Samstag, 31. Oktober 2020

Lesemonat Oktober 2020

 


Die Frankfurter Buchmesse wollte ich dieses Jahr zum ersten Mal besuchen - tja, keine Chance. Immerhin ging sie wenigstens online an den Start, aber irgendwie ohne großen Trubel. Ein paar Lesungen habe ich mir angehört, meistens Ausschnitte, weil ich es am PC oder Handy nicht so prickelnd finde, jemandem zuzuhören. Es hat die Stimmung mit den Gesprächen vor Ort gefehlt und das Wiedersehen mit den anderen Bloggerinnen habe ich vermisst. Immerhin wurde von einem Erfolg der Messe im Fernsehen berichtet, also scheinen die Umsätze der Verlage im Gewinnbereich gewesen zu sein.


Eine echte Überraschung war der Roman "Bergsalz" von Karin Kalisa vom Droemer Verlag, es kam im Begleitung von grobem Alpensalz.

Das herbstliche Wetter war bei uns oft trübe und animierte mich zum Lesen. Außerdem zickte mein Rücken, im Liegen war alles gut, mit einem Buch in der Hand erst recht. :-) 

Schuld waren aber auch die tollen Buchzugänge, die mir jetzt auch durch die Messe ins Haus flatterten. Und ja, die lieben Helfer von Post und Paketdiensten haben reichlich geschleppt und oft geklingelt. Hier mal mein ganz herzlicher Dank an diese lieben Menschen! Und hey, ich kann nichts dafür und sichere damit nur Arbeitsplätze. Diese Bücher stehen noch im Lesestatus, ich habe mich darüber sehr gefreut. Danke an die Autoren und Lovelybooks!




Die Genreverteilung ist dieses Mal recht ausgewogen. Es führen die Romane Krimis das Lese-Ranking an. 
Insgesamt war kein einziger Flop dabei und der Monatsanfang war bombig, lauter sehr gute Bücher, das änderte sich dann zum Ende hin etwas. Ich habe mehrfach 3 Sterne vergeben, allerdings konnte man diese Bücher trotz ein paar Kritikpunkten gut lesen. Großartige 11 Bücher habe ich mit 5 Sternen ausgezeichnet, 6 Bücher bekamen 4 Sterne und ebenfalls 6 Bücher die 3 Sterne. Fast die Hälfte waren überragend, das ist doch mal ein erfolgreicher Lese-Monat. 

 

Monatsübersicht nach Genres 23

Krimi:                         4
Thriller:                       2
Roman:                       5
Histor. Roman:             1
Kochbuch:                   4

Sachbuch:                   4     

Kinder-/Jugendbuch:    3           
Biografie:                    0

Davon weihnachtlich:    3

Meine Buchtipps im Oktober:                     


- Zerrissen - Michael Tsokos/ Knaur Verlag

Absolut realistisch, fesselnd und intensiv zeigt dieser Thriller eine erschreckende Wirklichkeit aus der Hauptstadt und ihrer kriminellen Parallelgesellschaft. Ein echter Thriller-Tipp mit glaubhaften Szenen.

                             
                               
 

- Tod im Alten Land - Daniel E. Palu/Emons Verlag

Bei diesem perfekten Krimivergnügen geht es um Fakten und Fake News und der Ermittler gerät in einen Strudel von politischen Intrigen, Korruption und Fremdenhass.  

                               

- Weihnachten am Ku’damm - Brigitte Riebe  

Ein wenig weihnachtlich wird es mit diesem Büchlein, das zu der Trilogie "Die Schwestern vom Ku'damm" gehört, aber eigenständig zu lesen ist. Dieses  lesenswerte kleine Juwel zeigt die schwierige Nachkriegszeit zu Weihnachten im Hungerwinter 1946 auf. Mich hat es ganz besonders berührt. 

                                

 

Die meistgeklickten Blogbeiträge im Oktober:    

Häufig angeklickt wurde ein Post zum beliebten Freitagsfüller vom 2.10.20 mit 24 Kommentaren, diese Aktion verbindet mich mit ein paar Bloggerinnen und und wir tauschen uns auch über bestimmte Themen und besondere Vorkommnisse aus. 

Am häufigsten aufgerufen wurde von den Oktoberbüchern der Roman von Christian Berkel, den ich euch gern ans Herz legen möchte. 

- Ada - Christian Berkel/Ullstein Verlag

Eine lebendige Familiengeschichte, die in diese Epoche eintauchen lässt und das Schweigen über die Vergangenheit deutlich macht. Hat bei mir zwar keine 5 Sterne erhalten, ist dennoch ein lesenswerter Roman über Identität und Abstammung. 

                                             

                             

Nun beginnen die kurzen Tage des Jahres, leider auch noch deutlich beeinflusst durch die neue die Corona-Welle. Wenn wir uns alle an die paar Regeln halten, bekommen wir hoffentlich noch die Kurve vor der großen Welle. Also, passt bitte alle gut auf euch auf, tragt Mund-Nasen-Schutz, haltet Abstand und bleibt zuhause. Nur so bekommen wir die Lage in den Griff. Ach so, und lasst die Toilettenrollen ruhig mal im Laden liegen. Es ist ja kein Norovirus, der umgeht!


