Freitag, 13. September 2019

Buchstäblich Liebe - Ali Berg/Michelle Kalus

Ein amüsante und erfrischende Geschichte über die Liebe, Bücher und Freundschaft


Der Roman "Buchstäblich Liebe" von Ali Berg und Michelle Kalus erscheint im Blanvalet Verlag.

Frankie Rose ist leidenschaftliche Buchhändlerin, ihr Liebesleben sieht traurig aus und sie sucht ihre große Liebe, dazu wagt sie ein Experiment und verteilt ihre Lieblingsbücher samt ihrer E-Mail-Adresse in Zügen und U-Bahnen ihrer Heimatstadt mit der Bitte um ein Date. Sie hofft, dass gleicher Buchgeschmack auch andere verbindende Charakterzüge bedeutet, so sollte doch ein Traummann zu finden sein. Ihre neue Bekanntschaft Sunny passt leider gar nicht in dieses Beuteschema, nun hofft sie auf die Macht der Bücher.  



 
Von diesem Roman habe ich mir eine leichte Sommerlektüre erwartet und auch erhalten. Die Grundidee mit den verteilten Büchern klingt recht witzig, sie wird sehr überzeugend und mit viel Aufregung und Spaß umgesetzt.
Mir hat besonders der humorvolle Erzählstil gefallen, außerdem die witzig, chaotischen Szenen und die doch sehr sympathischen Charaktere. Einige Dates liefen zwar nach ähnlichem Muster ab und Frankie ist manchmal schon etwas sehr naiv oder eigenartig, doch das passt zu ihr.
 
Frankie Rose und ihre Freunde erleben einige schräge Dinge. Diese Erlebnisse sammelt Frankie auf ihrem Blog, dessen Einträge und folgenden Kommentare für realen Chatcharakter sorgen.

Die 53 Kapitel sind nach Büchern benannt, im Anhang werden alle Titel noch einmal mit Autor genannt und diese Aufzählung ist für mich das I-Tüpfelchen im Buch.
Man wird vom Verlauf der Geschichte nicht unbedingt total überrascht und die Story zieht sich etwas in die Länge, insgesamt ist der Roman recht vergnüglich und kurzweilig. Die Figuren sind etwas übertrieben, etwas nervig, das muss man aushalten können. 

Manchmal darf es auch nicht so tiefgründig sein, einfach nur so für´s Herz und zum Abschalten. Ich vergebe diesem Buch 3 Sterne. 

Ein netter Sommerroman mit einer amüsant-spritzigen Geschichte und besonderen Figuren, der nicht nur im Urlaub für unterhaltsame Lesestunden sorgt.


***Herzlichen Dank für diesen Buchgewinn an Thalia Limburg und an den Blanvalet Verlag!***




Kommentare:

  1. Hallo liebe Barbara,
    das hört sich nach einer zuckersüßen Geschichte an. Alleine die Idee Bücher mit der Emailadresse darin zu verteilen, um Kontakt zu anderen Menschen zu bekommen, die dann vermutlich ja auch den gleichen Buchgeschmack haben, finde ich schon richtig genial. Ich denke auch, dass diese Idee eine Menge Potential in sich trägt.

    Dass es Textstellen im Blogformat gibt, finde ich ebenfalls sehr interessant. Etwas schade ist es natürlich, dass es ein paar Längen gab. Aber ansonsten hört sich das richtigrichtig gut an.

    Vielen Dank für diese schöne Buchvorstellung <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,

      die Buchvorschläge sind auch interessant, hauptsächlich englische Bücher, aber nicht nur.
      Einige Titel waren mir auch bekannt.

      Die Idee mochte ich auch sehr, die Umsetzung fand ich etwas in die Länge gezogen. Aber das ist ja Geschmackssache.

      Herzliche Grüße
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de