Sonntag, 18. August 2019

Wochenrückblick KW 33/2019


Was habe ich diese Woche eigentlich gemacht? 






In der letzten Woche habe ich nicht nur in meinem Kleiderschrank gründlich aufgeräumt, ich hatte bei dem etwas kühleren Wetter auch mal wieder Spaß zu backen und fand die Wärme des Backofens so richtig schön. Langsam freue ich mich auch schon wieder auf den Herbst. 
Außerdem ging es am Freitag zu einem geselligen und sangesreichen Chorwochenende und so blieb nicht soviel Zeit zum Lesen wie sonst.

Gesehen:   

Ein Mann namens Ove. Dieser Film rührt mich immer wieder aufs Neue, das Buch ist auch toll. 
     

Gehört: 

Viele Ohrwürmer durch die Chorfreizeit. 

 
Gelesen:

Getan: 

Chorfreizeit in Springe  
Kleiderschrank-Ausräumaktion, bei den Shirts und Blusen aufgeräumt, einiges aussortiert und wieder übersichtlich eingeräumt. Ein paar Hosen und Kleider flogen auch gleich raus (Foto). Mit der Konmari-Methode kann ich mich aber nicht anfreunden. Die kleinen Päckchen sehen zwar nett aus, aber noch Origami mit meinen Shirts falten, nee, danke! 
 


Gegessen: 

Kohlrabi-Gemüse, Salzkartoffeln und Fisch Bordelaise; Eierpfannkuchen mit Pflaumenkompott; Kartoffel-Ei-Schinken-Pfanne mit Brokkoli; Spaghetti mit Quattro Formaggi; Minuten-Schnitzel mit Pfifferlingen und Bratkartoffeln; Tortellini mit Spinat-Schinken-Sauce; mit Fetakäse gefülltes Minutenschnitzel, bunter Salat und Reis; Nudeln mit Pilz-Spargelsauce und Salat


Gedacht: 

Langsam freue ich mich auch schon auf den Herbst, die Zeit der großen Wärme ist jetzt wohl erst einmal vorbei. Vielleicht machen wir mal wieder einen Waldspaziergang und suchen Pilze.


Gefreut:  
 
Über die vielen Früchte, die jetzt an den Bäumen hängen, Mirabellen, Zwetschgen und Brombeeren sehen einfach wunderschön aus und schmecken auch lecker.

Gestaunt: 


Wie schön man doch ein Wochenende mit Singen verbringen kann.


Geärgert:  

Nicht groß geärgert. 

Gewünscht:   

Mehr Zeit für all die vielen Bücher, die gerade erscheinen. 

 

Gekauft:  

Ganz im Gegenteil, ich habe ausgemistet: 
Das Ergebnis: 4 Jeans und Sommerhosen, 2 Shorts, 1 Nachthemd, 2 Paar Schuhe, etliche BHs, 2 Blusen, 2 Kleider, 6 T-Shirts, 2 Langarm-Shirts und 1Pulli. Ich sehe mir die nächsten Tage mal die Pullis, Jacken und Wäscheschubladen genauer an, da geht noch was. 😍 
                                  

Geklickt:

Insta und Facebook und einige Verlagsvorschauen
 

Ich wünsche euch eine schöne August-Woche,

Eure Sommerlese

Kommentare:

  1. Liebe Barbara,

    da warst Du ja richtig fleißig diese Woche und dann am Wochenende noch gute Unterhaltung bei der Chorfreizeit, schön!
    Dass Du nur zwei Bücher gelesen hast, ist richtig ungewohnt bei Dir *lach*

    Ich wünsche Dir eine schöne neue Woche!

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Conny,

      ja, es war eine schöne Woche und mit der Freizeit auch ein lustiger Abschluss.