Herbstliche Grüße und bleibt gesund und munter!
Eure Sommerlese! 

Kommentare:

  1. Liebe Barbara,
    ein Lesemonat war ja wieder sehr erfolgreich. Dass dein Rücken Zicken macht, tut mir leid, und ich wünsche dir gute Besserung. Deine Empfehlungen werde ich mir mal näher zu Gemüte führen, vor allem das Buch von Brigitte Riebe interessiert mich sehr. Tod im alten Land hat ein tolles Cover, und die Bücher von emons mag ich allgemein sehr gerne.
    Die Buchmesse online war einfach nicht das selbe, es fehlen die Atmosphäre und die Begegnungen, die man vor Ort hat. Aber ich finde es toll, was da auf die Schnelle alles organisiert und auf die Beine gestellt wurde.
    Tja mit der Buchpost, da gebe ich dir Recht, unsere Postboten müssen ganz schön schleppen. Einer hat mal zu mir gesagt, ihm ist es lieber, wenn er bei mir einen ganzen Stapel loswerden kann (und ich ihm auf der Treppe vom 1. Stock auch immer entgegenkomme) als wenn er wegen einer einzelnen Sendung drei Treppen hoch muss.
    Komm' gut durch den ungemütlichen November und vor allem, bleib gesund!
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,

      mit manchen Büchern habe ich mich von meinen Rückenschmerzen abgelenkt, das war sicher für die Besserung positiv. :-)
      Das Weihnachtsbüchlein von B. Riebe ist etwas, wenn du mal ein wenig adventliche Stimmung schnuppern möchtest, die allerdings ganz anders als die heutige Konsum-Adventszeit verläuft.

      Mit der Buchmesse hast du vollkommen recht, es gab reichlich, doch manche Lesungen oder Berichte habe ich gar nicht mitbekommen.

      Heute war hier richtig schöner Sonnenschein, da musste ich gleich mal ums Viereck gehen.
      Auch für dich einen buchfreudigen November und bleib schön gesund.
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  2. Liebe Barbara,

    Dein Lesemonat war ja richtig gut gewesen, so ist das richtig prima.
    Achja ich hätte dich gern auf der FBM getroffen, vielleicht ja 2021 oder 2022 , mal schauen =)
    "Zerrissen" möchte ich auch noch unbedingt lesen.

    Herzlich Sheena

    https://sheenascreativworld.blogspot.com/2020/10/hessisch-gebabbel-ruckblick-auf-den.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sheena,

      ja, der Monat war super und kein echter Flop dabei. Nur die allgemeine Situation halt. :-(
      Das Messetreffen passt bestimmt mal irgendwann.
      Zerrissen ist toll, der authentische Hintergrund hat dem Buch noch mal eine ganz spannende Note verliehen.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  3. Liebe Barbara,
    23 Bücher ist mal wieder der Wahnsinn :-)
    Auch wenn man die Kinder- und Kochbücher abzieht, die sicher sehr viel schneller durchgelesen sind, als ein Roman, ist das toll!
    Tsokos und das Ku'damm Buch haben mich auch begeistert in diesem Monat.

    Ich wünsche Dir einen schönen November, trotz aller Einschränkungen, denn lesen kann man ja glücklicherweise immer :-)

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,

      damit hatte ich selbst nicht gerechnet. :-)
      Aber die vielen chorfreien Abende müssen ja irgendwie genutzt werden.

      Gerade die dicken Wälzer haben sich besonders schnell lesen lassen, das zeigt ja oft, wie gut sie sind.
      Ich bin sehr froh darüber, dass ich als Bloggerin immer soviel Buchnachschub bekomme. Das ist besonders jetzt echt segensreich und ablenkend.

      Deinen Wünschen schließe ich mich an, möge der November für uns viele schöne Lesestunden bereithalten.

      lg Barbara

      Löschen
  4. Schönen guten Morgen!

    Da hast du ja wieder mal ganz schön was weggelesen :D Und es freut mich, dass auch einige sehr gute und spannende Bücher für dich dabei waren!
    Kennen tu ich davon leider wieder mal keins ^^

    Ich hoffe, deinem Rücken geht es wieder besser! Der macht mir ja auch immer Probleme, aber leider hilft bei mir dann nicht mal mehr liegen ...

    Hab einen wunderschönen November!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Aleshanee,

      der Rücken wird immer meckern, aber danke der Nachfrage.
      Vielleicht ist das mit dem Liegen auch nur eine gute Ausrede für mehr Lesezeit. *lach

      Auch für dich einen schönen November und reichlich Lesezeit,
      lg Barbara

      Löschen
  5. Huhu Barbara :)

    Ich hab das Onlineangebot zur Messe gar nicht so verfolgt, weil es mir irgendwie zu viel und chaotisch war. Ich hab dort gar nicht mehr durchgesehen und am Ende ist irgendwie fast alles an mir vorbeigerautscht.

