Donnerstag, 7. Januar 2021

Top Ten Thursday # 90

 

                 

Donnerstag ist TTT Top Ten Thursday bei Weltenwanderer. Worum geht es beim TTT? Es geht um Listen, eigentlich um Bücherlisten und jeden Donnerstag gibt es eine neue Aufgabe/Frage, bei der man seine persönliche Top Ten Liste zusammenstellen kann.
 
Das erste Thema im neuen Jahr lautet:

* Zeige 10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem L anfängt.

49 verschiedene Namen zähle ich auf meiner Reziliste. Jetzt ist wieder die große Entscheidung, wer darf unter die 10 und wer eher nicht. 

 

1. Schatten der Provence - Pierre Lagrange

Dieser Krimi bietet Urlaubsflair, reichlich Krimispannung und einen schrulligen Ermittler mit Mops.


2. Das Kaffeehaus - Marie Lacrosse

Ein gut recherchierter historischer Roman, opulent, bewegend und zeitgenau beschreibend mit tollen Charakteren und einer gut durchdachten Geschichte aus dem Wien der k.u.k. Monachie.

 

3. Das weiße Gold der Hanse - Ruben Laurin 

Für alle Freunde des historischen Romans zur Zeit der Lübecker Hanse.

4. Die Entführung der Wanderapothekerin - Iny Lorentz 


5. Wer die Nachtigall stört - Harper Lee 

Unangefochtene Weltliteratur und ein wunderbares Buch über Menschlichkeit und Toleranz.

 

6. EIS - Ulla-Lena Lundberg

Eine sehr ergreifende Erzählung über das Leben einer Familie in den finnischen Schären und eines meiner besten Lieblingsbücher ever!


7. Das rote Adressbuch - Sofia Lundberg

Berührender Roman, warmherzig und einfach nur schön zu lesen!  


8. Die Geschichte der Bienen - Maja Lunde

Ein großartig geschriebenes Buch, in das man tief bewegt eintaucht und viel über die Bienen lernt. 


9. Kukolka - Lana Lux  

Diese Geschichte ist voller Tragik, sehr ergreifend und hat mich voll vereinnahmt. Unbedingt lesen!


10. Das weiße Nashorn - Markus Lutteman 

Temporeich, aufregend und absolut fesselnd. Meine Thrillerentdeckung 2018!


Ich hätte noch viel mehr Autor/innen aufzählen können, entschieden habe ich mich für die "Crème de la Crème"! 

Welche Namen habt ihr ausgewählt? 

Liebe Grüße

eure Sommerlese!

Kommentare:

  1. Hallo liebe Barbara und ein Frohes Neues Jahr!

    Da sind wieder viele Bücher und Autoren dabei, die ich überhaupt nicht kenne, aber Harper Lee sagt mir natürlich was und auch "Wer die Nachtigall stört". Ich habs aber nie gelesen.

    Von Maja Lunde kenne ich das Adventskalenderbuch, was ich sehr bezaubernd finde <3 "Die Geschichte der Bienen" hab ich aber leider abgebrochen...
    Ansonsten kenne ich nur noch Iny Lorentz. Die Wanderhure hatte ich damals gelesen, aber das war nicht so mein Geschmack.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Aleshanee,

      auch dir wünsche ich ein ganz schönes frohes 2021!

      Den Roman "Wer die Nachtigall stört" gehört mit zu meinen Lieblingsbüchern, deshalb habe ich ihn wohl auch schon mehrfach auf meinen Listen gehabt. :-)

      Das Adventskalenderbuch von Maja Lunde kenne ich nun wieder nicht. Gemeinsam haben wir wohl selten etwas. Nur Agatha Christie, da haut es dann mal hin. *lach

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  2. Hallo Barbara,
    dass wir Maja Lund gemeinsam haben, hast du ja schon gesehen. Als "Crème de la Crème" würde ich die Geschichte der Bienen zwar nicht unbedingt bezeichnen, aber das ist das bessere der beiden Bücher, die ich bisher von ihr gelesen habe.
    Abgesehen davon habe ich HARPER LEE gelesen. Das Buch habe ich vor Jahrzehnten gelesen, nachdem ich den Film gesehen habe und mir hat beides sehr gut gefallen.
    DAS WEISSE NASHORN ist eines der Bücher, bei denen ich mir nicht sicher bin ob ich die lesen will. Es wandert auf die WuLi und verschwindet wieder davon. Nachdem ich aber gerade ein Buch über Elfenbeinschmuggel lese reizt mich DAS WEISSE NASHORN mal wieder...
    Die anderen Autoren kenne ich nicht, aber es sieht auch nicht so aus, als würden sie mich interessieren.
    Liebe Grüße
    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martin,

      mir hat dieses Bienengeschichte gut gefallen, vor allem durhc die verschiedenen Zeitebenen und Perspektiven.

