Sonntag, 18. Oktober 2020

Wochenrückblick KW 42/2020

 


Was habe ich diese Woche eigentlich gemacht?


Gegen den jetzt schon deutlich kühlen Herbst bringen leuchtend gelbe Chrysanthemen ein wenig sonnige Momente zurück. Sie zaubern einen Lichtblick und bringen in Gedanken den Sommer zurück. Diese Woche hätte die Buchmesse stattgefunden, die digitale Messe ist zwar ein gelungender Versuch, kommt aber leider nicht an die persönlichen Eindrücke des Messetrubels heran. Ein paar Lesungen habe ich mir angehört, aber das war auch schon alles.


Gesehen:  

Erlebnis Erde: Wildes Südafrika, TV-Doku über Malaysia, Wer wird Millionär und ansonsten gezappt und entnervt ausgeschaltet. Ein Glück, dass ich genug Lesestoff habe. 

Gehört/Gesungen:

Keine Chorprobe, damit ist jetzt für mich erst mal wieder Schluss, selbst mit Abstand.

 
Gelesen: 
 

Getan: 

Sehr viel gelesen, statt Buchmesse nutze ich die Zeit.
 
Gefreut:  
 
Die Messe wirft ihre Schatten voraus, es kam einige Buchpost in dieser Woche an.
 
Und in der Natur gibt es auch noch Highlights zu entdecken. 
Diesen Liebesperlenstrauch habe ich beim Spazieregehen bewundert. 


Gegessen:

Knuspriges Huhn mit pikantem Gemüse (vom Chinamann); Pasta mit Thunfisch-Frischkäse-Sauce; Kartoffelbrei mit Spiegelei; Kabeljau mit Kräuter-Sahnesauce und Kartoffeln; Tomaten-Brokkoli-Suppe (Bassermann-Kochbuch); scharfes Curry mit Huhn, Möhren und Erbsen, dazu Reis (Foto, aus einem neuen Buch für Currys ausprobiert); Tortellini mit Parmesan und Spinatsauce; Pflaumenkuchen;






Gedacht: 

Wie werden sich die steigenden Corona-Zahlen entwickeln? Wenn die Leute sich weiterhin treffen, schnellen rasant in die Höhe! Die Berichte über die Partylaune einiger Bürger hat mich echt schockiert.

Gefeiert:
 
Keine Feier
  
Geärgert:  

Über Partygänger und Corona-Ignoranten

Gekauft:

Italienische Weintrauben, die sind so lecker!  Ein Alpenveilchen für die Küchenfensterbank.

 
Geklickt:

Buchmesse-Aktionen mit Lesungen etc. 


Ich wünsche euch eine schöne Woche und bleibt gesund,


Eure Sommerlese

Kommentare:

  1. Liebe Barbara,
    genervt abgeschalten, ja das mache ich auch in letzer Zeit öfters. So ein schiet Programm im Fernsehen!
    Auch ich habe die Buchmessenzeit anders genutzt und mich abgelenkt. So sauber war das Haus schon lange nicht mehr *lach*
    Einen Liebesperlenstrauch hatte ichauch mal. Leider ist er letzes Jahr der Hitze zum Opfer gefallen. Aber nächstes Jahr möchte ich mir wieder einen zulegen.
    Über Partygänger und Corona-Ignoranten- darüber ärgere ich mich auch sehr.
    Liebe Sonntagsgrüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,

      mein Mann schaut Krimis, die gehen ja vielleicht noch, aber der Rest ist echt furchtbar. Wunderschön war nicht schlecht, nur leider ein Zusammenschnitt mit alten Folgen.

      Ja, der Liebesperlenstrauch ist ein tolles Gehölz. Bei mir ist leider kein freier Platz mehr im Garten.

      Liebe Grüße und lass es nächste Woche locker angehen.
      Barbara

      Löschen
  2. Liebe Barbara,
    deine schönen Blumenfotos im Wochenrückblick gefallen mir immer sehr, sie sind so stimmungsvoll und vermitteln noch ein wenig Sonnenschein, wenn die Sonne sich schon draußen rar macht. Die Buchmesse in Frankfurt habe ich bisher noch nie besucht, war nur mal in Leipzig. Frankfurt ist einfach zu weit. Insofern habe ich diese Woche nicht wirklich etwas vermisst. Aber ich habe auch in die eine oder andere Lesung reingehört. Die Atmosphäre kommt halt da nicht so rüber als wenn man live dabei ist.
    Ich liebe ja auch Alpenveilchen, und früher, in meiner Altbauwohnung, hatte ich auch ein perfektes Fenster, da überlebten Alpenveilchen bei mir viele Jahre. In unserer jetzigen Wohnung ist es ihnen aber leider zu warm; sie sind immer im Nu verblüht. Heuer habe ich es aber geschafft, mitten im Sommer eines am Balkon zum Blühen zu bringen.
    Ich wünsche dir eine schöne kommende Woche.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,

      :-) Danke! So war es auch gedacht, der Beitrag sah ohne Blumen richtig öde aus.

