Sonntag, 3. Januar 2021

Wochenrückblick KW 53/2020

 


Was habe ich diese Woche eigentlich gemacht?


Ein wenig komisch kommt es mir schon vor, gerade war erst Silvester und schon startet das Neue Jahr wieder durch. Nun gut, gehen wir es an, bleiben wir positiv gestimmt und negativ bei den Tests und hoffen auf einen guten Verlauf!   


Gesehen:  

Nicht viel und das Silvesterprogramm war so unmöglich, wie schon lange nicht mehr! Eine Unverschämtheit, wenn doch die ganze Nation zuhause bleiben soll, da ist doch die Glotze das verbindende Element, welches für gute Unterhaltung sorgen sollte. Und was gab es? Ältliche Sänger:innen und sich selbst feiernde Gruppen ohne Publikum, da waren die uralten Wiederholungen von "Pappa ante portas", "Der Schuh des Manitu" und "Ice Age 3" noch die beste Alternative, kannte ich aber schon.

Gehört/Gesungen:

Radio 

Gelesen: 
     Feste und Bräuche in der Schweiz - Barbara Piatti
     Rom - Das Kochbuch - Katie Parla
     
    Plus zwei Bücher, die Rezis folgen in der nächsten Woche.
     
    Getan: 

    Silvester mit meinem Mann gefeiert. 
     
    Für Instagram meine Top Nine of 2020 ermittelt.


     
    Gefreut:  
     
    Dass meine Familie das letzte Jahr gesund überstanden hat. 


    Gegessen:

    Spinatspätzle mit Cocktailtomaten und Käse; Hackbällchen mit Tomatensauce; Heringssalat; Sauerkraut und Nürnberger Bratwürstchen; Gulasch mit Rotkohl und Semmelknödeln (2x); Filet mit Pfeffersauce und Spätzle;  


    Gedacht: 

    Es ist doch kaum zu glauben, wieviele Leute sofort in die Skigebiete fahren. Verzicht ist wohl doch ein Wort, was manchen fremd ist. 

    Gefeiert:
     
    Silvester zu zweit und Kaffeetrinken mit Sohn und Freundin am 1.1. 

      
    Geärgert:  

    Das Verkaufsverbot von Böllern hat hier nur wenig Erfolg gezeigt, es wurde bis nach 1 Uhr geknallt, minimal leiser als sonst, nur Raketen gab es kaum.

    Gekauft:

    Kein Einkauf, weil mein Heringssalat zu Silvester für 10 Leute gereicht hätte und nun müssen wir uns zu zweit daran machen.  

    Geklickt:

    Impfstoff und die langsam anlaufende Impftätigkeit

    Ich wünsche euch ein glückliches und gesundes neues Jahr! 

    Eure Sommerlese


    Kommentare:

    1. Liebe Barbara, das mit dem Silvesterprogramm fand ich auch nicht wirklich toll, darüber haben wir uns auch gewundert, dass die Sender da nichts Besseres auf die Beine stellen konnten. Nur gut, dass wir Alternativprogramm hatten. Unsere Tochter war bei uns, und wir haben den ganzen Abend Monopoly gespielt. Ich habe noch ein ganz altes Spiel aus meiner Kindheit, damals noch mit Holzhäuschen, das haben wir letztes Jahr schon gespielt, und nun ist es schon wie eine kleine Tradition geworden.
      Geknallt wurde bei uns fast gar nicht. Es war das erste Silvester, an dem die Luft völlig klar war und wir die Glocken von der Kirche nebenan gehört haben.
      Liebe Grüße
      Susanne

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Liebe Susanne,

        und dafür zahlt jeder von uns auch noch Rundfunkgebühren. Immer die gleichen Leute und alte Künstler, die ich aus meiner Jugend noch kenne. Das will doch niemand sehen.

        Spielen ist eine tolle Alternative, aber das haben wir schon zu Weihnachten gemacht. :-) Monopoly habe ich früher auch häufig gespielt, erst mit als Kind und später mit meinen Kindern.

