Dienstag, 10. April 2018

Verdammnis - Die Millennium-Trilogie 2 - Stieg Larsson

Ein harter Thriller mit höchster Spannung, trotz Konstruktion hervorragend.

 

Der 2. Teil der Millenium-Trilogie "Verdammnis" von Stieg Larsson erschien 2007 im Heyne Verlag.
  

Der Journalist Mikael Blomkvist recherchiert in einem besonders brisanten Fall von Mädchenhandel. Junge russische Frauen werden gewaltsam zur Prostitution gezwungen. Die Hintermänner bekleiden hohe Regierungsämter. Als Blomkvists Informant tot aufgefunden wird, fällt der Verdacht auf die Ermittlerin Lisbeth Salander. Nur Blomkvist glaubt an ihre Unschuld. Eine mörderische Hetzjagd 
beginnt.
Bildergebnis für verdammnis buch

Auch der zweite Band der Millenium Reihe von Stieg Larsson konnte mich extrem fesselnd. 

Mikael Blomkvist bekommt von einem ehrgeizigen Journalisten eine skandalöse Story für das Magazin "Millenium" angeboten. Es geht um Mädchenhandel und Prostitution, die sich in höchste Regierungskreise hinein zieht. Mikael zieht Lisbeth Salander zu Recherchezwecken hinzu, dabei entdeckt sie eine Verbindung zu ihrem ehemaligen Betreuer Nils Bjurman. Als kurz darauf Bjurman und der Journalist tot aufgefunden werden, die Tatwaffe Lisbeths Fingerabdrücke aufweist, flüchtet sie. Mikael Blomkvist zweifelt an ihrer Schuld und sucht den wahren Täter. Salander sucht ebenfalls und kommt ihrer Vergangenheit dabei unglaublich nahe. Man erkennt, was sie für eine Jugend hatte und leidet mit ihr. Denn es offenbahren sich grausame Übergriffe. 

Dieser Thriller ist unglaublich spannend geschrieben und man hat den Verdacht, dass sich Lisbeth auf Rachzug gegen ihre Peiniger befindet.
Die aktionsreichen Handlungen sind voller Gewalt, körperlich wie seelisch. Das muss man aushalten können und es bedarf einiger Konzentration alle Handlungen und Personen richtig zuordnen zu können. Doch diese Aufmerksamkeit lohnt sich allemal. Selten war ein Thriller so böse und fesselnd bis zum Ende.  

Die Spannung bleibt bis zum Abschluß auf hohem Niveau und auch wenn manche Dinge konstruiert wirken, Stieg Larsson und seinen Helden traut man selbst das Unmögliche zu. 


Diese Reihe wird mit dem 2. Teil hervorragend weitergeführt und Stieg Larsson hat sich wieder einmal auf oberster Thrillerebene bewährt. 






 [Werbung] Ich möchte darauf hinweisen, dass ich für diesen Beitrag nicht bezahlt wurde und ihn aus freien Stücken veröffentliche.

Ältere Rezension, die ich der Vollständigkeit halber auf meinem Blog posten möchte.  

Kommentare:

  1. Huhu Barbara,


    ich fand die Reihe auch echt klasse. Band 1 war am heftigsten, wie ich fand. Ich getrau mich aber noch nicht an Teil 4 und Teil 5 dran von David Lagercrantz.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Lesevergnügen mit dem 3. Teil!

    LG

    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jenny,

    den 2. Band fand ich am brutalsten, den 1. habe ich noch als nicht so drastisch eingestuft.

    Ich habe die 3 Bände übrigens schon gelesen, es handelt sich nur um die Veröffentlichung meiner Rezension. Die anderen beiden werde ich nicht lesen, denn sie stammen ja nicht vom Autor persönlich.

    LG Barbara

    AntwortenLöschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de