Montag, 26. August 2019

kochen. - Stevan Paul

Umfangreiches Standardwerk mit kreativem Ansatz


"kochen." heißt das neue Werk von Stevan Paul, welches ab September 2019 im Brandstätter Verlag erscheinen wird. 

Stevan Paul ist Kochbuchautor und Foodjournalist und als gelernter Koch entdeckt er weltweit die neuesten Trends, die er in seinen Büchern vorstellt. Mit raffinierten Aromen, neuen Würzungen und dem nötigen Handwerk  stehen seine Rezepte für Kochfreude und Geschmack pur. 

Mit über 500 Rezepten und Infos zu den Grundlagen des Kochens, zu Geschmack und Küchentechniken, bekommt man hier ein Standardwerk über das Kochen geliefert, bei dem der Schwerpunkt auf der französischen Küche liegt, zusätzlich werden asiatische und orientalische Einflüsse eingebaut. 
Klassische Rezepte werden in Teilen neu kombiniert und kreativ zusammengefügt und die große Auswahl von Gerichten und die geschmacklichen Kompositionen wird jeden Kochfreund überraschen.



Gleich vorab, das umfangreiche Buch ist schon ein recht schweres Exemplar mit einem stabilen Einband und einer interessanten Aufmachung.
Nach einer kurzen Einleitung des Autors und einer Gebrauchsanweisung des Buchs, geht es mit einer großen Auswahl an Rezepten los, die sich an den jeweiligen Kapiteln orientieren und mit Tipps, Variationsmöglichkeiten und besonderen Kochtechniken, Geschmacksvariationen oder entsprechender Warenkunde aufbereitet werden.

Die Kapitel umfassen folgende Themen:
- Vorspeisen und Salate
- Fisch und Meeresfrüchte
- Gemüse
- Saucen und Fonds
- Fleisch
- Käse
- Desserts

Bei jedem Rezept gibt es eine kurze Anmerkung des Autors zum Gericht, ehe es standardmäßig mit der Aufzählung der benötigen Zutaten, der Zubereitung mit Zeitangabe und Anrichteempfehlungen weitergeht.
Hervorheben möchte ich besonders die hervorragenden großformatigen Foodfotos, die neben den nötigen Zutatenlisten, die Zubereitungszeit und die Anrichteempfehlungen enthalten.


Folgende Inhalte sind quer durch die Kapitel verteilt und vermitteln das nötige Wissen in der Küche:
- Kochtechnik (Schneiden, Temperatur, Garmethoden, Binden, Braten & Frittieren, Anrichten, Nachhaltigkeit in der Küche)

- Geschmack (Säure, Salz, Gewürze & Kräutern, Bitter & umami, Schärfe, Fett und Süß).

- Warenkunde (heimische Weinreise, Krabben und co, kleine Wildkräuterkunde, kleine Heimatkunde Fisch, alkoholfreie Speisenbegleitung, Linsen, kleine Bierübersicht und Sherry)


Stevan Paul ermutigt seine Leser, sich mit dem Kochen zu beschäftigen und dabei auch selbst kreativ zu werden. Gerade die relativ einfach zuzubereitenden Teil-Komponenten der Gerichte verführen zum neu zusammenstellen. Schlichte Zutaten werden hier miteinander zu einem besonderen Gericht kombiniert und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Das sieht aus wie echte Sterne-Küche, aber ohne chichi. Auf die Kombi kommt es an und die handwerklichen Dinge werden gut erklärt.

Folgende Rezepte habe ich entdeckt, die ich gern nachkochen werde:
- Burrata, eingelegte Kirschtomaten, Gurkensalat mit Orangen-Vanille-Öl  
- Miesmuscheln, Zucchini, Tomate und Queller  
- Kürbissuppe mit Maracuja (Foto oben)
- Kartoffelsalat mit Rahmdressing 
- Paprika-Tomaten-Bulgur mit Feta und Spiegelei
- Lamm mit Kräuterkruste
- Pflaumenkompott 

Sehr umfangreiches und wunderschön aufgemachtes Kochbuch, welches neben vielen kreativen Rezepten reichlich Wissen vermittelt und Hobby-Köchinnen anspricht und auch anspruchsvollen Essern genügen wird. Ein perfektes Buch zum Verschenken oder selbst kreativ werden und Nachkochen!



 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de