Freitag, 8. Januar 2021

Freitags-Füller # 220

 


Ein frohes und gesundes neues Jahr wünsche ich euch allen! Gestern hat der Winter nun auch bei uns endlich etwas Schnee gebracht. Das wird für glatte Straßen sorgen. Im Wohnzimmer ist allerdings bei mir schon ein wenig Frühling eingezogen, mein Mann schenkte mir die ersten Tulpen des Jahres.   


 

Immer wieder kommt ein neuer Freitag ... und damit der Freitagsfüller! 

Dies ist ein Projekt von Barbara von  Scrap-Impulse

Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen.

 

1. Silvester war mal wieder eine laute Angelegenheit, es wurde hier im Viertel leider viel und reichlich geknallt.


2. Mund-Nasen-Schutz tragen und Abstand halten sind meine Vorsätze für das neue Jahr. 

 

3. Der Weihnachtsbaum ist umwelttechnisch ein Desaster, aber Kunstbäume finde ich auch nicht gerade viel besser.

 

4. Im letzten Jahr habe ich viel an Zuversicht in meine Mitmenschen verloren.

 

5. Es wird zuviel geredet statt gehandelt. Und den Föderalismus sollte man mal hinter die bundesweiten Interessen anstellen.

 

6. Man sollte immer positiv denken.

 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Lektüre von "Die Kannenbäckerin", morgen habe ich einen Spaziergang mal wieder ohne verschneite Landschaft geplant und Sonntag hat mein Patensohn Geburtstag, da werde ich gratulieren (per Whatsapp).

 

Ein schönes Wochenende und eine gute Woche wünscht euch,

eure Sommerlese

Kommentare:

  1. Guten Morgne, liebe Barbara,
    ja, hier wurde auch viel geknallt. Und auch teilweise schon ab 19:00 Uhr :-(.
    Mir geht es auch mit der Zuversicht der Menschen so. Ich denke, durch all die Unvernünftigen, die sich nicht ein wenig zusammen reißen können, dauert der Lockdown noch an :-(. Auf kosten der anständigen Leute.
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,

      wo haben die bloß all das Knallzeug her gehabt?

      Ja, leider geht das zu Lasten der Allgemeinheit.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Barbara


      Löschen
  2. Liebe Barbara,
    Wir haben auch unsere Nöte mit dem Förderalisnmus. Und die Schweiz ist so klein, da macht es einfach keinen Sinn, wenn jeder Kanton andere ( Corona) Regeln hat. Das ist hier so, dass lange bei uns die Restaurants offen waren und 10 km weiter war alles zu. Da kann ich nur den Kopf schütteln.
    Hast du die Kannenbäckerin bei vorablesen gewonnen? Hatte dieses Buch dort gesehen. Hat mich jedoch nicht interessiert...
    Ein gutes neues Jahr wünsche ich dir nachträglich noch!
    Liebe Grüsse
    Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irene,

      das kann ich auch nicht verstehen, es ist so unlogisch.

      Ja, den Roman habe ich von Vorablesen, wollte eigentlich nur die LP lesen, doch dann hat es mich gleich angesprochen. :-)

      Auch dir ein frohes neues Jahr,
      lg Barbara

      Löschen
  3. Hallo Barbara und noch ein gesundes neues Jahr!

    1. Echt? Bei uns wurde tatsächlich so gut wie gar nichts geknallt. Vereinzelt ging mal eine einfache Rakete hoch. Habe die bunten Lichter aber tatsächlich vermisst (Nicht das Knallen und Böllern, sondern die bunten Raketen)
    2. wird uns eh noch lange weiter begleiten
    3. Ich habe meinen Kunstbaum jetzt im 12ten Jahr stehen gehabt ... er nadelt sogar ein bisschen wenn man in verräumt - aber insgesamt bin ich echt zufrieden damit
    5 und 6. Richtig!!

    Hab ein schönes Wochenende, schade, dass ihr keinen Schnee habt. Ich schicke dir eine Ladung rüber :)

    Janika

    https://deltajani.blogspot.com/2021/01/freitagsfuller-08012021-608.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Janika,

      das wünsche ich dir auch von Herzen und bleib gesund. Bei euch sind die Zahlen ja recht hoch.