      Dieses Jahr hatte ich mir die Messe in Frankfurt vorgenommen, aber noch kein Zimmer gebucht. Man gut!
      Die Lesungen wirken in echt viel besser, außerdem brach oft mal etwas ab, war abgehackt oder die Lautstärke nicht gut.
      Na ja, immerhin etwas!

      Meine Alpenveilchen halten auch nur höchstens 2 Monate, das Küchenfenster ist nach Norden raus. Aber bei 3 Euro habe ich daran ja auch viel Freude.

      Liebe Grüße und eine gute Woche mit schönen Lesestunden und Buchzugängen.
      Barbara

      Löschen
  3. Liebe Barbara,
    ich habe von der Buchmesse online auch nicht viel mitbekommen. Ein paar Lesungen hätten mich interessiert, aber als die liefen, hatte ich keine Zeit.

    Die Infektionszahlen sind wirklich schlimm. Das es noch mal so heftig wird, hatte ich nicht erwartet. Bonn ist ja nun auch seit Freitag Risikogebiet und es gibt schärfere Maßnahmen.

    Zum Fernsehprogramm: Morgen geht The Masked Singer wieder los, falls es Dich interessiert. Wir mögen die Show gerne.

    Hab eine schöne Woche!

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,

      ich habe ein paar Ausschnitte von Lesungen auf meinem Handy verfolgt. Leider hatte ich keinen Übersichts-Plan aller Lesungen, deshalb war es meistens mehr dem Zufall überlassen.

      Es ist wirklich schlimm, denn nun haben wir eine lange Phase in der kalten Jahreszeit vor uns. Für Hannover erwarte ich auch die rote Ampel. Und von der Impfung erwarte ich nicht allzu viel. Erstmal ist systemrelevantes Personal an der Reihe und dann weiß man ja auch nicht, ob der Impfstoff taugt.

      The Masked Singer fand ich auch super, nur die Werbepausen haben genervt. :-)

      Herzliche Grüße und dir auch eine gute Woche!
      Barbara

      Löschen
  4. Hallo liebe Barbara,
    ich kann verstehen, dass du lieber live die FBM besucht hättest. Mir ergeht es da ähnlich. Besonders gefehlt hat mir das Wiedersehen von Freunden. Natürlich ist der Messeflair auch nochmal ein ganz anderer, wenn man zu Hause vor dem Monitor sitzt. Allerdings muss ich auch sagen, dass sich die Verlage sehr schöne Ideen haben einfallen lassen. Ich hatte eine Menge Spaß beim Besuchen der Veranstaltungen und beim Bewundern der digitalen Messestände. Eine Tasse Kaffee in der Hand und dabei ein wenig den Worten der Verlagsmitarbeiter lauschen. Das war ein interessantes Erlebnis.

    Die Fotos vom Liebesperlenstrauch sind so schön geworden. <3

    Ich freue mich, dass du in dieser Woche auch viel Zeit zum Lesen gefunden hast.

    Die Sache mit den Infektionszahlen bereitet mir auch große Sorge.

    Ich wünsche dir eine ganz wundervolle und lesereiche neue Woche :o)

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja,
      ein Treffen mit anderen Bloggerinnen wäre schön gewesen, auch einige Autorinnen hätte ich natürlich gern persönlich gesehen.
      Aber es hat nicht sollen sein! Verständlich in dieser Zeit.

      Die Ideen der Verlage waren toll, keine Frage. Für mich waren es insgesamt aber alles viele digitale Einzelaktionen, die mich in der Menge überfordert haben. Was mir fehlte, war ein roter Faden.
      Daher habe ich auch nur zufällige Aktionen verfolgt, vieles ging einfach unter.

      Die Natur zeigt sich im Moment noch in bunter Blätterpracht, mir graut schon etwas vor dem kahlen Winterbild, dazu noch die Kontaktlosigkeit wegen Corona - das kann ja was werden. :-(
      Wie gut, dass wir uns in der Welt der Bücher ausleben können.

      Für dich ebenfalls eine schöne Woche und tolle Buchfreuden.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de