      Das Nashorn zeigt die Realität, der literarische Teil erklärt die kriminelle Seite und den Kampf um den Erhalt der Tiere.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  3. Hallo Barbara,

    ui Deine Liste ist sehr historisch angehaucht. Ab und wann les ich das auch ganz gerne - ist aber neu bei mir und deshalb kenne ich da auch erst ganz wenige Bücher aus dem Genre.

    Die Geschichte der Bienen habe ich heute schon mehrfach gesehen aber ich habe Angst vor dem Buch. Bestimmte Dinge kann ich nicht lesen ohne mich zu Tode zu heulen oder am Inhalt zugrunde zu gehen. Ich befürchte dass es bei dem Buch so wäre.

    Kennen tue ich keins Deiner Bücher und wir haben auch keinen Autoren gemeinsam - die Historischen wären grundsätzlich schon interessant für mich vorallem das mit der Hanse weil ich am liebsten etwas aus der näheren Umgebung von Hamburg lese.

    Das letzte klingt auch gut, wobei das sicher so ist wie mit den Bienen - wenn Tieren Leid zugefügt wird dann bin ich einfach raus, das vertrag ich gar nicht gut.

    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      dann darfst du dich auf viele schöne historische Romane freuen. Vielleicht findest du ja auf meiner Seite ein paar Tipps für dich.

      Die Geschichte der Bienen beschreibt die reale Situation unserer Natur, theoretisch könntest du dann täglich heulen. Aber es zeigt auch die Problematik deutlich auf, und wer die kennt, kann etwas dagegen unternehmen.

      Das Nashornbuch ist schon sehr blutig, was die Wilderei anbelangt. Vielleicht wäre das zu schlimm für dich.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
    2. Hallo Barbara,

      ohhh schön. Ich beginne grad wieder mich für historisches zu interessieren. Allerdings steht 2021 und dem Zeichen des Subabbaus es werden also wenig neue Bücher einziehen. Naja so der Plan - mal sehen was draus wird am Ende des Jahres.

      Ja das meine ich, ich bin sehr sensibel wenn es um Tiere geht. Ich lese blutigsten extremen Horror wirklich schlimmes Zeug ohne mit der Wimper zu zucken, bis einem Tier etwas angetan wird, dann kann ich nicht weiterlesen oder heule wie ein Schlosshund.

      Wenn das Nashornbuch brutal in der Richtung ist, dann lasse ich die Finger davon (danke für die Warnung) - bin da wirklich extrem sensibel mit :-(

      Liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  4. Hallo Barbara,

    Maja Lunde ist unsere heutige Gemeinsamkeit. ;)
    Das Buch liegt aber aktuell noch auf meinem SuB und will ich unbedingt dieses Jahr noch lesen. Es steht bereits auf meiner Want to Read 2021 - Liste.
    Ich bin sehr gespannt. Ich habe auch "Die Geschichte des Wassers" von der Autorin auf der Liste für dieses Jahr.

    Harper Lee und ihr Buch "Wer die Nachtigal stört" steht wohl schon gefühlt seit einer Ewigkeit auf meiner Wunschliste. Ich denke, es wird echt Zeit, dass es bald mal einziehen darf.

    Autor:innen mit „L“ | Top Ten Thursday №7

    Cheerio
    RoXXie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo RoXXie,

      Maja Lunde ist heute auf mehreren Seiten zu finden. :-) Ihre Bücher sind halt alles Bestseller und ich fand sie auch überwiegend gut. Die Bienengeschichte hat mir noch besser als das Wasser gefallen.

      Und die Nachtigall ist ein Klassiker und die Sprache einfach überwältigend.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
    2. Ja, ein Klassiker ist es definitiv. Ich kenne auch die Verfilmung. Aber so wie du über die Sprache schwärmst, dann werde ich wohl direkt mal bei meinen Buchdealer des Vertrauens anfragen. ;)

      Löschen
  5. Liebe Barbara,

    Gemeinsamkeiten haben wir heute keine!
    Ich hatte aber auch "nur" 14 Autoren zur Auswahl, aber immerhin, ich konnte wählen :-)

    Die Krimi-Reihe von Lagrange liest mein Mann ganz gerne. Ich habe aber noch keins davon gelesen.

    Das Kaffeehaus würde mich interessieren, weil ich Wien so mag.
    Ansonsten habe ich von Deinen Büchern nichts gelesen.

    Hier ist meine heutige Liste

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Conny,

      keine Gemeinsamkeit, das wundert mich aber. Kennst du von meinen Büchern/Autor:innen keine/s/n? *puh, diese Geschlechtsneutralität war einfacher.

      Das Kaffeehaus ist der Auftakt einer Trilogie und würde dir sicher gefallen. (eigentlich heißt sie Marita Spang).

      Ich wünsche dir einen schönen Abend,
      lg Barbara

      Löschen
  6. Liebe Barbara,
    ich bin heute etwas spät dran mit meinem Beitrag. "Wer die Nachtigall stört "haben wir gemeinsam, und "Die Geschichte der Bienen" sowie "Das weiße Gold der Hanse" warten noch auf meinem SuB. Außerdem hast du heute zwei Wunschbücher von mir auf deiner Liste: das rote Adressbuch und Das Kaffeehaus.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,

      oh ja, die Nachtigall ist eines meiner liebsten Bücher überhaupt.