      Raketen gab es auch wenig, aber mit Böllern scheinen sich hier einige eingedeckt zu haben. Über welche Kanäle auch immer. Hat mich echt geärgert.


      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Barbara

      Löschen
  4. Liebe Barbara,,, ich werde mich heute beim Einkauf sicher auch nach Tulpen umschauen und erfreu mich bis dahin an Deinen Blumen! Unseren Weihnachtsbaum von der Terrasse - immer noch knackig und frisch - werden die Ziegen unseres Nachbarn bekommen. So wird Energie umweltfreundlich verwandelt ;-) . Unser heutige Schnee am Morgen ist leider schon wieder getaut , aber wir freuen uns auf das Wintersportprogramm im TV und unseren nachmittägliche Scrabble Stunde...
    LG Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Angela,

      da unsere Blumenläden nun geschlossen sind, habe ich mich besonders darüber gefreut. :-)
      Wenn der Baum noch einen Sinn erfüllt, finde ich das toll. Hier wird alles nur geschreddert und dafür wächst er 10 Jahre.
      Bei uns war heute morgen auch nichts mehr vom Schnee übrig, es hat aber den ganzen Tag vor sich hin "gefisselt", war mehr Regen als Schnee.

      Scrabble macht auch viel Spaß.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Barbara

      Löschen
  5. Huhu,

    ein frohes neues Jahr wünsche ich dir.

    Bei uns hier haben sie zwar geknallt, aber es war deutlich, deutlich weniger als im Vorjahr. Wobei bei uns hier nie viel zu Silvester geknallt wird. Die Einsteller mit ihren Pferden, Ziegen und Eseln sind glaube ich darüber sehr froh.

    Ich bin was der Weihnachtsbaum angeht total zwiegespalten. Ich liebe echte Tannenbäume, aber ich finde es immer furchtbar wenn ich ihn abschmücke und er quasi "Tot" ist. Aber mit einem künstlichen Baum kann ich mich absolut nicht anfreunden. Mir würde was fehlen.....
    Ich bin ja der Meinung, dass die Menschen gar nicht soooo schlimm sind, die blöden und egoistischen fallen halt nur mehr auf.

    Das ist allerdings wahr. Erst lange Reden schwingen und ewig passiert nix.....Das ist etwas was mich auch tierisch nervt.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende

    Liebe Grüße

    Alexa von Alexas Moments of Life
    http://www.alexas-moments-of-life.de/freitagsfueller-08-01-2021/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Alexa,

      auch von mir ein schönes Jahr für dich!

      Hier wurde viel geböllert, leider!

      Wir hatten 30 Jahre einen echten Baum mit Duft (vielen Nadeln auf dem Boden) und haben den Anblick des geschmückten Baums auch genossen. Dieses Jahr hatte ich darauf keine Lust.


      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Barbara

      Löschen
  6. Hallöchen,

    Punkt1: Bei uns war es was das Geknalle anging ruhiger als sonst, hab einfach das Fenster zu gemacht und weiter geschlafen
    Punkt2: ist ja nie verkehrt =)
    Punkt3: ja das stimmt, aber einen unechten Baum hat man im besten Fall Jahre/Jahrzente lang, so wars bei uns gewesen
    Meine Eltern hatten den ersten künstlichen glaub 1971/72 gekauft und erst seit 10 Jahren haben wir einen neuen. Ist also erst unser zweiter.
    Punkt4: ich ja leider auch =(
    Punkt6: ja auf jeden Fall und in diesen Zeiten ganz wichtig

    Wünsche dir ein wunderbares Wochenende und eine gute Zeit.

    Herzlich

    Sheena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sheena,

      zu 1: Es war so verraucht draußen vor lauter Knallern, da hätte ich das Fenster nie geöffnet. :-)

      zu 2: Das wissen aber viele gar nicht.

      zu 3: Ich überlege noch.

      zu 6: Versuchen wir es und ignorieren die Negativen.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Barbara

      Löschen
  7. Liebe Barbara,

    also bei uns werden die Weihnachtsbäume verwertet.
    Den Satz habe ich gerade auf Seite unseres Entsorgers gefunden:
    "Die eingesammelten Bäume werden geschreddert und für Rekultivierungsmaßnahmen und zur klimafreundlichen Stromproduktion genutzt."
    In einigen Städten gehen die auch teilweise in Zoos, weil z. B. Elefanten die gerne mögen.