    Dein Lesemonat klingt von der Bewertung her wirklich super! Von deinen Empfehlungen kenne ich mal wieder noch keine, ich schaue sie mir aber mal an :)

    Ich wünsche dir einen lesereichen November mit vielen spannenden Highlights :D

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      mich hat das "Überangebot" auch eher verwirrt als informiert. Vieles lief ja auch zeitgleich und manche Termine habe ich schlicht übersehen. Immerhin haben sich die Verlage viel Mühe gegeben und das finde ich lobenswert.

      An Lesezeit hat es mir nicht gemangelt, die Bücher haben mich alle gereizt, da musste ich mich einfach durchwühlen. Und es hat sich gelohnt, kein Flop und viele sehr gute Bücher.
      Ich wünsche dir einen schönen November und reichlich Lesezeit,
      lg Barbara

      Löschen
    2. Lobenswert finde ich es auf jeden Fall auch, dass die Verlage sich so viel Mühe gemacht haben und was auf die Beine gestellt wurde. Aber ein bisschen weniger wäre vielleicht auch ein bisschen mehr gewesen ... aber das denke ich bei Messen öfter mal^^

      LG Andrea

      Löschen
    3. Ja, das stimmt. Man verliert in der Menge oft einfach den Überblick.
      lg Barbara

      Löschen
  6. Hallo...wow so viele tolle Bücher. Bergsalz hat mich gleich angesprochen das wird auf meine WuLi wandern....Krimis lese ich nicht so gerne, die wühlen mich teilweise zu sehr auf. Komisch.. Wo ich doch als Teenager noch großer Koontz Fan war...
    LG Mummel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mummel,

      ja, da kam eine Menge zusammen und das entfacht auch die Lesewut bei mir. Wenn ein neues Buch eintrifft, giere ich schon danach und halte mich bei den aktuellen ran. :-)

      Die Lesevorlieben ändern sich manchmal, ich hätte auch nie gedacht, dass ich mal soviele Sachbücher lesen werde.

      Ich wünsche dir einen schönen November und bleib gesund,
      lg Barbara

      Löschen
  7. Hallo liebe Barbara,
    ich habe in diesem Monat auch an der ein oder anderen virtuellen Veranstaltung der FBM teilgenommen. Die Verlage haben sich hier wirklich sehr viel Mühe gegeben und einiges auf die Beine gestellt. Es war eine schöne Alternative und eine schöne Lösung für die ausfallende Messe. Allerdings freue ich mich auch schon darauf irgendwann die Hallen live und in Farbe besuchen zu können :o)

    Die Postboten haben es zur Zeit wirklich nicht einfach. Ich denke, dass aufgrund der Pandemie auch viel mehr im Internet bestellt wird. Schön, dass du hier an dieser Stelle noch einmal deine Wertschätzung zum Ausdruck bringst. <3

    Es freut mich, dass du so einen erfolgreichen Lesemonat mit vielen Lesehighlights hattest.

    Ich wünsche dir einen mindestens genauso spannenden und schönen November.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja,

      bei den Messeangeboten habe ich auch die Mühe anerkannt. Leider konnte man nicht überall alles im Blick haben. Und live ist natürlich schöner.

      Auch die Paketdienste leisten viel, wenn man bedenkt, was alles bestellt wird und vorher selbst nach Hause getragen wurde.

      Vielen Dank für deine lieben Wünsche!
      Möge dir der November mit schönen Büchern auch versüßt werden. :-)

      lg Barbara

      Löschen
  8. Liebe Barbara,
    Da freue ich mich, denn dein Thriller Buchtipp liegt schon hier bei mir!
    Das ist sehr nett, dass du dich bei den Postboten bedankst. Sie haben momentan keinen einfachen Job.
    Nun wünsche ich dir einen guten Start in den November!
    Liebe Grüsse
    Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Irene,

      ich bin schon neugierig, wie dir der Thriller gefallen wird.

      Dir wünsche ich alles Gute bezüglich deiner Mutter und natürlich auch einen guten November.
      Alles Liebe
      Barbara

      Löschen
  9. Huhu Barbara,

    "Bergsalz" ist bei mir auch unangefragt eingezogen - und ich habe mich total gefreut. Jetzt habe ich reingelesen und leider muss ich sagen, dass ich mich sehr schwer tue... Hast du auch schon mal reingebl#ättert?

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      ich habe das Buch bereits gelesen und meine Rezension zu dem Buch steht auf dem Blog. Zugegeben, es ist etwas speziell.
      Vielleicht ist dieser Roman nicht jedermanns Geschmack, man muss sich in die Erzählung erst einmal einlesen. Mich haben die kursiven Teile verwirrt und dennoch hat die vordergründig erzählte Geschichte um die Frauen mich gepackt.

      https://sommerlese.blogspot.com/2020/11/bergsalz-karin-kalisa.html

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de