        Leider hatten wir hier einige Knallköppe, die ihre Vorräte (woher auch immer) unbedingt loswerden mussten. Die Glockenklänge habe ich noch um 12Uhr gehört, danach ging der Lärm los. Nicht soviel wie sonst, aber es dauerte über eine Stunde ehe wohl alles verschossen war.
        Liebe Grüße
        Barbara

        Löschen
    2. Liebe Barbara,

      da muss ich jetzt mal ein bisschen "klugscheißern" :-)
      Die letzte Woche war die KW 53/2020 weil sie noch 4 Tage des alten Jahres beinhaltete.
      Die KW 1/2021 beginnt erst heute.
      So und jetzt Klugscheißer-Modus wieder aus *lach*

      Silvester haben wir fast kein Fernsehen geschaut, sondern eher Musik gehört und dazu gemütlich Käsefondue gegessen.

      Die Leute in den Skigebieten kann ich auch nicht verstehen.
      Gegen einen Spaziergang im Schnee ist ja nichts einzuwenden, aber diese Massen, die da hinfahren, auch in den Mittelgebirgen, für mich unverständlich.

      Silvester war es hier ganz ruhig. Böller habe ich überhaupt keine gehört und um Mitternacht gab es ein paar einzelne Feuerwerks-Raketen, wo auch immer die Leute die her hatten. Da war alles.

      Dass es nicht genug Impfstoff gibt, kann ich auch nicht verstehen. Da ist bei der Planung ja wohl was gründlich schief gelaufen.

      Ich wünsche Dir eine gute Woche!

      Liebe Grüße
      Conny

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Liebe Conny,

        wenn ich dich nicht hätte! *lach Und schon geändert, vielen DAnk!
        Dabei war ich mir genau wegen der Woche unsicher und habe noch nach einem Kalender mit Wocheneinteilung gesucht. Leider habe ich nur einen mit hübschen Bildern und den Geburtstagen etc.

        Wenn man Silvester auf das Fernsehen angewiesen wäre, hätte das ein ganz öder Abend sein können. Ich war nachmittags mit einer Freundin spazieren. Dann habe ich mit meinem Mann Heringssalat gegessen und hinterher Karten gespielt.
        Wenig Böller, da habt ihr es gut gehabt, hier war fast alles wie immer, nur keine Raketen.

        Heute steht der Hintergrund zu der fehlenden Bestellung im Netz. Spahn bekam Anweisung im Spätsommer, die Bestellung der EU zu überlassen. Fataler Fehler, aber öffentlich wird er als Buhmann hingestellt. Auch keine Art.

        Auch für dich eine gute Woche, hast du noch Urlaub?
        Liebe Grüße
        Barbara

        Löschen
      2. Liebe Barbara,
        ich nutze privat und auch dienstlich Outlook als Mailprogramm. Da ist ja ein Kalender integriert und der zeigt auch die Kalenderwochen an.
        Ich wusste aber, dass es von der Zahl der Tage abhängt, ob die Woche noch zum alten Jahr zählt oder nicht. :-)

        Wir haben Silvester dann die Musiksendung in der ARD nebenbei laufen lassen. Das ging noch, weil die Musikauswahl ganz gut gemischt war.

        Hier war es wirklich total ruhig. Anscheinend gab es hier wirklich nirgendwo Böller und nach Polen ist es von hier zu weit.
        Ein paar Raketen waren wohl noch vom letzten Jahr übrig.

        Diese EU, die nervt mich oft so sehr!
        Warum muss man so was wie die Bestellung von Impfstoff der EU überlassen. Das ist ja wohl keine politische Entscheidung und die kann jedes Land eigenverantwortlich treffen. In jedem Land bestehen doch andere Anforderungen durch unterschiedliche Bevölkerungen.
        Wir reden hier ja nicht über Grenzschließungen oder so was.
        Jetzt wird es so sein, dass in anderen Ländern wesentlich mehr zur Verfügung steht als in dem Land, wo der Impfstoff gemacht wird.
        Dass Spahn jetzt als Buhmann hingestellt wird, liegt halt an seinem Job. Als Gesundheitsminister ist er dafür verantwortlich. Vielleicht hätte er energischer sein müssen.

        Nein, mein Urlaub ist leider schon wieder vorbei.
        Ich habe heute schon wieder fleißig gearbeitet :-(

        Liebe Grüße
        Conny

        Löschen
      3. Hallo Conny,

        ich habe auch nicht verstanden, warum der Impfstoff über die EU verteilt wurde. Und es ärgert mich maßlos, gerade weil er ausgerechnet in Deutschland hergestellt wird.

        Dann wünsche ich dir eine streßfreie Woche,
        lg Barbara

        Löschen

    Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
    Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
    Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
    https://policies.google.com/privacy?hl=de