    Und zu 5. hast Du meine volle Zustimmung. Der Föderalismus ist mir in dieser Pandemie auch schon oft auf die Nerven gegangen.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und drücke wettertechnisch die Daumen für den Spaziergang. Hier hat es heute nur geregnet.

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,

      das klingt ja nach einer etwas sinnvollen Verwertung.

      Beim Spaziergang war heute auch nichts mehr vom Schnee zu sehen, dafür war schöne klare Luft.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  8. Liebe Barbara,

    auf die ersten Tulpen freue ich mich auch schon sehr. Aber erstmal muss ich dieses Wochenende die Weihnachtsdeko komplett verstauen. Noch konnte ich mich nicht überwinden, alles wegzuräumen, da ich all die kleinen Glitzersachen sehr mag. Aber morgen ist es wohl soweit :-)

    Bei Punkt 4 und 5 bin ich absolut Deiner Meinung, was Punkt 6 gerade etwas schwierig macht. Aber ich denke auch, dass wir versuchen sollten, möglichst positiv zu bleiben, auch wenn es manchmal wirklich sehr schwer fällt.

    Ich wünsche Dir ein schönes Rest-Wochenende und hoffe, dass Dein Spaziergang heute ganz wunderbar war,
    liebe Grüße,
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marion,

      die Tulpen lassen heute schon etwas die Köpfe hängen, aber trotzdem sehen sie schön bunt aus.
      Manche Weihnachtsdeko ist aber auch zu hübsch anzusehen.:-)

      zu 6: Wenn wir für uns positiv denken, müssen wir ja nicht die anderen Menschen einbeziehen. Es gibt vor allem viel schlimmere Verhältnisse in anderen Ländern, das halte ich mir immer wieder vor Augen.

      Auch dir wünsche ich noch ein schönes Wochenende, der Spaziergang war ganz ohne Schnee, sogar die letzten Sonnenstrahlen vergoldeten ein paar Dächer und Bäume.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  9. Guten Abend, Barbara,
    hier bin ich ...
    Ja, bei uns wurde schon auch geknallt, es war allerdings kein Vergleich zu anderen Jahren. Dafür, dass es verboten war, auf jeden Fall reichlich.
    Wir waren heute gute zwei Stunden laufen - klarer blauer Himmel, Sonnenschein und Schnee - und saukalt, fand ich.
    Ich bin gespannt, was dieses Jahr alles bringt und ob wir die Pandemie nachhaltig in den Griff bekommen. Illussionen habe ich dennoch keine - es wird immer welche geben, die sich dagegen sperren.
    Wünsche dir einen schönen Abend und einen entspannten Sonntag.
    Herzlich
    Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Judith,

      bei uns war der Verkauf verboten, die Knallerei an sich nur in verschiedenen Stadtbereichen wie in der Innenstadt.
      Auch so eine merkwürdige Regelung, entweder ganz oder gar nicht.

      Bei uns ist es heute wieder sonnig und kalt, von Schnee keine Spur, zum Spazierengehen einfach klasse.

      Ich hoffe auf einen Erfolg durch die Impfungen, aber auch das werden einige verweigern.


      Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag für dich,
      Barbara

      Löschen
  10. Gerade habe ich den Füller bei Sheena gelesen und einen Satz, den mit dem Handeln, habt Ihr fast gleich.
    Ja, die Geduld wird stark strapaziert, aber ich hoffe, die Warterei lohnt sich auch.
    Dir wünsche ich einen kuscheligen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,

      mit Sheena liege ich oft auf einer Wellenlänge. :-)

      Mein Verständnis wird viel mehr strapaziert. Wenn ich höre, wie häufig Fußballer getestet werden, Krankenhauspersonal (eine Freundin) dagegen letzte Woche zum ersten Mal, dann fehlt mir dafür echt jedes Verständnis.
      Immerhin kommen die Impfungen ja jetzt langsam voran.

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch,
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de