      Stimmt, die zwei Bücher sind eher mau, doch es sind einige gleichzeitig am Start und die Rezis werden die nächsten Tage schon wieder den Schnitt erreichen. *Lach

      Für dich auch eine gute Woche, die Heimarbeits-Methode klingt ja sehr praktisch und ich hoffe, dass du das auf Dauer mehr nutzen kannst. Die Fahrt ist ja doch manchmal nicht ganz einfach und im Winter stelle ich es mir besonders praktisch vor.

      lg Barbara

      Löschen
  2. Liebe Barbara,
    schön, dass dir das Chorsingen solche Freude macht, und das Chorwochenende hört sich richtig gut an. Kohlrabigemüse gab es bei mir heute; ich liebe Kohlrabi! Mit der Konmari-Methode kann ich mich auch nur bedingt anfreunden. Ich habe ja eines ihrer Bücher gelesen, aber so wirklich überzeugen kann mich das Konzept nicht. Da ich weniger Schubkästen sondern mehr Regalböden in meinem Kleiderschrank habe, ist es eher unpraktisch, da lauter winzig gefaltete Päckchen rein zu stellen. Ich muss gestehen, dass ich seit Jahren ein Faltbrett nutze und damit meine Wäsche in schön gleichmäßige Stapel falten kann. So habe ich halt meine Shirts, Pullover etc. übereinander liegen, was ja nach Konmari gar nicht geht, aber ich finde es für mich einfach praktischer so.
    Einen guten Start in die neue Woche wünsche ich dir.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,

      es war ein schönes Wochenende mit viel Musik und Spaß.

      Kohlrabi ist lecker, keine Frage!

      Mich hatte diese Konmari-Falttechnik interessiert, aber die Versuche waren nicht praktikabel. Für enge Schubladen und kleine Wäscheteile sicher hübsch anzusehen, aber ich brauche glatte und sichtbare Kleidung.

      Das Faltbrett war früher mein Bügelbrett, inzwischen mache ich das nach Gutdünken und es wird meistens gleichgroß.

      Ich schichte auch übereinander, inzwischen mal wieder farblich sortiert. Mal sehen, wie lange das hält!:-)

      LG Barbara

      Löschen
  3. Hallo liebe Barbara,

    dass du mal nur zwei Bücher gelesen hast, erstaunt sehr. Dafür hattest du aber offentlich ein schönes (Chor-)Wochenende. Die weißen Hortensien schauen wundervoll aus. Sind diese erst frisch bei dir eingezogen? Bei mir sind die weißen in diesem Jahr nicht so gut weggekommen. Für sie war es einfach zu heiß. Da sie im Garten stehen, konnte ich sie schlecht umsetzen.

    Wieder mehr Lust zum Backen und auch zum Kochen zu haben, dies kenne ich. Habe in den letzten Tagen mir sehr viel Freude und frischen Elan viele neue Rezepte ausprobiert. Und ich freue ich noch auf mehr. Dies ist bei mir echt so ein Jahreszeitending. Wenn es langsam kühler und abends früher dunkel wird, zieht viel mehr Gemütlichkeit bei uns ein.

    An den Herbst habe ich die Tage oft gedacht. Vor allem dann, wenn er am Abend schon angedeutet in der Luft liegt. Die ersten aufgelesenen Eicheln liegen schon auf der Fensterbank. Und letzten Freitag haben wir das erste Lagerfeuer im Garten gemacht. Waren lange gemütlich davorgesessen. Bald werden die ersten Sommerblumen in den Kästen dem Herbstzauber und den Kürbissen weichen. Es wird wieder viel mehr Suppe oder Eintöpfe geben. Ausgedehnte Spaziergänge gibt es bei uns bis auf den Hochsommer immer, aber jetzt, wo sich die Natur so verändert, ist das schon etwas feines.

    Ausräumaktionen heiße ich immer gut. Ich gehöre nicht zu denen, die gern ansammeln und verwahren. Es wird gespendet oder weitergereicht oder auch mal auf dem Flohmarkt verkauft.

