Donnerstag, 6. August 2020

Top Ten Thursday # 80

                                     

Donnerstag ist TTT Top Ten Thursday bei Weltenwanderer. Worum geht es beim TTT? Es geht um Listen, eigentlich um Bücherlisten und jeden Donnerstag gibt es eine neue Aufgabe/Frage, bei der man seine persönliche Top Ten Liste zusammenstellen kann.

 
Das aktuelle Thema lautet heute:

* Zeige 10 Bücher, deren Autorenname mit einem F anfängt 


Die alphabetische Autorenlisten mag ich sehr, es ist immer wieder interessant, welche Lesevorlieben man bei den Bloggern entdecken kann. Beim F hatte ich eine große Auswahl von 53 Autor/innen, die Wahl fiel mir nicht leicht. Hier hätte ich gerne 20 Bücher vorgestellt.  


1. Rita Falk - Zwetschgendatschikomplott

Die Krimi-Reihe mit dem Eberhofer mag ich einfach sehr gern lesen, auch in diesem Band gibt es wieder einige lustige Szenen.

                                 

2. Gaël Faye -  Kleines Land 

Ein herausragend erzähltes und sehr ergreifendes Buch über den Völkermord in Burundi.

                               

3. Marlies Ferber - Truthahn, Mord und Christmas Pudding

Eine tolle Agentenreihe um 0070 bietet humorvolle und fesselnde Krimiunterhaltung vom Feinsten mit einer schönen Untermalung durch britische Weihnachtstimmung!
 
                                    

4. Mara Ferr - 41 Rue Loubert

Diese Krimilektüre verspricht heiter-frivole und spannende Lesezeit mit dem Flair von Paris. Ein überraschende Buch, dem ich gespannt und gerne gefolgt bin.  
 
                                  

5. Sebastian Fitzek - Der Insasse

Dieser Psychothriller hat mir von der Idee her sehr gut gefallen. Um Fitzek kommt man bei deutscher Thrillerlektüre einfach nicht herum. Dieses Mal geht es um Schauriges aus dem Inneren einer Psychiatrie!

                                   

6. Andreas Föhr - Schwarzwasser

Mit Spannung, viel trockenem Humor durch kauzige Figuren, einer Menge Action und einem intelligenten Plot bringt Schwarzwasser alles mit, was man von einem hervorragenden Krimi erwartet. 

                                    

7. Catalin Dorian Florescu - Der Mann, der das Glück bringt

Beeindruckend erzählte Auswanderersaga, die noch lange nachwirkt!

                                  

8. Nicola Förg - Das stille Gift 

Ein sehr nachdenklich machender Krimi mit umweltpolitischer Brisanz, der den Leser sein alltägliches Verbraucherverhalten überdenken lässt. Aber auch eine sehr interessante Handlung, die mit Dialekt und Humor gut unterhält.

                                    


9. Alexandra Fröhlich - Dreck am Stecken

So wunderbar wie in diesem Roman wurde deutsche Geschichte selten erzählt. 

                                     

10. Katharina Fuchs - Neuleben

Ein wunderbar anschaulicher und erklärender Roman mit einer einnehmend erzählten Familiengeschichte. 

                                       


Haben wir Gemeinsamkeiten, kennt ihr Bücher von meiner Liste und welche Autor/innen habt ihr ausgewählt? 
 
Sommerliche Grüße, 
Eure Sommerlese

Kommentare:

  1. Liebe Barbara,

    aus der Eberhofer-Reihe habe ich den letzten Band ausgewählt. Ein neuer ist ja schon angekündigt.
    Von Fitzek habe ich ein anderes Buch genommen und das waren auch schon unsere Gemeinsamkeiten. Deine anderen Bücher kenne ich alle nicht, wobei mir Föhr und Förg natürlich was sagen.

    Hier ist meine heutige Liste

    Liebe Grüße und einen schönen Tag,

    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,

      der Eberhofer steht noch ungelesen im Regal, es war ein Eigenkauf, die spare ich mir ja immer auf. *lach
      Fuchs und Fröhlich sind beides wunderbare Autorinnen, die mir heute auf keine Liste aufgefallen sind, was ich sehr schade finde.

      Liebe Grüße und noch eine gute Woche,
      Barbara

      Löschen
  2. Guten Morgen Barbara

    Unsere Gemeinsamkeiten hast du bereits entdeckt. Deine anderen Bücher kenne ich nicht. Ich hätte jedoch auch gerne Dreck am Stecken :-)Neuleben spricht mich auch an.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gisela,

      stimmt, wir haben mal sogar Gemeinsamkeiten. Ist mit Namen von Autor/innen eigentlich auch leichter als mit Buchtiteln.

