Samstag, 10. August 2019

Inselküsse - Evelyn Kühne

Wunderschöne Sommerlektüre und ein echter Wohlfühlroman 


In ihrem Ostseeroman "Inselküsse" führt uns die Autorin Evelyn Kühne nach Rügen. Das Buch erscheint im ForeverUllstein Verlag.

Als alleinerziehende Mutter von drei Kindern schafft es die 43-jährige Marie, ihre Familie mit ihrem Job als Kellnerin und ihren Töpferarbeiten durchzubringen. Als jedoch wegen Sanierungen Mieterhöhungen anstehen, weiß Marie nicht, wie sie das finanziell stemmen soll. Doch ihre ältere Nachbarin Ruth, zu der sie ein liebevolles Verhältnis hat, weiß einen Ausweg. Sie hat ein in die Jahre gekommenes Haus auf Rügen, das genügend Platz für Ruth, Maries Familie und sogar für eine Töpferwerkstatt bietet. Aber auch hier ist Renovierungsbedarf und Maries Kinder müssen auch noch von einem Umzug überzeugt werden. Nebenan wohnt der Tischler Christian, der packt hilfsbereit bei den Ausbesserungsarbeiten mit an und ist Marie auch sehr sympathisch. Sollte Marie hier auf Rügen eine neue Heimat finden?


Sommerliche Romane, die in Urlaubsregionen spielen und sich um Neustart und Liebe drehen, gibt es wie Sand am Meer. Dieser Ostseeroman ist einer davon und doch hebt er sich wohltuend von der Masse ab. 
Nach finanziellen Problemen in Berlin geht es nach Rügen, dort macht Marie mit ihren Kindern zunächst einmal Urlaub in Ruths Haus, um zu sehen, ob sie dorthin umziehen können. Als sie dem netten Nachbarn Christian begegnet, sieht sie die Gegend mit ganz anderen Augen und nun gilt es, die Kinder für diese Gegend zu begeistern. Das ist besonders bei ihrer pubertäten Tochter nicht ganz einfach, aber auch die Kinder fühlen sich schnell wohl in der ländlichen Idylle direkt am Meer. 

Evelyn Kühne erzählt eine locker-leichte und sehr schwungvolle Liebesgeschichte, die sie mit passendem Ortsflair, aktuellen Problemen wie Mietwucher und den Erlebnissen der Familienmitglieder und Inselbewohner zu einer lebendigen und einfühlsamen Geschichte verstrickt. Es geht um das alltägliche Leben mit Kindern, um Gefühle und um Heimat und Existenz.
Auch wenn einiges vorhersehbar ist und die Liebenden sich selbst das Leben schwer machen, so hat mich doch die Handlung gefangen genommen und ein paar Wirrungen sorgten für ständigen Lesesog. Die Autorin weckt mit ihren Inselbeschreibungen, die sie genau im richtigen Maß einsetzt, für Sehnsucht nach dem Meer und für echte Urlaubsgefühle. 

Mit Marie und ihren Kindern hat sie sympathische Figuren geschaffen, die man gerne begleitet, mit ihnen bangt und ihnen die schönen Erlebnisse von Herzen gönnt. Die lebensnahen Schilderungen bringen Schwung in die Handlung und die Angst von Ruth vor dem Alleinsein zeigt auch die Lage von älteren Menschen. 

Die Story ist wie gesagt nichts neues, doch sie wurde erzählerisch hervorragend ausgeführt, hat den nötigen Schwung und ich habe diesen Wohlfühlroman sehr genossen. Hier sorgen liebenswerte Figuren, Urlaubsfeeling und etwas Liebe für angenehme Lesestunden. 



Mit Inselküsse taucht man in einen kurzweiligen Urlaubsroman mit Wohlfühleffekt ein und erlebt eine turbolente Geschichte rund um Familie, Liebe und Ferienidylle. Eine schöne Urlaubslektüre für den Strandkorb oder den Urlaub auf dem Balkon.


***Herzlichen Dank an Literaturtest und den Ullstein Verlag für dieses Rezensionsexemplar!***




Kommentare:

  1. Liebe Barbara,
    da haben wir zwei Bücher rezensiert, die daselbe Thema beinhalten...ein Neustart und eine neue Umgebung.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,

      ein häufiges Thema in Frauenromanen. Diesen mochte ich ganz gern lesen, war so urlaubsmäßig leicht.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  2. Liebe Barbara,
    ich habe jetzt deine Rezension nicht näher gelesen, da ich es vor zwei Tagen begonnen habe. Ein ganz großes Manko bei diesem Buch finde ich die Schrift, die der Verlag für den Roman genommen hat. Für mich ein NoGo. Lange habe ich kein Buch gelesen, das derart eine so gepresste Schrift/Font hatte. Und mich hindert es enorm am Lesefluss. Leider ....
    Mal schauen, ich glaub das wird eins der Bücher, wo ich wieder Tage für brauche.
    Liebe Grüße Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hanne,

      ja, die Schriftgröße ist schon sehr anstrengend zu lesen. Das habe ich in meiner Rezension leider gar nicht erwähnt.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de