet als Stylecoach in der Modebranche und kennt sich mit passender und zugleich eleganter Kleidung aus.  Ihrer Meinung nach trägt die Pariser Frau einen Style, der sich vom Mainstream der üblichen Kleiderketten abhebt. Es ist neben dem perfekten Outfit speziell die »attitude«, die Haltung der Frauen, die sie stilvoll wirken lässt. Befolgt man die Tipps aus diesem Buch soll man sich dieser Haltung annähern können. 


Schauen wir mal rein.

Zu Beginn beschreibt die Autorin die charakteristischen Modekennzeichen der Französinnen: von lässiger Nonchalance, totaler Eleganz über dezente Sinnlichkeit, geht es mit Spaß an Mode und Trends zu individuellem Style durch besondere freigeistige Regelbrüche. 

In den nachfolgenden Kapiteln gibt es praktische Beispielen zu Farben, Mustern, Stoffen, Silhouette und Schnitt und geht dann über zu Wissen über nützliche Basics und die Wirkung von Accessoires. Die Infos über Schuhe, Tücher und Gürtel führen schliesslich neben Grundwissen über Styles, Make-up und Basics fürs Büro zur eigentlichen Typberatung. Von eigenen Jeanskäufen weiß jede Frau, nicht jede Jeansform eignet sich für (fast) alle Figurentypen. Soweit, informiert endet das Buch mit den speziellen Geheimnissen der Pariserinnen. 

Die einzelnen Themenbereiche werden durch kurze Texte und besondere mit roten Punkten gezeichnete Erklärungen erläutert, dazu dienen bunte Illustrationen oder Fotos als beschreibendes Anschauungsmaterial.  

Neben diversen Vorschlägen und ganz wichtigen "Do not"- Ratschlägen, lässt die Autorin auch ihre persönlichen Styletipps ins Buch einfließen. Außerdem sorgen diverse Interviews und Vorstellungen verschiedener Frauen aus der Modebranche für vielseitige Ansichten. Mir ist keine dieser Frauen bekannt und auch zeigen sie alle ein bestimmtes Körpermaß, auffällig ist: Übergrößen werden in diesem Buch mit keinem Wort erwähnt.


Die Französin kleidet sich nicht aufreißerisch bunt, doch sie setzt Akzente mit Farbe. 
Sie ist keine aufgedonnerte Frau mit Komplett-Glitzeroutfit samt extrem Make-up. Sie trägt keine quietschbunten langen Nagelkrallen oder aufreizende Kleidchen. Sie trägt einen Understatement-Stil, der durch seine zeitlose Zurückhaltung auffällt. Weniger ist manchmal mehr.
 
Was man mit diesem Wissen macht, bleibt jedem selbst überlassen. Es ist kein Buch zum Durchlesen und schon hat man ein bestimmtes Stilbewusstsein drauf - hier kommt es auf verschiedene Bereiche an und auf die eigene Vorstellung von seinem eigenen Erscheinungsbild.
Man kann sich immer mal wieder in einem Kapitel Tipps erlesen, so gesehen ist das Buch ein bunter Ratgeber mit Nachschlagecharakter. 

Was ich aus diesem Buch mitgenommen habe:
- Schlichte Zurückhaltung wird kombiniert mit auffallenden Accessoires. 
- Bestimmte Basics geben Trägerinnen Stil und minimieren das langwierige Auswählen von Outfits.  
- Stilempfinden kann man nicht von jeder Frau erwarten, doch mit bestimmten Tricks kann sich jede Frau im Rahmen ihrer körperlichen und finanziellen Möglichkeiten chic und perfekt abgestimmt auf ihren Typ kleiden. 
- Zuviel ist nie gut, dann lieber elegant und zeitlos, als jeden Modetrend mitmachen.
- Die Farbwahl ist meines Erachtens sehr individuell, doch man findet Ratschläge, die man bei einem öffentlichen Auftritt durchaus beachten sollte.

Dieser Style-Guide erklärt sehr anschaulich den französischen Chic und gibt der Leserin für sich und ihren Figur- und Farbtyp die besten Ratschläge für individuelles Styling.  


 
***Herzlichen Dank an den Prestel Verlag für diesen Ratgeber in Sachen Styling, den ich über Lovelybooks gewonnen habe!***



Kommentare:

  1. Liebe Barbara,
    das hört sich wirklich toll an und wäre was für mich:)
    Ich liebe Frankreich und alles was dazu gehört, bin fast jedes Jahr in Frankreich und am Besten würde ich dorthin auswandern :)
    Danke für die tolle Vorstellung♥♥♥
    ich wünsche Dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karina,

      jedes Jahr in Frankreich, das klingt ja gut. Die Styling-Tipps wären für dich auch typbedingt bestimmt passend.

      LG Barbara

      Löschen
  2. Da ist er wieder, der französische Chic.
    Meine Mutter hatte ihn drauf, sie war aber auch Französin...
    Aber... nicht jede Französin schaut auch so aus. In Paris ja, da laufen sie chic herum, aber fahr mal aufs Land oder in die Pariser Vororte, ui, dann schaut es schon ganz anders aus.
    Den Chic kann man lernen, aber es braucht ein wenig und ganz ehrlich, er ist auch ein wenig konservativ. Ein Seidentuch, die passende Tasche zu den Schuhen und einen tollen Gürtel dazu, das ganze dann mit viel Schwarz und Blau, den Knallroten Lippenstift nicht vergessen, schon bist Du einer Pariserin schon viel näher...
    Also, Kopf hoch, Bauch rein, Rücken gerade und einen sonnigen Nachmittag,
    lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      na, dann hast du den Stil doch geerbt. :-)

      Für mich ist chic nicht immer schön, und knallroter Lippenstift nichts, da sehe ich furchtbar mit aus und ansonsten bin ich auch eher der sportlich-legere Typ.

      LG Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de