Sonntag, 12. Juli 2020

Wochenrückblick KW 28/2020


Was habe ich diese Woche eigentlich gemacht?


In der letzten Woche war es wenig sommerlich, eher regnerisch, windig und grau, irgendwie herbstlich. Mir war kalt, ich hatte Hunger. Was also kochen? Beim Prüfen der Vorräte beschloss ich, aus Kartoffeln, Möhren und einer Dose mit weißen Bohnen (vor Corona eingekauft) mal einen wärmenden Eintopf zu kochen. Außerdem hatte ich Appetit auf Zwetschgenkuchen, die Früchte des letzten Jahres aus dem Tiefkühler mussten auch mal verbraucht werden. Ich kann euch sagen, erst habe ich die Wärme und den Duft des backenden Kuchens in der Küche total genossen und dann natürlich die Ergebnisse auf dem Teller. Ach, und den Herbst finde ich auch schön! 


Gesehen:   

Talkshow; Unternehmen Petticoat (oller Schinken, aber ganz lustig)

Gehört/Gesungen:
   
Zoomprobe: Infos und Abstimmung über weitere Chortermine und die Absagung unseres geplanten Konzertes. So schnell werden wir keine Kirche mehr füllen und dort singen können. 
 
Gelesen:
Getan: 

Kellerfenster und Schächte von Blättern, Spinnenweben und Spinnen befreit. Eine unangenehme Arbeit, nicht wegen der Spinnen, sondern weil man sich beim Putzen so verbiegen und strecken muss.  

Vorsorgetermin bei meiner Frauenärztin

Gegessen: 

Rührei mit Kräutern, Knoblauchbaguette und Hirtensalat (da war es noch warm); Pizza Hawai (am Montag ist es ja schon fast Tradition); Eintopf aus weißen Bohnen, Kartoffeln und Möhren und reichlich Würstchen; es ist noch Suppe da, ein zweiter Suppentag; Zwetschgenkuchen (nicht hübsch, aber lecker); Spaghetti mit Tomatensauce und frischem Parmesan, dazu grüner Salat; Putensteak mit Champignonsauce und Reis; Ratatouille mit Reis; 



  
Gedacht: 

Wie sich die steigende Urlaubstätigkeit wohl auf die Infektionszahlen auswirken wird. Nun werden die Viren mal ordentlich im Land durchgemischt. 

Bohnensuppe gekocht, etwas Warmes braucht der Mensch! Das herbstliche Wetter passte dazu.

Gefeiert:  

Feiern war gestern! Staying Home ist auch schön.  

Gestaunt: 
Es gibt neue Hotspots in europäischen Ländern und doch besteht weiterhin kein Reiseverbot. Dann hätte man sich den Lockdown auch schenken können.

Gefreut: 
  
Über eine neue Glossybox mit einem tollen Naturdeo, super Lippenstift und einem hübschen Bronzer /wer braucht schon Sonne, um frisch auszusehen! 


 
Geärgert:  

Bringt einfach nichts.
                
Gekauft:

Den üblichen Wochen-Einkauf und viel Obst, Kirschen waren total süß und saftig, haben nicht für ein Foto überlebt.

Geklickt:

Nichts besonderes.

Ich wünsche euch eine schöne Woche und bleibt gesund,

Eure Sommerlese

Kommentare:

  1. Hallo liebe Barbara,

    ich freue mich immer, wenn ich auf deinen Wochenrückblick stoße. Mir war diese Woche auch nach warmer Suppe (Kohlrabisuppe gab es bei uns). Über einen Kuchen hätte ich mich auch gefreut, aber zum Backen hatte ich keine Lust... Heute scheint mal die Sonne, was ich schön finde, und morgen geht es mal für einen Tag ans Meer, worauf ich mich riesig freue. Auf richtigen Urlaub habe ich auch keine Lust, aber mal ein bisschen Meeresluft um die Nase wehen lassen, das muss sein. Es gibt ja auch die einsameren Strandabschnitte... ☺

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anne,

      das freut mich aber sehr! :-)
      Mach doch auch mal mit, so eine Woche mit einigen Stichworten zu beschreiben, ist immer ganz nett.

      Kohlrabisuppe klingt super, das merke ich mir mal. Weil das Wetter eh zum Drinnenbleiben war, habe ich michmal auf die Bäckerei gestürzt. Das Schöne daran war, die Zwetschgen waren ja schon entsteint und gebrauchsfertig.

      Dein Tag am Meer wird sicherlich richtig schön werden und solche Tage bleiben einem auch lange in Erinnerung. Und an einem Montag hast du sicher auch ein Plätzchen für dich allein, da ist der Wochenendbetrieb auch wieder abgeebbt.

      Liebe Grüße und ganz schönes Wetter morgen,
      Barbara

      Löschen
  2. Liebe Barbara,
    Putensteak bzw. -schnitzel gab es bei mir am Samstag :-)
    Und statt warmer Suppe hatten wir Schinkennudeln.
    Heute ist es hier mal einigermaßen warm aber morgen soll es schon wieder regnen. Die Siebenschläfer-Regel passt halt doch meistens.

    Vorhin sah ich Berichte vom Ballermann auf Mallorca, da denkt keiner mehr an die Pandemie. Ich kann nicht verstehen, dass die diese Party-Lokale nicht geschlossen lassen. Auf diese Art Touristen kann man doch verzichten.

    Na ja, dann schauen wir mal, was diese Woche so bringt.

    Hab eine gute Woche!

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,

      :-) ab und zu muss ein Schnitzel mal sein. Meine Pute war natur gebraten mit reichlich Sauce.

      Letztes Jahr war es zu Siebenschläfer auch regnerisch und danach kam ein heißer und sehr trockener Sommer. Irgendwie bin ich ganz froh, dass wir noch keine neue Hitzewelle haben.

      Ja, die Ballermänner sind doch alle balla-balla. Da hilft keine Aufklärung und nur eine Quarantäne von vornherein.

      Warten wir die Entwicklung mal ab, ich bin jedenfalls froh, dass du dich nicht mit diesen Ballermännern ins Flugzeug setzen musst.

      lg Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de