Montag, 23. Dezember 2019

Weihnachten in dem kleinen Haus am Meer - Veronica Henry

Einfühlsam erzählter Roman mit viel Weihnachtsgefühl



Im Diana Verlag erscheint der Roman "Weihnachten in dem kleinen Haus am Meer" von Veronica Henry.

Weihnachten ist für Lizzy Kingham jedes Jahr das schönste Fest im Jahr. Mit viel Liebe besorgt und verpackt sie die Geschenke, dekoriert das Haus und sorgt mit leckerem Essen dafür, dass es niemandem an etwas fehlt. Ein wenig Mithilfe ihrer Familie wäre allerdings auch mal schön. Was würde geschehen, wenn Lizzy mal nicht funktionierte und für alles sorgen würde? Kurzentschlossen flüchtet sie in ihren Lieblingsort, ein kleines Strandhaus und wird auch hier vom Weihnachtszauber ergriffen. Schon kurze Zeit später ist das Häuschen mit Lichterketten geschmückt, kann auch hier weihnachtliche Stimmung aufkommen?


Dieser Roman bezaubert schon durch das wunderhübsche Cover und man ist schnell in die Geschichte abgetaucht. Lizzy geht es wie vielen, die weihnachtliche Dekoration ihres Hauses, das Schmücken des Tannenbaums, die Planung und Kocherei des Weihnachtsessens macht sie eigentlich gern, aber ein wenig Hilfe aus der Familie wäre auch mal ganz schön. Sie fühlt sich von Mann und Teenager-Kindern ausgenutzt und begibt sich zu einer Auszeit am Strand. Dort finden sich auch andere Menschen ein, die eine Weihnachtspause eingelegt haben und ihre Schicksale werden sehr authentisch in eigenen Erzählsträngen geschildert. Lizzys Familie macht sich Sorgen und versucht, Lizzy zu finden.

Die Autorin führt geschickt alle Erzählstränge der verschiedenen Figuren zu einer runden Geschichte zusammen und offenbahrt ein besonderes Weihnachtswunder.

Diese Geschichte lässt mich an Lizzys Gefühlen teilhaben, man erlebt viel emotionales und weihnachtliches Flair. Veronica Henry erzählt bildhaft, sehr lebhaft und gefühlvoll. Sie zeigt die Gefühle, Sorgen und Ängste ihrer Figuren auf, ohne dabei kitschig zu wirken. Man kann sich gut in die Personen hineinversetzen und erlebt berührende Szenen mit.
Lizzy macht die Erkenntnis, dass die Familie, egal wie nervig sie auch sein mag, ihr zu Weihnachten doch das Allerwichtigste ist.

Ich habe diesen Roman als Dankeschön für alle diejenigen empfunden, die für ihre Familie da sind, sich um die Vorbereitungen des Weihnachtsfestes kümmern und damit ihre Liebe für alle demonstrieren. Das Buch verbreitet weihnachtliche Atmosphäre und enthält einige Szenen, die nachdenklich machen und für gute Unterhaltung sorgen.


***Herzlichen Dank an den Diana Verlag und das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar!***


Kommentare:

  1. Liebe Barbara,
    das klingt nach einem sehr schönen Roman, gerade für die jetzige Zeit!
    Vielen Dank für die schöne Beschreibung!
    Ich wünsche Dir ein frohes und wundervolles Weihnachtsfest!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,

      allerdings. Der Stress liegt häufig nur bei den Frauen und hier kommt das mal zum Ausdruck. Aber nicht nur und dafür mochte ich das Buch sehr.

      lg und lass es dir gut gehen über die Feiertage.
      Barbara

      Löschen
  2. Hallo liebe Barbara,
    das hört sich nach einer sehr schönen und auch spannenden Weihnachtsgeschichte an. Ich habe vor einiger Zeit auch ein Kinderbuch gelesen, in dem es darum geht, dass Mama einfach mal für eine Weile eine Auszeit genommen hat. Ich denke es läuft in einigen Familien so, dass irgendwann der Blick für das verloren geht, was der/die/das Gegenüber so täglich leistet. Ich denke es ist da auch völlig legitim - wie im Beispiel von Lizzy - da mal ein Zeichen zu setzen ;o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja,

      wie schön, dass ich dich auf diese Geschichte aufmerksam machen konnte.
      Es ist wirklich so, das vieles selbstverständlich wird, weil die Mütter einfach das meiste erledigen.
      Nächstes Jahr will ich mit meinem Mann auch mal dem Weihnachtstheater entfliehen, aber ich bin mir noch nicht sicher, ob ich es auch durchziehe. *lach Zuhause ist es Weihnachten ja doch am schönsten.

      lg Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de