Sonntag, 1. November 2020

Wochenrückblick KW 44/2020

 


Was habe ich diese Woche eigentlich gemacht?


In der letzten Woche wurden einige Bäume schlagartig kahl.
Mein Gingko ist schon kaum noch als Baum zu erkennen, der auf dem Foto ist wesentlich größer und sieht noch richtig üppig aus. Die Ahornbäume in unserer Nachbarschaft sind recht dauerhafte Blatt-Abwerfer und wenn die Blätter dann irgendwann mal alle gefallen sind, folgen die kleinen "Nasen", so richtig lästige Dinger, denn die lassen sich blöd auffegen. Aber trotzdem mag ich diese Jahreszeit. 


Gesehen:  

The masked singer  

Sauerkrautkoma mit dem Eberhofer 

Wer glaubt denn sowas? 


Gehört/Gesungen:

Beim Chor üben wir jetzt wieder entweder über Zoom oder allein mit Stimmaufnahmen.

 
Gelesen:

Getan: 

Gekocht, gelesen, gefegt (Blätter)
 
Gefreut:  
 
Über diese Buch-Salz-Post und über ein paar sonnige Stunden. 
  

Gegessen:

Pizza Hawaii; Spaghetti mit Gorgonzola-Sauce; Kotelett mit Rosenkohl; Zwetschgen-Johannisbeer-Apfel-Kuchen (die Mischung ist eigentlich eine Resteverwertung, aber das war echt lecker); Rosenkohl mit Bockwurst und Kartoffelbrei; Spaghetti Gorgonzola; Paprika-Tomaten-Pfanne mit Reis; Filet mit Metaxasauce und Reis (geholt vom Griechen);


Gedacht: 

Der teilweise Lockdown sorgt erstmal bei vielen Menschen für ein nochmaliges Ausgehen, das kann auch nicht Sinn der Sache sein. Wenn ich bei Insta sehe, wieviele Menschen sich dort im letzten halben Jahr mit Freundesgruppen (ohne Maske) auf Fotos zeigen, weiß ich, warum sich das Virus ausbreiten konnte. 

Gefeiert:
 
Geburtstag meines Mannes, mit Spaghetti Gorgonzola, aber ohne Feier.  
  
Geärgert:  

Über das Virus.

Gekauft:

Etwas Obst :-) 


Nach dem letzten gebackenen Kuchen war mein Mehl fast alle, leider gab es im Supermarkt an der Stelle, wo sonst eine große Palette mit Mehlpackungen steht, gähnende Leere. Daneben war auch der Zucker nur noch in Form einer aufgerissenen Packung vorhanden. Scheinbar gehen die Hamsterer wieder um. Na ja, auf alle Fälle habe ich genügend Nudeln. Ich habe mal meine Vorräte gezählt, es sind 15 Pfund, das sind umgerechnet für uns zwei Esser mindestens 50 Portionen, damit kommen wir locker über die Runden. :-) Und Nudeln habe ich immer im Haus, deshalb zähle ich mich auch nicht als Hamsterfrau. 

 
Geklickt:

Weihnachtsbücher
 

Ich wünsche euch eine schöne Woche und bleibt gesund,

Eure Sommerlese

 

Kommentare:

  1. Oh,,, 50 Portionen Nudeln! Da kann ich nicht mithalten..... Bei mir ist es eher der Sack Kartoffeln, der auf Verarbeitung wartet und viele Dosen Linsen, Erbsen, u.s.w. für Eintöpfe. Leere Mehlregale sind mir noch nicht aufgefallen. Allerdings war frische wieder recht knapp . Backen die Menschen nun öfter aus Langeweile???
    GLG Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angela,

      wenn ich von Barilla Angebote sehe und mein Einkaufskorb noch Platz hat, nehme ich immer 2-3 Packungen Nudeln mit. Die halten ja ewig. Allerdings essen wir ja jetzt nur noch zu zweit, deshalb die vielen Portionen. *lach
      Für Kartoffeln ist unser Keller leider zu warm, die kann ich nur in kleinen Gebinden mitbringen. Selbst unser Bauer hat zu große Säcke.
      Vielleicht war Mehl und Zucker auch nur zufällig leer, aber mir fiel es auf, weil ich das erste Mal seit langem wieder Mehl benötigte.