    Ich hoffe sehr, dass der Herbst viele gemütliche Stunden mit guten Büchern für dich/uns bereithält.
    Sei mir ganz lieb gegrüßt, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hibi,

      was für ein langer Kommentar, vielen Dank dafür! :-)

      Ja, nur zwei Bücher konnte ich zuerst auch kaum glauben. Aber ich habe einige zeitgleich angefangen und werde sie die nächsten Tage beenden. Dann wird diese Woche wieder erfolgreicher sein. :-)

      Die weiße Hortensie habe ich in einem Lokal entdeckt, ich nehme an, sie wurden erst frisch gepflanzt, denn meine sind auch nicht mehr schneeweiß.

      Wenn es draußen frischer ist, macht Kochen und Backen wieder mehr Spaß. Heute gab es Lasagne, den Duft habe ich immer noch in der Nase.

      Lagerfeuer, das klingt toll. Und auf die Kürbissuppe freue ich mich auch schon sehr. Auf dem Backblech möchte ich Kürbis auch mal wieder zubereiten.

      Ich wollte eigentlich den Schrankteil nur mal auswischen. :-) Doch dann habe ich mich gleich zum Anprobieren und Aussortieren entschlossen. Das wollte ich in den letzten Wochen immer schon machen, aber es war mir einfach zu warm.

      Ein großer Beutel geht an die Kleiderkammer, ein Kleid bekommt eine Freundin.

      Ich freue mich auch schon auf den Herbst. Bücher gibt es doch immer reichlich. :-)

      Liebste Grüße und ebenfalls eine lesereiche Zeit für dich,
      Barbara

      Löschen
    2. Kürbiswürfel hatte ich heute auch für 15min auf dem Backblech im Ofen. :D Habe Pasta gemacht und da kamen die mit rein. War sehr lecker.

      Löschen
    3. Kürbis habe ich noch keinen gekauft, erscheint mir schon zu sehr als herbstliches Essen, aber das ändert sich bestimmt bald.
      Vom Blech mag ich Kürbis auch gern mit Parmesankruste.

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Hallo liebe Barbara,
    ohja, auf Pilze suchen hätte ich auch mal wieder richtig Lust. Leider habe ich das Problem, dass ich Zecken magisch anziehe. Das letzte Mal bin ich mit einem Kranz aus Zecken am Fußknöchel aus dem Wald zurückgekommen. Seitdem habe ich ein Pilzsuchverbot von meinem Mann auferlegt bekommen ;o)

    Ein Mann namens Ove habe ich damals im Kino angeschaut. Ich fand die Verfilmung, genauso wie das Buch auch richtig gelungen. Ich kann deine Begeisterung nur zu gut nachvollziehen.

    An dieser Stelle muss ich mich auch nochmal bei dir entschuldigen. In all den Jahren, in denen ich schon gemeinsam mit Leni Aktionen bringe ist es uns beiden wohl noch nie passiert, dass wir einen Termin verschwitzt haben. Bei den Sommerempfehlungen ist uns das in diesem Jahr erstmals wiederverfahren. Ich habe gestern am späten Abend zufällig gemerkt, dass der Artikel gar nicht eingeplant war und somit auch nicht online gegangen ist. Wir haben das jetzt nachgeholt. Es tut mir wirklich sehr Leid.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,

      Zecken sind natürlich übel, da muss man schon geschlossene Schuhe und lange Hosen tragen, um in die Pilze zu gehen. Aber gekaufte Pfifferlinge schmecken ja auch gut. :-)

      Ove habe ich damals auch im Kino gesehen, es war toll und deshalb wollte ich es unbedingt noch einmal im TV anschauen. Ging mir wie beim ersten Sehen, ich fand es wieder großartig, obwohl ich die Handlung ja kannte.

      Ich habe am Wochenende mit meinem Chor eine Freizeit gemacht, da hätte ich mich gar nicht am Buchtipp für den Sommer beteiligen können. Vielleicht schaffe ich es noch, ich kann es aber nicht versprechen. Entschuldigen musst du dich aber wirklich nicht.

      Herzliche Grüße
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de