Sonntag, 14. März 2021

Wochenrückblick KW 10/2021

 


Was habe ich diese Woche eigentlich gemacht?


Als Frau finde ich es wichtig, dass Frauen die gleichen Rechte wie Männer besitzen. Da gibt es überall auf der Welt noch große Nachteile für Frauen. Anlässlich des Weltfrauentages habe ich bei einem Gewinnspiel
von Drömer Knaur mitgemacht und mir gar keine großen Chancen ausgerechnet. 

Und was soll ich euch sagen... Ich habe einen Blumenstrauß gewonnen! Was für eine große Vorfreude und dann kam gestern der Paketbote mit der Lieferung des großen Kartons mit dem Strauß von "Blume 2000", die ich hier unbedingt mal lobend erwähnen möchte. Vielen herzlichen Dank an den Verlag und danke der Floristin, nun kann mich das ätzende Wetter mal gernhaben! 

Mit dieser gelungenen Blütenzusammenstellung habe ich den Sommer im Hause Sommerlese.:-) Was für ein wunderschöner Strauß und die Farben sind genau nach meinem Geschmack! Danke vielmals!!!


Gesehen:  

The Masked Singer 

Let´s Dance

Gehört/Gesungen:

Zoom-Probe vom Chor.  

Gelesen: 
Getan: 
 
Viel telefoniert, eine Freundin zu Besuch gehabt, einen Friseurtermin gehabt.
 
Gefreut:  
 
Über den Blumenstrauß von Drömer Knaur anlässlich des Weltfrauentags-Gewinnspiels
🌺🌴 😎



Gegessen:

Lamm mit Brokkoli und Kartoffelplätzchen; Pizza Hawai; Spätzle-Gemüsepfanne mit Käsesauce; Frühstück mit Brötchen, Eiersalat, Forelle und Krabbensalat; gebratene Gyoza (gefüllte japanische Teigtaschen) mit Salatteller (war nicht so lecker wie Maultaschen); Champignons-Schinken-Nudeln mit Rahmsauce; Grill-Teller vom Griechen;

 

Gedacht: 

Nun hat auch meine Mutter einen Impftermin und ich muss mir etwas weniger Sorgen machen.

Gefeiert:
 
Frühstück mit einer Freundin 
  
Geärgert:  

Na ja, das Übliche. 

Gekauft:

Kleiner Kaufrausch von Grünpflanzen im Blumengeschäft

 
Glücksfeder

Bellis

Zebrakraut


Geklickt:

Die Anmeldungsmodalitäten für die Impfung meiner Mutter. 
 

Ich wünsche euch eine gute Woche und bleibt gesund! 

Eure Sommerlese

Kommentare:

  1. Liebe Barbara,
    meine Woche lief so ähnlich ab wie bei dir, auch ich habe viel telefoniert und hatte endlich einen Frisörtermin. Der Strauß ist ja wunderschön, da kann ich mir deine Freude gut vorstellen. Und in Blumengeschäften bzw. Gartenmärkten eskaliere ich auch immer regelmäßig. ;-) So ein schönes Zebrakraut hatte ich früher auch mal. Leider hat es die Jahrzehnte dann nicht überlebt. Bei der Glücksfeder musste ich erst einmal googeln, denn das sagte mir so gar nichts. Die Jungpflanze sieht ganz anders aus als ältere Pflanzen. Jetzt weiß ich, dass ich die Pflanze bei meiner Nachbarin schon gesehen habe, bei der ich immer in der Urlaubszeit auf die Wohnung achte und ihre Pflanzen versorge. Nun weiß ich, dass sie eine Glücksfeder hat, so ein schöner Name!
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,

      :-) the same procedure!

      Meine Grünpflanzen haben diesen Winter alle nicht überlebt, da war ich ganz gierig auf frisches Grün. Glücksfedern gehören zu den Sanseverien, die früher in öden zweifarbigen Varianten überall bei unseren Müttern standen. Die werden aber jetzt auch wieder modern, mir gefällt diese Variante besser.

      Den Namen finde ich auch schön, wenn er denn auch Glück bringt.., umso besser.
      Herzliche Grüße und eine schöne Woche,
      Barbara

      Löschen
  2. Liebe Barbara,

    herzlichen Glückwunsch zum Gewinn des Blumenstraußes!
    Das sind so kleine Freuden, die Spaß machen.
    Das Gewinnspiel habe ich gar nicht mitbekommen, denke aber auch immer, dass man da keine Chancen hat. Wie schön, dass Du gewonnen hast!