      Vielleicht backen die Menschen mehr, weil sie jetzt sich die Zeit nehmen. Wer weiß! Ich backe nicht mehr so häufig wie früher mit den Kindern, da wurde ein Kuchen auch schnell alle. Jetzt essen wir eine Woche an einem Guglhupf, wenn ich nicht in der Nachbarschaft verschenke.
      Hefe hält ja nicht solange, vielleicht war das der Grund.

      lg Barbara

      Löschen
  2. Liebe Barbara,
    schön, dass du wenigstens im Kleinen wieder für den Chor proben kannst, denn Singen ist wichtig und gut für die Seele.
    Der Geburtstag deines Mannes (nachträglich herzlichen Glückwunsch!) war sicher auch ohne Feier schön. Spaghetti Gorgonzola ist aber auch lecker!
    Dass die Hamsterkäufer wieder unterwegs sind, ist schon nervig. Sie merken gar nicht, dass sie selbst schuld sind, wenn etwas in den Läden knapp wird. In unserem REWE haben sie schon ein Schild beim Toilettenpapier aufgestellt, dass pro Haushalt nur zwei Packungen genommen werden dürfen. Damit kann man der "Hamsterona-Pandemie" vielleicht ein klein wenig entgegen wirken. 😆 Wie du schon in deinem Monatsrückblick bemerkt hast, es ist ja kein Noro-Virus.
    Rosenkohl gab es bei mir in der vergangenen Woche auch, den liebe ich sehr. Ich wünsche dir eine angenehme Novemberwoche.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,

      es ist schon komisch, wenn man vor dem Laptop sitzt und singt und die anderen nicht hören kann. Die Umstellung war sehr gewöhnungsbedürftig, immerhin hört man so nur die Stimme der Chorleiterin und kann sich perfekt orientieren.
      Aber die Gemeinschaft fehlt natürlich.

      Danke sehr für die Glückwünsche. :-)
      Wenn man nun eine großköpfige Familie ist, verstehe ich noch die Mengen, aber die meistens sind doch Singlehaushalte oder höchstens zu 4-5.
      Du magst Rosenkohl auch gern, das freut mich. Der schmeckt mir nur frisch, als TK-Ware geht es gar nicht.

      Liebe Grüße und einen guten Wochenstart,
      Barbara

      Löschen
  3. Liebe Barbara,
    Toilettenpapier hatte es noch? Das wird bei uns schon wieder gehamstert. Echt unglaublich, die Leute!
    Mehl muss ich spätestens wenn ich Weihnachtsplätzchen backen will, auch noch kaufen. Doch das hat noch Zeit, bis dann haben die " Hamster" wohl genug eingekauft...
    Liebe Grüsse
    Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Irene,

      heute gab es bei Rossman noch Papier, und zwar reichlich.:-)

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  4. Liebe Barbara,
    The Masked Singer schauen wir auch gerne!
    Und das Sauerkrautkoma haben wir auch gesehen. Ich mag die Verfilmungen vom Eberhofer gerne.
    Jetzt habe ich auch gelesen, warum das neue Buch vom Eberhofer auf nächtes Jahr verschoben wurde. Der Mann der Autorin ist ganz plötzlich verstorben.

    Mit Pizza gibst Du mir ein gutes Stichwort, die wünsche ich mir von meinem Mann auch mal wieder :-)

    Nachträglich alle guten Wünsche für Deinen Mann zum Geburtstag!
    Ach, man kann auch zu zweit alleine ein bisschen feiern :-)
    Und die Kinder haben sich sicher zumindest telefonisch gemeldet.

    Nudelvorräte haben wir auch immer ein paar zu Hause. Allerdings nicht so viel, da wir nicht so viel Platz für Vorräte in der Küche haben. Aber Nudeln gehen immer, leckere Sauce dazu und fertig.

    Ich wünsche Dir eine gute Woche!


    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,

      über Franz Eberhofer kann ich trotz seines manchmal doch rüden Verhaltens immer lachen. Muss auch mal sein.

      Oh, dass Herrn Falk tot ist, habe ich nicht mitbekommen.
      Da ist der verschobene Termin ja nur verständlich.

      Danke, ich richte es meinem Mann aus. Unsere Tochter war per Facetime dabei und unser Sohn kam abends noch vorbei. Halt ohne gemeinsames Essen und nur so auf dem Sofa mit Abstand.
      Ich habe einen Vorratskeller, da bietet sich die "Hamsterei" ja an. *Lach
      Für dich auch eine angenehme Woche ohne Streß bei der Arbeit!

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de