Samstag, 10. August 2019

Der zauberhafte Eisladen 3 - Heike Eva Schmidt

Der dritte Teil ist wieder ganz zauberhaft und spannend dazu


"Der zauberhafte Eisladen – Streusel, Magie und ein Klecks Sahne" ist der dritte Teil einer Kinderbuchreihe von Heike Eva Schmidt aus dem Boje Verlag. Dieses Buch ist für Kinder von 8 - 10 Jahren geeignet.

Endlich ist es soweit und Elli darf ins Land der Eismacher, nach Italien. Ihr Ziel ist Venedig und Großvater Leonardo und Huhn Ente begleiten sie, denn dort soll Elli ihre Ausbildung in der geheimnisvollen Eis-Akademie beginnen. Sie findet schnell Freunde, nur mit Fabio kommt sie nicht gut aus, denn er spielt ihr ständig Streiche. Als ihm jedoch der magische Schlüssel zum Festsaal der Akademie gestohlen wird, braucht er Ellis und Entes Hilfe und sie machen sich auf die Suche nach dem geheimnisvollen Schlüsseldieb.



Nachdem mir der erste Teil der Reihe gut gefallen hat, habe ich mich auf ein weiteres Abenteuer mit Elli und Ente gefreut.
In Ellis Familie gibt es ein ganz besonderes Geheimnis, denn sie und ihr Großvater Nonno haben die Gabe, magisches Eis herzustellen. Nun muss Elli eine Ausbildung machen, um die Nachfolge ihres Nonnos anzutreten. Nun darf Elli also endlich zur Eis-Akademie und wird als Eismacherin ausgebildet. Die Schule macht ihr großen Spaß, die Mitschüler sind echte Freunde, nur Fabio ärgert Elli mit seinen ewigen Streichen.

Die Geschichte bringt mit den Unterrichtsszenen Appetit auf Eis mit sich, denn Elli darf nicht nur normales Vanilleeis herstellen, sie muss auch besondere Geschmacksnoten erschmecken. Da gibt es das bittere Aroma der Lüge, herrlichen Wohlfühlgeschmack, der Leidenschaft ausdrückt und die glitzernde Variante mit Fröhlichkeit. Am liebsten möchte man selbst gern an Ellis Stelle sein und die Eis-Magie kosten. 
Das große Highlight der Akademie ist der feierliche Festsaal, in dem alte Schriftrollen mit magischen Rezepten aufbewahrt werden und jedes Jahr die Abschlussfeier des jeweiligen Jahrgangs gefeiert werden soll. Um in den Festsaal zu gelangen, benötigt man einen magischen Schlüssel aus echtem Gold, den aufzubewahren eine große Ehre darstellt. Diese Ehre wird Fabio zuteil, natürlich ist er mächtig stolz und Elli ist total neidisch auf ihn.

Als jedoch der Schlüssel verschwindet, stellt sich Elli auf Fabios Seite und hilft ihm bei der Suche. 

Der Erzählstil ist sehr fröhlich und verständlich, die Autorin zeigt sehr lebendig die unterschiedlichen Charaktere auf, die Stimmungen werden nachvollziehbar geschildert und Kinder können sich schnell mit den Figuren identifizieren. Natürlich sorgt die kleine Ente wieder für den nötigen Humor und die magische Eisherstellung lässt bei Kindern zauberhafte Träume entstehen, die die Fantasie anregen und einfach Spaß machen. Der Schlüssel bringt eine abenteuerliche Suche mit sich und man darf gespannt miträtseln, wer ihn wohl an sich genommen hat.

 
Ein wunderbar magisches Buch mit sympathischen Charakteren, einer spannenden Suchaktion und reichlich zuckersüßen Eisspezialitäten, das für schöne Lesestunden sorgt und gut unterhält. 


***Herzlichen Dank an den Bastei Lübbe/Boje Verlag für das Rezensionsexemplar!*** 


Schmidt, Heike Eva - Der zauberhafte Eisladen 1  

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de