    Pizza ist ein gutes Stichwort, darum werde ich meinen Mann auch mal wieder bitten :-)
    Er macht die wirklich toll!

    Meine Mutter bekommt am Mittwoch ihre 1. Impfung.
    Ich hoffe, ihr bleiben Begleiterscheinungen erspart und ich bin gespannt, welchen Impfstoff sie bekommen wird.

    Für pflegende Angehörige unter 60 tut sich aber nach wir vor nichts. Außerdem hat meine Mutter nur Pflegegrad 2, das "gilt" wohl auch nicht. In Prio-Gruppe 2 sind nur Angehörige, die Personen mit Pflegegrad 3, 4 oder 5 pflegen.
    Immerhin soll mein Mann ab Ende April eine Chance auf eine Einladung zur Impfung haben.
    Unser Hausarzt sagte, er könne morgen anfangen mit den Impfungen, darf aber immer noch nicht.

    Ich wünsche Dir eine gute Woche!

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,

      danke, ich habe mich auch sehr gefreut. Das war eine Aktion auf Instagram und ich hatte mir auch keine großen Chancen ausgerechnet. Aber die Frage ging um die Lieblingsautorin und da hatte ich bei Droemer Knaur ja einige zur Auswahl. :-)
      Pizza vom Italiener) hatten wir heute auch wieder, dazu eine große Schüssel Salat, den Rest gibt es morgen. Da muss ich zum Kieferchirurgen und habe nicht viel Zeit zum Kochen.

      Ich bin auch neugierig, welchen Impfstoff meine Mutter bekommen wird.

      Noch fehlt ja überall genügend Impfstoff, um richtig loslegen zu können. Meiner Meinung nach sollten erst einmal die Erzieherinnen und Pädagoginnen geimpft werden. Denn die meisten Ausbrüche verzeichnen zur Zeit Kitas.

      Wir können nur abwarten und hoffen!
      lg Barbara

      Löschen
    2. Liebe Barbara,
      ah, Instagram, deshalb habe ich das nicht mitbekommen. Facebook und Insta meide ich ja konsequent.

      Pizza macht mein Mann selber, da hat er inzwischen Spaß dran gefunden. :-)

      Das Impfstoffproblem hat sich vor kurzer Zeit erst mal gelöst. Impfungen mit AstraZeneca wurden jetzt auch in D ausgesetzt. Ich finde das vernünftig, solange nicht geklärt ist, ob die Thrombosen doch damit zusammen hängen.
      Außerdem haben die ja sowieso Lieferprobleme.

      Also ich finde, zuerst sollte mal das Pflegepersonal komplett durchgeimpft werden. Die haben doch neben den alten Menschen das größte Risiko, besonders in Krankenhäusern.
      Die Menschen, die zu Hause gepflegt werden, sind ohnehin benachteiligt. Denn ambulante Impfteams gibt es ja immer noch nicht. Wer nicht im Altenheim ist und nicht in ein Impfzentrum kann, der hat einfach Pech gehabt.
      Das ist so schlimm!

      Mein Mann ist eben mal am Impfzentrum, wo meine Mutter hin muss, vorbei gefahren und hat sich das angeschaut. Da stehen lange Schlangen Menschen draußen vor der Anmeldung, trotz Terminvergabe. Das dürfte ja auch nicht sein. Werde meine Mutter gleich sagen, dass sie den Rollator mitnehmen soll, da kann sie sich wenigstens hinsetzen.

      Ja, wir müssen abwarten, denn wir sind ja machtlos. Aber Hoffnung, dass das bald zügiger geht, habe ich nicht mehr.
      Unser Land stirbt an Bürokratie und Fehlmanagement. So traurig das auch ist.

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen
    3. Liebe Conny,

      ich habe auch mitbekommen, das die Impfungen von Astra Zeneca ausgesetzt werden. Leider verschieben sich damit auch sehr viele Impfungen wieder weiter nach hinten. Denn damit verringert sich der Impfstoff auch wieder enorm. Meine Mutter wird nun also nicht geimpft.

      Ich finde die Impfungen im PKW praktisch und meinetwegen würde ich auch AstraZ nehmen.
      So wird das ein Ringen mit der Zeit, dann sterben jetzt Tausende weiter an Corona. Verglichen damit wäre die Zahl der Thrombosetoten wohl eher gering.

      So, jetzt gehe ich mal weg vom PC, habe heute einen Marathon im Rezischreiben hingelegt.

      lg Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de