Montag, 5. November 2018

Zuckerküsse und Lamettaglitzern - Candis Terry

Seichtes Liebesgeplänkel

 

Zuckerküsse und Lamettaglitzern heißt der Roman von Candis Terry aus dem MIRA Taschenbuchverlag.


Es ist nicht mehr lange bis Weihnachten und Parker Kincade weiß vor Arbeit nicht, wo er anfangen soll. Sein Restaurant im Sunshine Valley muss noch vor dem Fest fertig werden, denn sein Bruder Jordan möchte dort seine Winterhochzeit mit Lucy feiern. Köchin Gabriella hat die Nase voll von ihrem alten Job und fragt in Parkers Restaurant nach einer neuen Stelle, dabei sucht Parker gar keine neue Kraft. Aber Gabriella lässt nicht locker und schließlich kann Parker der schönen Halbitalienerin und ihren Reizen nicht widerstehen. 





Hier handelt es sich um Band 3 der Sunshine Valley-Reihe, was mir nicht bekannt war. Das Buch ist aber ohne Vorkenntnisse einfach zu verstehen. 

Wer hier eine romantische Weihnachtsgeschichte erwartet, könnte enttäuscht werden. Hier geht es hauptsächlich um Leidenschaft und Sex. Anfangs fand ich das Knistern noch toll, doch insgesamt konnte ich mich nicht mit den beiden Charakteren Gabriella und Parker anfreunden, beide sind gutaussehend, er mit Waschbrettbauch, sie mit tollen weiblichen Kurven, aber sie sind sehr oberflächlich und haben nur ihr Vergnügen im Sinn.
 
Große Erwartungen sollte man auch nicht an die Handlung stellen, es plätschert so vor sich hin und das Liebesgeplänkel entwickelt sich zu einem nervigen Hin und Her, bei dem die Protagonisten dann doch wieder in der Kiste oder wo auch immer landen. 


Nebenbei lernt man an Thanksgiving typisch amerikanische Kost kennen und die liebenswürdige Familie von Parker. Jordan heiratet, doch von seinen Brüdern sind noch nicht alle unter der Haube, also man kann wohl noch weitere Bände der Reihe erwarten. 

Das Buch liest sich locker und flüssig, aber einige Wiederholungen haben mich genervt, wie das Klackern der Absätze, ständig klackerten die Absätze von Gabriella. Was wollte die Autorin uns damit sagen?

Auf jeden Fall geht es hier hauptsächlich um die Beziehungsgeschichte, die von beiden Figuren nur körperliches Vergnügen zum Ziel hat. Bloß keine feste Beziehung, oh nein. Und ständig landen sie im Bett und irgendwann wird doch Liebe daraus. Na also, geht doch! Puh, dieser Weg war kein leichter!

Eine schöne romantische Weihnachtsgeschichte hatte ich mir erhofft, bekommen habe ich eine platte Geschichte mit übermäßigem Sex, der recht derb und sich ständig wiederholend beschrieben wird.


Kurz gesagt: dieses Buch war eine seichte Geschichte, die mich nicht begeistern konnte. Romantik geht anders, aber für Fans der Buchreihe sicher kein Hindernis. Wer Weihnachtsromantik mit heißen Sexszenen und Liebesgeplänkel in Verbindung bringt, für den ist dieses Buch genau richtig.


***Danke an den HarperCollins Verlag für dieses Reziexemplar!***





Kommentare:

  1. Hallo liebe Barbara,
    ich suche ja noch nach schönen Weihnachtsbüchern. So langsam gerate ich nämlich in die Stimmung. Mit diesem Buch wird es wohl aber nichts werden. Wenn es Dir so gar nicht gefiel, dann nehme ich davon auch eher Abstand:)
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      nimm ein anderes Buch, wenn du die Reihe nicht liebst. ;-)

      Wie wäre es mit einem Weihnachtsmärchen? Ich sitze gerade an der Rezi von Die Schneeschwester, das war traumhaft schön.

      LG und viel Erfolg beim Suchen der Weihnachtslektüre,
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de