      Dreck am Stecken und Neuleben sind beides tolle Bücher, beide etwas historisch angehaucht.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  3. Hallo Barbara,

    wir haben keine Gemeinsamkeiten, und auch keines der Bücher sagt mir etwas. Außer "Sebastian Fitzek", der darf heute offensichtlich auf keiner Liste fehlen. :D

    Liebe Grüße
    Celi von Tintenschwestern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Celi,

      ist mir auch aufgefallen, Fitzek hat fast jeder erwähnt. :-)
      Was liest du denn so? Ich schau gleich mal.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  4. Hallo Barbara,

    hier kenne ich wenigstens ein paar Bücher! :D Sebastian Fitzek habe ich auch gelesen und vom Sehen kenne ich auch die Namen Rita Falk und Andreas Föhr. Von beiden habe ich aber noch nichts gelesen.

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,

      das freut mich:-) Bei mir war die Auswahl eines Titels bei den drei Autoren das Problem, ich habe immer mehrere gute Bücher gehabt.

      Falks TV-Verfilmung vom Eberhofer hast du sicher schon mal gesehen. Dampfnudelblues läuft mindestens dreimal im Jahr.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  5. Hallo Barbara! Mit Fitzek haben wir eine Gemeinsamkeit. "Dreck am Stecken" klingt interessant, das kannte ich noch gar nicht.
    Die anderen Autoren kenne ich teilweise vom Namen her.
    LG, Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke,

      Dreck am Stecken war ein tolles Buch. Da muss ich direkt mal sehen, ob es von der Autorin bald mal wieder etwas neues gibt.
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  6. Hallo Barbara :)

    53 AutorInnen ... alter Schwede, davon kann ich nur träumen^^
    Fitzek und Falk sagen mir immerhin etwas, auch wenn ich von beiden bisher noch nichts gelesen habe. Die anderen Autoren sind mir alle neu.

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      :-o Ich wollte wirklich nicht damit angeben! Eigentlich nur sagen, wieviel Auswahlschwierigkeiten ich hatte. :-)
      Von Falk kennst du bestimmt die Eberhofer-Verfilmungen, die laufen inzwischen häufig im TV.

      Liebe Grüße und noch eine gute Woche,
      Barbara

      Löschen
  7. Hallo Barbara,
    53 hast du? :o
    Und du hättest gerne 20 vorgestellt, ich war froh überhaupt 6 zusammen zu bekommen...
    Aber schön zu lesen, dass es jemand sogar eher Probleme hatte aus der Menge welche auszuwählen :)

    Wir haben dafür auch nur Fitzek gemeinsam.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah,

      na ja, ich lese auch schon einige Jahre sehr viel.
      Auf die Menge kommt es ja nicht so sehr an, mir fiel die spezielle Auswahl auch schwer.

      Fitzeks Insasse fand ich auch super.

      Liebe Grüße und eine gute Woche,
      Barbara

      Löschen
  8. Hi Barbara!

    Da hattest du aber eine echt große Auswahl, ich hab grade so meine 10 zusammen gekratzt :D

    Mit Fitzek haben wir heute ja sogar eine Gemeinsamkeit, wenn auch mit einem anderen Buch - aber Der Insasse hatte ich auch gelesen, wobei ich da andere von ihm besser fand.

    Die anderen sagen mir mal wieder eher weniger etwas, außer Rita Falk. Die Eberhofer Filme find ich echt gut, aber die Bücher, die sind leider nichts für mich ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,

      das hatte auch Nachteile, ich konnte mich kaum entscheiden, welche Autoren auf die Liste durften.

      Ich mag Abgeschnitten von Fitzek am allermeisten, die neueren sind mir oft zu unlogisch oder zufallsbedingt.

      Geschmäcker sind verschieden, aber ich mag Eberhofer total gern, erst als Buch und als Film ebenso, die Figur ist dem Schauspieler super gelungen. So stelle ich ihn mir auch beim Lesen vor.

      LG Barbara

      Löschen
  9. Hallo Barbara,

    unsere Gemeinsamkeit mit Fitzek hast du ja schon gesehen. Der Insasse hab ich auch gelesen, ich fand die Idee bzw. das Setting auch echt gut. Nicht so gut gefallen hat mir, dass es mich zu sehr an ein anderes Buch von ihm erinnert hat und ich deshalb schon wusste, was dahinter steckt.

