Samstag, 14. April 2018

Ein Sommer wie Limoneneis - Marie Matisek

Ein toller Sommer-Sonnen-Urlaubsroman von der Amalfiküste


Mit ihrem Roman "Ein Sommer wie Limoneneis" entführt uns Marie Matisek an die wunderschöne Amalfi-Küste. Das Buch erscheint im Knaur Verlag und es gibt dazu eine Einführungsgeschichte, die ich hier rezensiert habe.    

Marco ist erfolgreicher Immobilienanwalt und lebt mit Frau und Kindern in München. Seine italienischen Wurzel interessieren ihn wenig und noch weniger kümmert er sich um seine Familie in Amalfi, die dort seit Generationen eine Limonen-Plantage betreibt. 
Als er im größten beruflichen Stress steckt, verschwindet seine Frau, hinterlässt ihm ihre Scheidungsabsicht und lässt ihn mit den beiden Kindern allein. Als sein Vater sich auch noch ein Bein bricht, reist Marco kurzerhand nach Amalfi, um mal auf die Schnelle alles zu regeln. Doch so einfach wie er sich das denkt ist das nicht. Und ob er will oder nicht, schnell nimmt ihn seine wunderschöne Heimat und das italienische Lebensgefühl gefangen. Außerdem sieht er seine Jugendliebe Lisabetta wieder, der Zauber Italiens vereinnahmt ihn mehr und mehr. 





Die Bücher von Marie Matisek haben stets einen Wohlfühleffekt und verleihen sommerliche Urlaubsgefühle. Auch mit diesem Buch gelingt ihr das erneut und man findet sich schnell in der zauberhaften Küstenlandschaft bei Amalfi wieder. Das italienische Flair schwappt förmlich auf den Leser über und man sieht sich gemeinsam mit dem Protagonisten die Limonenplantage und die wunderschönen Schauplätze an. 


In diesem Buch findet Marco seinen Weg zurück zu seinen Wurzeln. Jahrelang hat er für seine Karriere gelebt und dabei Frau und Kind zwar luxuriös versorgt, aber das Seelenleben und die familiäre Gemeinschaft mussten darunter leiden. 
Erst ein Besuch bei seinem kranken Vater in Amalfi, das Wiedersehen mit alten Jugendfreunden und die Schmetterlinge im Bauch als er auch seine erste große Liebe Lisabetta wiedertrifft, machen ihm einiges im Leben klar. 

Mit dieser Geschichte verzaubert Marie Matisek den Leser mit italienischem Lebensgefühl und kulinarischen Köstlichkeiten, sie zeigt aber auch die Sorgen im Zitronenanbau und erklärt, wie vorbildlich die Amalfitanos Nachbarschaftshilfe betreiben. Die Limonenplantage bringt viel Arbeit und intensives Kümmern mit sich. Zeit, die der Anwalt Marco für den geringen Ertrag nicht erbringen möchte. 
Ich konnte ganz in das italienische Flair eintauchen, kenne die Gegend und die wunderbaren Ausblicke an italienischer Küsten und ließ mich gern davon verzaubern. 

Mir haben auch die Charaktere gut gefallen, man liest von ihnen und meint sie alle zu kennen, so detailgenau und treffend werden sie beschrieben.
Die Schauplätze und Stimmungen erscheinen lebendig und wunderschön. Die Liebesgeschichte hätte ich persönlich gar nicht gebraucht. 

Es ist ein Wohlfühlroman, der den nächsten Urlaub in Italien herbeisehnen lässt. Aber er lässt auch innehalten und nachdenken über die wahren Ziele im Leben.
Was braucht man im Leben? Kann man mit Wohlstand alles erreichen, was das Leben lebenswert macht?  


Als sommerliche Urlaubslektüre ist dieser Roman sehr gut geeignet, aber auch zum Träumen für Daheim sorgt er für schöne Lesestunden und macht Lust auf Limoneneis und Limoncello. 


***Herzlichen Dank an den Knaur Verlag für die Bereitstellung dieses Leseexemplares!***




[Werbung nach § 2 Nr. 5 TMG] Ich möchte darauf hinweisen, dass ich für diesen Beitrag nicht bezahlt wurde und ihn aus freien Stücken veröffentliche.
 

Hier gibt es weitere Rezensionen zu Büchern der Autorin:

Kommentare:

  1. Huhu Barbara,
    deine Rezension klingt begeistert & ich freu mich, dass dir das Buch so gefällt!
    Allerdings muss ich ehrlich gestehen, hatte ich mir unter dem Titel etwas mehr vorgestellt - solche Geschichten (also vom Ablauf her) hab ich leider schon einige gelesen und irgendwie scheint mir, als könne mir die Geschichte nichts Neues vermitteln.

    Schade. Das Cover ist einfach klasse!

    Liebe Grüße,
    Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Linda,

      ich mochte das Buch aus sehr gerne lesen. Das Flair ist sofort auf mich übergeschwappt. Klar gibt es von der Handlung her auch ähnliche Bücher, für mich war es dennoch schön zu lesen. Gerade die Beschreibungen der Zitronenplantagen und der Bewohner konnten mir ein Schmunzeln ins Gesicht zaubern. Als Urlaubsvorbereitung kann ich das Buch wirklich empfehlen.

      LG Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de