      "Die Geschichte der Bienen" ist einfach ein ergreifendes Buch. Besonders die unterschiedlichen Perspektiven haben eine Ausdrucksstärke, die man nicht wieder vergisst.

      Außerdem kannst du dich auf "Das rote Adressbuch" freuen, das habe ich merheren Bloggerinnen empfohlen und alle waren hinter begeistert.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  7. Huhu Barbara :)

    49 Autoren ... wie immer ein WOW von mir^^ von solchen Zahlen kann ich nur träumen. Von den Büchern habe ich mal wieder keins gelesen, aber vom sehen her kenne ich durchaus einige. Auch viele Autorennamen sind mir ein Begriff, aber gelesen habe ich von ihnen bisher nichts.

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      ich habe auch schon viele Jahre auf dem Buckel, da kommen reichlich Autoren zusammen.:-)

      Bei vielen Listen kenne ich evenfalls nur die Namen, schön ist doch, man sieht immer mal über seinen Lesehorizont hinaus.

      Liebe Grüße und einen schönen Abend noch,
      Barbara

      Löschen
  8. Hallo,
    schön, dass es noch jemanden gibt, der so viel Auswahl hatte. ich hatte auch probleme mich zu entscheiden. Ich lasse dann immer die großen Namen weg, damit die Unbekannten auch eine Chance haben. Von Deiner Auswahl kenne ich nur InyLorenz, ich habe sie aber nie gelesen. LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      wenn man älter ist, hat man meistens auch mehr Lesehintergründe. *Die Gnade der frühen Geburt, sage ich nur!
      Ich wähle meistens danach aus, welche Namen mich mehrheitlich überzeugen konnten.

      Liebe Grüße
      Barbara
      Bei vielen Listen kenne ich evenfalls nur die Namen, schön ist doch, man sieht immer mal über seinen Lesehorizont hinaus.

      Liebe Grüße und einen schönen Abend noch,
      Barbara

      Löschen
  9. Hallo Barbara,

    wunderbar! Ich freue mich, dass wir Harper Lee gemeinsam haben. "Wer die Nachtigall stört ..." ist so ein grandioses Buch.

    "Die Geschichte der Bienen" kommt heute auf etlichen Listen vor. Vielleicht sollte ich mal einen genaueren Blick drauf werfen.

    Liebe Grüße & ein gutes neues Jahr,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Nicole,

      Guten Morgen liebe Marion,

      ich wünsche dir und deiner Familie ein gesundes und glückliches neues Jahr!

      Maja Lundes Klimaquartett ist wirklich ein interessantes Werk, der vierte Band steht ja noch aus. Bin gespannt, um welches Thema es dann gehen wird.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Barbara

      Löschen
  10. Huhu Barbara,

    eine tolle Auswahl zeigst du uns hier! Einige Bücher habe ich schon gesehen bzw. kenne die Namen der Autoren. Außer Iny Lorentz haben wir aber tatsächlich nichts gemeinsam.

    Das Buch von Harper Lee möchte ich irgendwann im Leben auch noch lesen.

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,

      das freut mich! :-)
      Immerhin haben wir sogar eine Gemeinsamkeit, das ist ja schon was.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Barbara

      Löschen
  11. Guten Morgen liebe Barbara :)
    Eine tolle Auswahl, die zum Stöbern am WE einlädt.
    Ich habe nämlich noch nicht einen einzigen Autor von deiner heutigen Auswahl gelesen. Ein paar Bücher kommen mir natürlich bekannt vor, aber das wars dann auch.
    Markus Lutteman klingt für mich auf Anhieb sehr interessant.

    Habe einen schönen Start ins Wochenende :)
    Bis bald

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Andrea,

      vielleicht haben wir doch einen sehr unterschiedlichen Lesegeschmack. Mal sehen, welche Autor:innen ich bei dir kennen werde. :-)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Barbara

      Löschen
  12. Hallo Barbara, :)
    so eine tolle Auswahl! Da fällt mir mal wieder auf, dass ich viel mehr historische Romane lesen möchte. Ich kenne da noch viel zu wenige.

    Maja Lunde haben wir gemeinsam. Ich habe bisher nur Die Schneeschwester gelesen, aber das fand ich toll!

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Marina,

      an historischen Romanen gibt es eine große Auswahl, mal sehen, mit welchem Buch du starten wirst.

      Die Schneeschwester fand ich auch großartig, besonders die Zeichnungen.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Barbara

      Löschen
  13. Hallo Barbara,

    47 ist ne Menge Auswahl, von deinen 10 kenne ich recht wenig. Von Iny Lorentz habe ich schon mal was gelesen und Die Geschichte der Bienen kenn ich auch vom Sehen, aber der Rest ist mir unbekannt, aber auch nicht ganz mein Genre.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de