    Sonst kenne ich noch Rita Falk vom Namen und 2 Verfilmungen, aber das ist einfach nicht meine Art von Humor.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      ja, Fitzek hat heute selten auf einer Liste gefehlt.
      Wenn man die Handlung durchschaut oder schon kennt, ist das Buch eigentlich auch langweilig, das kann ich gut verstehen.

      Bei Rita Falks Eberhofer mag ich seine dreiste Art und seinen liebenswerten inneren Kern, doch der kommt nicht immer so deutlich zum Ausdruck.

      LG Barbara

      Löschen
  10. Hallo,
    ich kenne deine Bücher alle nicht. Und außer Rita Falk und Fitzek sagen mir die Autor/innen tatsächlich auch alle nichts. Von Fitzek wollte ich eigentlich immer mal was lesen. Habe dem Schwarm schon ewig im Regal, aber derzeit reizt mich das Buch nicht wirklich.

    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      so ist das manchmal.
      Der Schwarm war toll, ist aber von Frank Schätzing, aber da hätte man den Vornamen nehmen können.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  11. Hallo Barbara,
    53 sind ja eine Menge. :-) So viele habe ich bei meinen Rezensionen nicht entdeckt. Da hätte ich wohl meine alten Lesestatistiken noch durchforsten müssen, aber ich weiß nicht, wie viele es noch geworden wären. Bisher habe ich viele Namen entdeckt, von denen ich noch nichts gelesen habe. Ich war also froh, dass nur 10 Namen verlangt werden. ;-)
    Auch in deiner Liste sehe ich fast nur mir unbekannte Namen. Rita Falk ist mir ein Begriff, und von Fitzek habe ich Das Paket gelesen.
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tinette,

      ja, ich hatte reichlich Auswahl, es fiel mir aber auch schwer mich zu entscheiden und 10 reichen ja auch völlig. Ist ja nicht immer so leicht.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  12. Guten Morgen, Gemeinsamkeiten haben wir wieder keine, ich kenne auch nur Fitzek, den ich aber nicht lese. Mir hat ein Buch gereicht. Dafür scheinst Du meine Wunschliste der cosy Krimis zu füllen, denn 2, 3 und 6 hören sich gut und unblutig an. Hab ein wundervolles Wochenende. Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      nein, das erwarte ich auch gar nicht bei uns. Es ist doch schön, mal immer wieder über den Tellerrand schauen zu dürfen.

      Cosy Crime findest du bei mir immer. Gaël Fayes Buch Kleines Land ist allerdings sehr blutig, es geht um den Völkermord in Burundi.

      Genieß dein Wochenende,
      lg Barbara

      Löschen
  13. Hallo Barbara, :)
    53? So viele hatte ich nicht mal annähernd. :D Ich bin froh, dass ich zehn gefunden habe.^^
    Truthahn, Mord und Christmas Pudding klingt nach einem Buch für mich. Das merke ich mir mal. :)
    Sebastian Fitzek habe ich auch auf meiner Liste. Ich kenne seine neueren Bücher nicht, aber einige würde ich gerne noch lesen.

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marina,

      ja, ich hatte reichlich Auswahl, die Wahlentscheidung war umso schwerer.

      Die Agent 0070 Reihe ist toll, ein paar Bände fehlen mir noch.

      Fitzek war ja gefühlt überall zu finden.:-) Das ist ja auch ein Lob für ihn.

      liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Barbara

      Genieß dein Wochenende,
      lg Barbara

      Löschen
  14. Liebe Barbara,
    Nicola Förg haben wir gemeinsam, das ist aber auch eine tolle Krimi-Reihe! Die Eberhofer-Reihe kam mir auch in den Sinn, aber da habe ich bisher nur die Filme gesehen. Meine Tochter hat die Bücher, da könnte ich sie mir mal ausleihen.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne,

      ja, die Reihe mag ich auch sehr. Und Eberhofer musst du lesen, es ist toll, besonders das erste.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  15. Hallo Barbara,

    Rita Falk und Sebastian Fitzek haben wir gemeinsam. :)

    Fitzek ist nicht unbedingt meins, aber "Die Blutschule" fand ich sehr gut. Die Eberhofer-Reihe habe ich geliebt! Doch nach einer Weil war dann die Luft für mich raus.

    Liebe Grüße & schönes Wochenende,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      das freut mich auch sehr. Von Fitzek mag ich Abgeschnitten, ein älterer Thriller, die neuen sind oft nicht so logisch und sehr zufallsorientiert.
      Und beim Eberhofer habe ich den letzten Band noch im Regal ungelesen stehen. So groß ist das Interesse scheinbar auch nicht mehr. Wenn Reihen zu lange laufen, laufen sie sich platt.

      lg Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de